α β γ δ ε ζ η θ ι κ λ μ ν ξ ο π ρ ς σ τ υ φ χ ψ ω Α Β Γ Δ Ε Ζ Η Θ Ι Κ Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ C Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω Ἷ Schließen Bewegen ?
Altgriechisch Wörterbuch - Forum
Perikles in Düsseldorf #4 (67 Aufrufe)
Γραικίσκος schrieb am 06.10.2019 um 11:16 Uhr (Zitieren)
Es war heiß, als es wenig später auf dem Tisch stand, und schmeckte nicht schlecht. Den Geist des Dionysos enthielt es offensichtlich nicht.
Der Barbar nahm den Faden des Gesprächs wieder auf: „Mir scheint, mein Bester, die Götter haben dich wohl nicht nur im Raum, sondern auch in der Zeit versetzt. Du befindest dich jedenfalls – laß mich die Olympiaden kurz nachrechnen, nein das dauert jetzt zu lange –, du befindest dich, sage ich, in einer Zeit weit mehr als 2000 Jahre nach der Blüte deiner Heimatstadt Athen, nach der Ära des Perikles. Deiner Ära, so ich denn alles, was du mir gesagt hast, richtig verstanden habe. Ich selbst bin, diesen Zufall fügen die Götter, ein Lehrer deiner Sprache an einem Gymnasion dieser Stadt. Das mag dir erklären, warum ich sie so gut spreche.“ Mit leiser Melancholie in der Stimme fügte er hinzu: „Es hat sich vieles verändert seit damals, und nicht alles zum Besseren.“
„Mehr als 2000 Jahre!“ staunte Perikles. „Das ist, beim Zeus, eine lange Zeit. Und hier wird noch unsere Sprache gelernt? Habt ihr auch anderes noch von uns übernommen? Wer ist Archont? Wo tagt die Volksversammlung? Was machen die Perser, was die – er sprach das Wort zähneknirschend aus – Spartaner, dieses Volk des Blutes und der Blutsuppe?“

Immer mehr machte er auf den Lehrer einen perfekten Eindruck: entweder perfekt als Perikles oder als Irrer. Wobei er, auch wenn ihm sein Verstand dabei auf dem Kopf stand, mehr und mehr zu der ersten Variante neigte.

„Wir werden noch viel Zeit brauchen, aber auch, so hoffe ich zu den Göttern, viel Zeit haben, um alle deine Fragen zu beantworten, was so ganz einfach nicht ist. Gerne möchte ich dich meinen Gefährten vorstellen, den anderen Lehrern an unserer Schule, meine ich, vorzüglich denen des Altgriechischen. Wir könnten ein Kolloquium veranstalten, wie es die Welt noch nicht gesehen hat, einen Kongreß sogar. Wir könnten mit deiner Hilfe unsere Lehrbücher verbessern und unsere Editionen überarbeiten. Den Homer hast du doch sicher im Kopf, oder?“

Perikles ließ die Schultern herabhängen. „Was ich möchte, mein Freund, ist zurückkehren, die Hügel Attikas wiederzusehen, in der Volksversammlung zu sprechen und es diesen Spartanern zeigen, die es wagen ...“ Er brach ab, dachte an seine Befragung der Pythia mit ihren katastrophalen Folgen und wurde sich bewußt, daß die Dinge des Lebens nicht nach unserem Willen verlaufen, sondern nach dem der Götter. „Wie komme ich zurück?“

Re: Perikles in Düsseldorf #4
Γραικίσκος schrieb am 06.10.2019 um 11:17 Uhr (Zitieren)
(Fortsetzung folgt)
 
Antwort
Titel:
Name:
E-Mail:
Eintrag:
Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Münze

Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.