Latein Wörterbuch - Forum
So okay?: „In errato veritas“ — 154 Aufrufe
Thiari am 19.3.17 um 4:26 Uhr (Zitieren)
Liebe Latein-Affiniados,

Eine kurze Frage: allgemein bekannt ist ja der Ausspruch „In vino veritas“, der meines Wissens nach mit „Im Wein Wahrheit“ oder freier „Im Wein liegt die Wahrheit“ übersetzt wird. Ich bin nun selbst keine Expertin in Latein, möchte in Anlehnung daran aber einen Titel für eine Seminararbeit benutzen, der in Essenz die Bedeutung „Im Fehler liegt die Wahrheit“ haben soll (die grammatische Form soll dem allgemein bekannten Spruch angepasst sein). Nach Google-Suche etc. habe ich dabei die Form „In errato veritas“ gewählt. Passt das? Würde mich über Ihr/euer Input freuen!

Viele Grüße,
Thiari
Re: So okay?: „In errato veritas“
Latin0201 am 19.3.17 um 8:00 Uhr (Zitieren)
In errore veritas
Re: So okay?: „In errato veritas“
rex am 19.3.17 um 8:50 Uhr, überarbeitet am 19.3.17 um 8:53 Uhr (Zitieren) IV
Oder: In Abwandlung eines fast „klassischen“ Satzes: „per aspera ad astra“ (= durch Mühsal zu den Sternen):
per errorem ad veritatem (= durch Irrtum zur Wahrheit!)


Re: So okay?: „In errato veritas“
Lateinhelfer am 19.3.17 um 9:16 Uhr (Zitieren)
Andere Möglichkeit, klingt etwas anders:
Errando proficimus
(Durch Irren/Irrtum kommen wir voran)
Re: So okay?: „In errato veritas“
rex am 19.3.17 um 10:27 Uhr, überarbeitet am 19.3.17 um 10:45 Uhr (Zitieren)
P.S.: Liebe Thiari, da Dein „in errato veritas“ und auch die Übersetzung „im Fehler liegt die Wahrheit“ korrekt sind, wäre es sicher sinnvoll, etwas über den Inhalt Deiner Seminararbeit zu erfahren, um in der Überschrift „in errato (Ablativ von erratum)“ oder „error“ (siehe Vorschläge!) semantisch richtig verwenden zu können.
Re: So okay?: „In errato veritas“
Lateinhelfer am 19.3.17 um 10:48 Uhr (Zitieren) II
Da hast du recht, rex. Siehe Georges:
[876] Fehler, vitium (jede physische und moralische Unvollkommenheit). – mendum (Verstoß gegen die zu beobachtende Regel oder Form. bes. Schreib- u. Rechnungsfehler). – error. erratum[876] (aus Irrtum oder Versehen begangener Fehler, Mißgriff in physischer u. moralischer, in wissenschaftlicher od. artistischer Beziehung). – peccatum. delictum (sowohl Verstoß oder Vergehen gegen die Klugheit als gegen die Sittlichkeit, sowohl Irrtum als Sünde; beide übtr. auch von Verstößen gegen die Sprache). – labes (der jmdm. anhaftende moralische Schandfleck). – voller Fehler, vitiosus: mendosus: ohne F., s. sehlersrei. – zum F. werden, transire in vitium. – jmdm. etwas als F. anrechnen, auslegen, alci alqd vitio dare, ducere, vertere: als F. ausgelegt werden, vitio esse: einen F. machen, begehen, s. fehlen no. II: denselben F. machen, idem peccare: einen doppelten F. machen, dupliciter peccare: viele Fehler machen, multa peccare: Fehler auf Fehler machen, begehen, aliud ex alio peccare: einen F. an sich haben, an einem F. leiden, vitium habere; vitio obnoxium esse; auch alci hoc u. dgl. vitium est: unbedeutende Fehler haben, mediocribus vitiis teneri: viele Fehler haben, vitiis excellere, abundare: keine Fehler haben, s. fehlerfrei (sein): bei der Wahl des Diktators schien ein F. vorgefallen zu sein, dictator vitio creatus videbatur.
Re: So okay?: „In errato veritas“
Thiari am 21.3.17 um 1:34 Uhr (Zitieren)
Vielen lieben Dank für die Hilfe, und auch die Alternativvorschläge - ich bin noch unentschlossen zwischen meinem „in errato veritas“ und den Alternativvorschlägen, die finde ich nämlich auch sehr gelungen! Lateinhelfers „Errando proficimus“ passt wahrscheinlich inhaltlich sogar am besten, allerdings weiß ich nicht ob meine Dozentin Latein kann; die anderen Varianten sind glaube ich auch ohne Lateinkenntnisse verständlich durch die bekannten Redewendungen.

Inhaltlich geht es in meiner Seminararbeit um Fehlerkulturen im Schulunterricht, d.h. wie Schüler*innenfehler konstruktiv umgesetzt werden können. Der Titel soll einfach nur ein knackiger Einstieg sein, und wird auch durch den Zusatz „Fehlerkulturen im Unterricht“ ergänzt, sodass die 100% semantische Korrektheit eigentlich nicht so extrem wichtig ist, ich würde aber nur ungern einen Grammatikfehler im Titel haben :)
 
Antwort
  • Titel:
  • Name:
  • E-Mail:
  • Bei freiwilliger Angabe der E-Mail-Adresse werden Sie über Antworten auf Ihren Beitrag informiert. Dies kann jederzeit beendet werden. Kontrollieren Sie ggf. den Spam-Ordner.
  • Eintrag:
  • Grundsätzliches: Wir sind ein freies Forum, d.h. jeder Beteiligte arbeitet hier unentgeltlich. Uns eint das Interesse an der Antike und der lateinischen Sprache. Wir gehen freundlich und höflich miteinander um.

    Hinweise an die Fragesteller:

    1. Bitte für jedes Anliegen einen neuen Beitrag erstellen!
    2. Bei Latein-Deutsch-Übersetzungen einen eigenen Übersetzungsversuch mit angeben. Das gilt vor allem dann, wenn es sich um Hausaufgaben oder Vergleichbares handelt.
      Eine übersichtliche Gliederung erleichtert den Helfern die Arbeit.
      Je kürzer die Anfrage ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass schnell geantwortet wird.
    3. Bei Deutsch-Latein-Übersetzungen bitte kurz fassen. Für die Übersetzung eines Sinnspruchs wird sich immer ein Helfer finden.
  • Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Pyramiden von Gizeh
    Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.