α β γ δ ε ζ η θ ι κ λ μ ν ξ ο π ρ ς σ τ υ φ χ ψ ω Α Β Γ Δ Ε Ζ Η Θ Ι Κ Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ C Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω Ἷ Schließen Bewegen ?
Altgriechisch Wörterbuch - Forum
Caesars tödlicher Wein (76 Aufrufe)
Γραικύλος schrieb am 07.06.2021 um 15:32 Uhr (Zitieren)
Polyainos, Strategika (VIII, 23):
Als (Gaius Iulius) Caesar zu Nikomedes segeln wollte, wurde er bei Malea (1) von kilikischen Piraten gefangen. Sie verlangten ein hohes Lösegeld; er aber versprach ihnen das Doppelte.

Sie fuhren nun auf Miletos zu und legten sich außerhalb der Stadt vor Anker. Caesar sandte einen Sklaven, den Milesier Epikrates, zu einigen Milesiern und ließ sie bitten, ihm das Geld zu leihen. Diese schickten es ihm sofort.

Epikrates hatte aber von Caesar den Auftrag erhalten, außer dem Geld auch alles für ein großes Festmahl Erforderliche, einen mit Dolchen gefüllten Wasserkrug und mit Alraunen vermischten Wein [οἶνον μανδραγόρᾳ κεκερασμένον] herbeizuschaffen.

Nachdem Caesar den Piraten das Doppelte des Lösegelds ausbezahlt hatte, setzte er ihnen das Festmahl vor. Sie waren über den hohen Geldbetrag hocherfreut und begannen sogleich, das Festmahl zu genießen. Als sie aber den vergifteten Wein getrunken hatten, fielen sie in einen tiefen Schlaf.

Während sie schliefen, ließ Caesar sie umbringen und gab daraufhin den Milesiern sogleich das Geld wieder zurück.

(1) Stadt an der Südspitze der Peloponnes

Da hat Caesar doppeltes Glück gehabt: einerseits ein treuer Sklave, der die unbeaufsichtigte Rückkehr in seine Heimatstadt nicht zur Flucht genützt hat, andererseits sehr naive Piraten.
 
Antwort
Titel:
Name:
E-Mail:
Eintrag:
Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Gebirge

Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.