α β γ δ ε ζ η θ ι κ λ μ ν ξ ο π ρ ς σ τ υ φ χ ψ ω Α Β Γ Δ Ε Ζ Η Θ Ι Κ Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ C Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω Ἷ Schließen Bewegen ?
Altgriechisch Wörterbuch - Forum
Anekdoten um Sokrates #2 (66 Aufrufe)
Γραικύλος schrieb am 01.05.2021 um 14:07 Uhr (Zitieren)
4.
Zur Xanthippe sagte er, als sie erst sich in Schmähungen gegen ihn erging und ihn dann sogar mit schmutzigem Wasser übergoß: „Sagte ich nicht, daß Xanthippe, wenn sie donnert, dann auch Regen bringt? [οὐκ ἔλεγον ὅτι Ξανθίππη βροντῶσα καὶ ὕδωρ ποιήσει;]“

(Diogenes Laërtios: Vitae philosophorum II 36)


5.
Und als Alkibiades äußerte: „Unausstehlich ist doch die keifende Xanthippe“, da entspann sich folgendes kleine Wortgefecht: „Aber ich bin doch längst daran gewöhnt, geradeso wie man sich an das unaufhörliche Geräusch eine Rolle gewöhnt; und auch du läßt dir doch das Geschrei der Gänse gefallen.“ – „Dafür bringt sie mir auch Eier und Junge.“ – „Auch ich habe von Xanthippe Kinder bekommen.“

(Diogenes Laërtios: Vitae philosophorum II 36 f.)


6.a
Als Zopyros viele Schwächen bei einem Zusammensein aufgezählt und ihm [sc. Sokrates] vorgehalten hatte, Zopyros, der verkündete, er durchschaue das Wesen eines jeden aus der Ge-stalt, wurde er von den übrigen verlacht, die jene Schwächen bei Sokrates nicht fanden, von Sokrates aber selbst gestützt, da er sagte, er habe ihre Zeichen, aber sie seien durch die Vernunft von ihm unterdrückt worden [cum illa sibi signa, sed ratione a se deiecta diceret].

(Cicero: Tusculanae disputationes IV 80)

6.b
Weiter: können wir nicht nachlesen, wie Zopyros den Sokrates charakterisiert hat? Und er war als Physiognom ein Mann, der sich darauf verstand, den Charakter und die Naturveranlagung eines Menschen von seinem Körperbau, seinen Augen, seinen Gesichtszügen und seiner Stirn abzulesen. ‚Stupid und dumm‘ nannte er den Sokrates, weil er an der Kehle keine Einbuchtungen zwischen den Schlüsselbeinen habe, und er erklärte, diese Teile seien bei jenem versperrt und versteift. Und er fügte noch hinzu, er sei hinter den Weibern her [mulierosus]; - bei dieser Bemerkung freilich soll Alkibiades laut aufgelacht haben.
Solche Fehler können aus natürlichen Ursachen erwachsen; daß sie aber ausgerottet und von Grund auf ausgemerzt werden, so daß selbst der, der zu ihnen hinneigte, sich völlig von solchen Lastern zurückhält, das liegt nicht in natürlichen Ursachen begründet, sondern im Willen, im Streben, in der Zucht [in voluntate studio disciplina].

(Cicero: De fato V 10)


Re: Anekdoten um Sokrates #2
Γραικύλος schrieb am 01.05.2021 um 14:11 Uhr (Zitieren)
eine Rolle --> einer Rolle
 
Antwort
Titel:
Name:
E-Mail:
Eintrag:
Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Gebirge

Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.