α β γ δ ε ζ η θ ι κ λ μ ν ξ ο π ρ ς σ τ υ φ χ ψ ω Α Β Γ Δ Ε Ζ Η Θ Ι Κ Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ C Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω Ἷ Schließen Bewegen ?
Altgriechisch Wörterbuch - Forum
inquit avaritia heia (64 Aufrufe)
Γραικύλος schrieb am 13.09.2020 um 23:28 Uhr (Zitieren)
Der stoische Satiriker Aules Persius Flaccus (34 bis 62 u.Z.) hat schöne Verse über Freiheit und Determiniertheit geschrieben:
liber ego unde datum hoc sentis tot subdite rebus
an dominum ignoras nisi quem vindicta relaxat
i puer et strigiles crispini ad balnea defer
si increpuit cessas nugator servitium acre
te nihil inpellit nec quicquam extrinsecus intrat
quod nervos agitet sed si intus et in iecore aegro
nascuntur domini qui tu inpunitior exis
atque hic quem ad strigiles scutica et metus egit erilis
mane piger stertis surge inquit avaritia heia
surge negas instat surge inquit non queo surge
[...]

„Ich bin frei.” Wie kommst du darauf, du Knecht von so vielem?
Oder verkennst du den Herrn, den kein Stab des Prätors dir löset?
Schilt man dich: „Los, Bursch, trage die Schaber zum Bad des Crispinus!
Was, du zögerst, du Nichtsnutz?“, so trifft solch ätzende Knechtung
Gar nicht dein eigentlich Ich; nichts Äußeres tritt in dich ein und
Setzt dort die Kräfte in Gang. Doch wenn innen in krankender Leber
Dir die Gebieter entstehn: kämst leichteren Kaufs du davon als
Der, den Peitsche und Furcht vor dem Herrn zum Schaber getrieben?
Morgens liegst träg du und schnarchst. „Steh auf“, ruft die Habsucht, und „Heda,
Auf!“ Du sagst nein. Sie drängt. „Auf!“ sagt sie. „Ich kann nicht.“ „Steh auf schon!“
[...]

(Persius: Satiren V 124-133)
Re: inquit avaritia heia
Γραικύλος schrieb am 14.09.2020 um 00:15 Uhr (Zitieren)
Aules --> Aulus
 
Antwort
Titel:
Name:
E-Mail:
Eintrag:
Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Pfau

Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.