α β γ δ ε ζ η θ ι κ λ μ ν ξ ο π ρ ς σ τ υ φ χ ψ ω Α Β Γ Δ Ε Ζ Η Θ Ι Κ Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ C Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω Ἷ Schließen Bewegen ?
Altgriechisch Wörterbuch - Forum
Achillesverse (119 Aufrufe)
Γραικύλος schrieb am 10.06.2021 um 15:55 Uhr (Zitieren)
Achillesverse: eine mit zunehmender Häufigkeit vorkommende orthographische Auffälligkeit.
Ist mir da der Fund eines Papyrus entgangen oder eine Rechtschreibreform?
Re: Achillesverse
Andreas schrieb am 10.06.2021 um 16:54 Uhr (Zitieren)
Im Netz findet man z.B.:
https://www.stupidedia.org/stupi/Achillesverse

Wo hast du das gelesen?
Re: Achillesverse
στρουθίον οἰκιακόν schrieb am 10.06.2021 um 17:25 Uhr (Zitieren)
Na, immer noch besser als Achillesfärse ...
Re: Achillesverse
filix schrieb am 11.06.2021 um 00:09 Uhr (Zitieren)
Achillesferse F. ( - ; selten -n ), seit Anfang 19. Jh . nachgewiesene, phraseologisch verwendete Zs. (nach einem griechischen Sagenmotiv, demzufolge der Held Achilles nur an einer einzigen Stelle seines Körpers, der Ferse, verwundbar war, an der ihn seine Mutter Thetis beim Eintauchen in den unverwundbar machenden Styx festgehalten hatte; durch einen Pfeilschuß in die Ferse wurde Achilles getötet), früher häufig auch in der Schreibung Achillesverse.

Schulz/Basler: Deutsches Fremdwörterbuch, Bd.1., Berlin/New York: de Gruyter, 1995.


Letztere Behauptung relativiert der Ngram-Viewer hinsichtlich der Verbreitung zwar ein wenig, es handelte sich aber doch um eine echte Alternative. Das liegt vermutlich daran, dass in der Geschichte der Orthographie das Unterscheidungsprinzip nicht immer die dominante Stellung einnahm, die ihm heute zukommt, und sich, ehe die politischen Voraussetzungen der Durchsetzung eines Regelwerks gegeben waren, unter den konkurrierenden Positionen mehr etymologisch orientierte (Ferse u.a. von mhd. verse(ne)) da und dort halten konnten.
 
Antwort
Titel:
Name:
E-Mail:
Eintrag:
Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Akropolis (Athen)

Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.