α β γ δ ε ζ η θ ι κ λ μ ν ξ ο π ρ ς σ τ υ φ χ ψ ω Α Β Γ Δ Ε Ζ Η Θ Ι Κ Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ C Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω Ἷ Schließen Bewegen ?
Altgriechisch Wörterbuch - Forum
Transkribtion (181 Aufrufe)
Markus schrieb am 16.09.2017 um 16:16 Uhr (Zitieren)
Liebe Foristen!

Ich bin in meinem Projekt bis auf die nachfolgende Transkription einiger griechischer Wörter in den alten Briefen fertig. Ich möchte euch bitten mich noch einmal bei der Übersetzung zu unterstützen. Vielen Dank im Voraus!
s26.postimg.org/yug6ggmg9/Scannen0002.jpg
s26.postimg.org/q395m7355/Scannen0005.jpg
s26.postimg.org/4ea9ic0x5/Scannen0006.jpg
s26.postimg.org/m5lvwsgbt/Scannen0007.jpg

Beste Grüße

Markus
Re: Transkribtion
filix schrieb am 17.09.2017 um 19:58 Uhr (Zitieren)
Scannen0002 enthält ein Zitat aus Homer (Od. 20, 8): τέτλαθι δή, κραδίη - καὶ κύντερον ἄλλο ποτ' ἔτλης - "Dulde, mein Herz! Du hast noch härtere Kränkung erduldet." (Voß)

Scannen0007: "... in Rußland zur τυρανις führen muß", d.h. wohl τυραννίς, also "... zur Tyrannis führen muß"
Re: Transkribtion
Markus schrieb am 23.09.2017 um 06:36 Uhr (Zitieren)
Hallo filix,

vielen herzlichen Dank! Scan 5 und 6 sind wohl nicht entzifferbar. Dann werde ich sie wohl leider unübersetzt lassen müssen. Du hast mir ja auch schon im Lateinforum super geholfen. Solltest du an der Konversation der Familie Interesse haben, melde dich bei mir.

Beste Grüße

Markus


Re: Transkribtion
filix schrieb am 23.09.2017 um 18:28 Uhr (Zitieren)
Bei Nr. 5 und 6 wäre der ganze dt. Satz (bzw. der Kontext) hilfreich.
Re: Transkribtion
Markus schrieb am 24.09.2017 um 08:26 Uhr (Zitieren)
Hallo filix,

gerne! Bei Scan 5 geht es ums Geld. Der 1.Weltkrieg ist gerade 2 Monate vorüber, der junge Mann studiert in Königsberg und schreibt seinem Vater:
"Etwas auf dem Herzen, du meinst Schulden, habe ich vorläufig auch noch nicht. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Mit einem (Griechisches Wort) werde ich dich aber nie behelligen, denn was ihn auf dem Balkan nicht bekommen hat, bekommt ihn in Königsberg nimmermehr."

Bei Scan6 geht es ebenfalls ums Geld:
"Als mir die beiliegende Botschaft vor wenigen Tagen durch die Schnelligkeit der Elektrizität übermittelt wurde, da hegte ich den aufrichtigen Wunsch, irgendeinen Tag in einer diesem Ereignis entsprechenden und würdigen Weise festlich zu begehen. – Schimäre, Illusion, Ideal! Das Pech - griechisch - (griechisches Wort) wollte es, dass bereits die Monatswende weit hinter mir liegt, dass ich in einem Augenblick geistiger Umnachtung den Rest meiner Schulden bezahlt hatte, wofür ich übrigens die Belege mir beizulegen gestatte, da du durch Erfahrung und von Natur mißtrauisch bist wie Odysseus."

Hier handelt es sich vielleicht nur um die Übersetzung des Wortes Pech auch griechisch?
Beste Grüße
Markus
Re: Transkribtion
filix schrieb am 24.09.2017 um 11:40 Uhr (Zitieren)
In Scan 6 heißt es (nach Tilgung des blau unterstrichenen Schreibfehlers) wohl ἀνάγκη, also "Verhängnis, schicksalhafte Fügung."
 
Antwort
Titel:
Name:
E-Mail:
Eintrag:
Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Akropolis (Athen)

Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.