α β γ δ ε ζ η θ ι κ λ μ ν ξ ο π ρ ς σ τ υ φ χ ψ ω Α Β Γ Δ Ε Ζ Η Θ Ι Κ Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ C Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω Ἷ Schließen Bewegen ?
Altgriechisch Wörterbuch - Forum
Der Jesus der Philosophen (359 Aufrufe)
Γραικίσκος schrieb am 08.08.2019 um 23:17 Uhr (Zitieren)
Von Wilhelm Weischedel gibt es das bekannte Buch "Der Gott der Philosophen".
Ich habe eine Sammlung von Texten über das Jesusbild von Philosophen - "Der Jesus der Philosophen" - erstellt und darin versammelt:
1. G.W.F. Hegel,
2. Heinrich Heine,
3. Jean Paul,
4. Immanuel Kant,
5. G.E. Lessing,
6. Arthur Schopenhauer,
7. Friedrich Nietzsche,
8. Bertrand Russell,
9. Karl Jaspers,
10. Rabindranath Tagore,
11. Bhagwan Shree Rajneesh
sowie
12. einen Zen-Text

Wer an dieser Sammlung Interesse hat, möge mir seine E-Mail-Adresse mitteilen.
Re: Der Jesus der Philosophen
Platon schrieb am 09.08.2019 um 09:47 Uhr (Zitieren)
Könntest du die Werke und Stellen angeben?
Das würde mir genügen.
Re: Der Jesus der Philosophen
Γραικίσκος schrieb am 09.08.2019 um 12:17 Uhr (Zitieren)
Das ist fdür mich sehr viel mühsamer, als Dir kurz eine Datei zu schicken, aus welcher ich mir die Angaben erst heraussuchen müßte. Allein zu Nietzsche sind es ca. 20 Textstellen!
Re: Der Jesus der Philosophen
Γραικίσκος schrieb am 09.08.2019 um 13:14 Uhr (Zitieren)
Die Zahl der von mir zusammengetragenen Stellen geht gegen 100!
Re: Der Jesus der Philosophen
Sphinx schrieb am 09.08.2019 um 17:25 Uhr (Zitieren)
geht gegen 100!

Wirklich?

Das wären ca. 10^158 (10hoch158) Stellen.
In Vergleich dazu ist die Zahl der Atome, aus denen
der Kosmos besteht, eine lächerliche Anzahl.
Warum wohl? Wie komme ich auf diese Zahl? :)
Re: Der Jesus der Philosophen
Γραικίσκος schrieb am 09.08.2019 um 17:53 Uhr (Zitieren)
Frage ich mich auch, wie Du von ca. 100 Textstellen von Philosophen über Jesus auf 10^158 kommst. Schon die 158 sind mir ein Rätsel.
Klärst Du mich auf?
Re: Der Jesus der Philosophen
Sphinx schrieb am 09.08.2019 um 18:00 Uhr (Zitieren)
Welche Bedeutung hat das Ausrufezeichen in der Mathematik? :)

100!= ...

Zusatzfrage:
Wieviel Universen braucht man, um soviele Atome zu haben, wie diese Zahl ausdrückt?
Unser Universum soll etwa 10^80 Atome enthalten.

10^80* x = 10^158
x= ???
Re: Der Jesus der Philosophen
Γραικίσκος schrieb am 09.08.2019 um 18:42 Uhr (Zitieren)
Aha, das Ausrufungszeichen war es. Da muß ich mich künftig nach einer Zahl vor hüten!
Re: Der Jesus der Philosophen
Sphinx schrieb am 09.08.2019 um 19:35 Uhr (Zitieren)
hüten!


hüten! = h*ü*t*e*n*(n-1)*(n-2)(n-3)*...*1 :))
Re: Der Jesus der Philosophen
Abacusὧ schrieb am 10.08.2019 um 08:51 Uhr (Zitieren)
10^80* x = 10^158
x= ???


x= 10^78
(Das sind fast soviele Universen wie es Atome in einem einzigen gibt. Durchaus möglich in einem Multiversum, das "multi" ein dehnbarer Begriff ist,
der bei 2 anfängt und bei "unendlich" aufhört, was immer "unendlich" heißen mag.)
Man könnte das Spiel noch weiter treiben:
Welche Zahl ergibt sich, wenn man alle möglichen Reihenfolgen aller 10^80 Atome ausrechnen würde, also 10^80!)

Dazu fällt mir noch eine interessante Aufgabe ein:
Zu welchem Zinssatz hätte man 1 Eurocent/"Josefscent" vor 2019Jahren anlegen
müssen (mit Zinseszins) um unseren Kosmos
(Kugel mir Radius von 13,82 Milliarden Lichtjahren) vollgefüllt mit Gold kaufen zu können, wenn der Goldpreis 1300 Euro pro Unze
(=31 Gramm) und die Dichte von Gold 19,3 Kilogramm pro Kubikdezimeter beträgt).

Da "Griechen" gute Mathematiker zu sein pflegen, sollte das auch in diesem Forum lösbar
sein. Die Lösung dürfte überraschen.
Re: Der Jesus der Philosophen
Γραικίσκος schrieb am 10.08.2019 um 13:50 Uhr (Zitieren)
Übrigens ist eingangs, wo es noch um den Jesus der Philosophen ging, meine E-Mail-Adresse einsehbar. An dem Material Interessierte müssen also ihre E-Mail-Adresse nicht veröffentlichen, sondern mögen sich dierekt an mich wenden.
Re: Der Jesus der Philosophen
Platon schrieb am 10.08.2019 um 17:46 Uhr (Zitieren)
Die Lösung ist: 10,7% (gerundet)

Ein hoher Zinssatz, aber dafür gibt es dann ein Weltall aus purem Gold.
Re: Der Jesus der Philosophen
filix schrieb am 10.08.2019 um 18:40 Uhr (Zitieren)
Mathe mit Midas.
Re: Der Jesus der Philosophen
Abacusὧ schrieb am 10.08.2019 um 19:46 Uhr (Zitieren)
Eine Herkules-Arbeit für Midas, bis er ca. 10hoch70 Kubikkilometer betaschelt hat um sie in Gold zu verwandelt.
Wenn er pro Sekunde ? Kubikzentimeter schafft,
wielange würde er wohl brauchen?
Der Affe mit der Schreibmaschine dürfte bis dahin längst den Faust zufällig getippt haben. :)
 
Antwort
Titel:
Name:
E-Mail:
Eintrag:
Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Wasserfall

Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.