α β γ δ ε ζ η θ ι κ λ μ ν ξ ο π ρ ς σ τ υ φ χ ψ ω Α Β Γ Δ Ε Ζ Η Θ Ι Κ Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ C Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω Ἷ Schließen Bewegen ?
Altgriechisch Wörterbuch - Forum
Ἀκαδήμεια (140 Aufrufe)
Γραικύλος schrieb am 20.11.2020 um 13:33 Uhr (Zitieren)
Der Name eines Gymnasions in Athen (auch: Ἀκαδημία, so bei Hesychios), in dem Platon lehrte.
Zurück geht dieser Name auf den Heros Ἀκάδημος (ältere Namensform: Hekademos); er spielt eine Rolle in den Mythen um Theseus, Kastor und Polydeukes: Plutarch: Theseus 32 und Herodot IX 73.
Re: Ἀκαδήμεια
στρουθίον οἰκιακόν schrieb am 20.11.2020 um 15:11 Uhr (Zitieren)
Weiß jemand, ab wann oder wodurch das Adjektiv 'akademisch' seinen heutzutage manchmal zu beobachtenden abwertenden Nebensinn erhalten hat ("eine rein akademische Diskussion": ohne Wert in/pro praxi)?
Re: Ἀκαδήμεια
Γραικύλος schrieb am 20.11.2020 um 18:17 Uhr (Zitieren)
Das Bedeutungswörterbuch des Duden kennt obendrein die Bedeutungen "langweilig, trocken", informiert aber leider nicht über das Alter dieses negativen Sinns.
Re: Ἀκαδήμεια
filix schrieb am 21.11.2020 um 12:58 Uhr (Zitieren)
„Langweilig, trocken“ verweist m.E. auf einen Aspekt der Pejoration, der sich spätestens im 18. Jhdt. auf literarisch-ästhetische Gebiet vollzieht, dabei geht es zunächst nicht um Weltfremdheit, sondern um Kritik an einer von Akademien produzierten schulmäßigen Kunst, gegen die die aufkommende Originalgenieästhetik gerichtet ist - Voltaire: „Aucun ouvrage qu'on appelle académique, il a été en aucun genre un ouvrage.

Etwas davon schwingt auch in der Wendung ins Pädagogische z.B. bei Herder mit, wenn er 1769 in Ideal einer Schuledie Parole ausgibt „Eifer, nicht bloß akademisch todter Erklärungen, sondern lebendiger, lebendiger Kenntnisse ; das erweckt die Seele, das gibt Luft zu lernen und zu leben, das hebt aus der Einschläferung der Sprache, das läßt sich den Eltern zum Ruhm der Kinder vorpredigen, das läßt sich anwenden, das bildet zeitlebens.“

Ausbau und Diversifizierung akademischer Ausbildungsstätten im 19. Jhdt. verschärfen vermutlich das dem Gelehrten schon lange anhaftende Stigma der Welt- und Wirklichkeitsfremdheit institutionell zur besagten pejorativen Bedeutung, die so lebensferne und praxisuntaugliche Wissensproduktion schmäht. Das DFWB findet die Belege für diese spezielle Bedeutungsverschlechteung jedenfalls vermehrt im späten 19. Jhdt.
Re: Ἀκαδήμεια
filix schrieb am 21.11.2020 um 13:10 Uhr (Zitieren)
ästhetischem ... ouvrage de génie ... Bedeutungsverschlechterung ...
Re: Ἀκαδήμεια
Γραικύλος schrieb am 21.11.2020 um 16:01 Uhr (Zitieren)
Heißt Herders Schrift "Ideal einer Schule"? Ich finde in meiner Ausgabe (es ist die des Aufbau-Verlages) zwar etliche Schulreden, aber keine dieses Titels.
Re: Ἀκαδήμεια
filix schrieb am 21.11.2020 um 16:24 Uhr (Zitieren)
Der in manchen Ausgaben mit diesem Titel versehene Abschnitt, aus dem das Zitat stammt, findet sich im Reisetagebuch aus 1769 (Journal meiner Reise im Jahre 1769).
Re: Ἀκαδήμεια
Γραικύλος schrieb am 21.11.2020 um 16:36 Uhr (Zitieren)
Aha, Band 1 der Aufbau-Ausgabe. Da werde ich es finden. Danke.
 
Antwort
Titel:
Name:
E-Mail:
Eintrag:
Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Münze

Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.