α β γ δ ε ζ η θ ι κ λ μ ν ξ ο π ρ ς σ τ υ φ χ ψ ω Α Β Γ Δ Ε Ζ Η Θ Ι Κ Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ C Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω Ἷ Schließen Bewegen ?
Altgriechisch Wörterbuch - Forum
Carmen in Platonem (75 Aufrufe)
Γραικύλος schrieb am 16.09.2020 um 00:07 Uhr (Zitieren)
Von Marcus Musurus Cretensis (ca. 1470 - 1517), einem frühen Humanisten und Lehrer am von Papst Leo X. gegründeten Collegio greco, ist ein 200 Verse umfassendes "Carmen in Platonem" überliefert, welches Musurus seiner Platon-Edition vorangestellt hat. Auch für andere klassische Autoren (Pausanias, Athenaios, Aristophanes, Sophokles, Musaios, Hesychios u.a.) verantwortete er Erstausgaben.

Der Hymnus beginnt so:
Θεῖε Πλάτων, ξυνοπαδὲ θεοῖς καὶ δαίμοσιν ἥρως
Πασσυδίῃ μεγάλῳ Ζηνὶ παρεσπομένοις,
Ἅρμα κατ' οὐρανὸν εὐρὺν ἀελλοπόδων ὅτε πώλων
Κεῖνος ἐλᾷ πτηνῷ δίφρῳ ἐφηζόμενος,
Εἰ δ' ἄγε νῦν κατάβηθι λιπὼν χορὸν οὐρανιώνων
Ἐς γᾶν ψυχοφυῶν εἰρησίῃ πτερύγων.
Καὶ λάζου τόδε τεῦχος. ὃ σωκρατικὴν ὀαριστὺν
Ἀμφὶς ἔχει καὶ σῆς κεδνὰ γένεθλα φρενός.

Von Zenobius Acciaiolus gibt es dazu eine lateinische Metaphrase:

Dive Plato, innumeris heros comes addite Divis,
Quos iuvat immensi post Iovis ire rotas,
Cum rapido invectus coeli per inania curru
Alipedes agitat turbinis instar equos:
Remigio alarum terras delapsus ad imas,
Illustres superum nunc age linque choros,
Ac librum tibi sume, tuae qui germina mentis
Sacra habet, et doctum Socratis eloquium.

Der Hymnus nimmt auch auf die damalige politische Situation Bezug und ruft zur Einigung der christlichen Staaten sowie zum gemeinsamen Kampf gegen die Türken auf.
Re: Carmen in Platonem
Γραικύλος schrieb am 17.09.2020 um 16:12 Uhr (Zitieren)
Erstausgabe: editio princeps.
Ich wußte nicht, daß so viele davon auf das Konto des Marcus Musurus gehen.
 
Antwort
Titel:
Name:
E-Mail:
Eintrag:
Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Schwert

Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.