α β γ δ ε ζ η θ ι κ λ μ ν ξ ο π ρ ς σ τ υ φ χ ψ ω Α Β Γ Δ Ε Ζ Η Θ Ι Κ Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ C Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω Ἷ Schließen Bewegen ?
Altgriechisch Wörterbuch - Forum
ἡ ὀστρακίνδα παιδιά (107 Aufrufe)
Γραικύλος schrieb am 21.06.2022 um 17:18 Uhr (Zitieren)
Platon, fr. 153: Das Scherbenspiel

Platon vergleicht das Verhalten der Politiker mit dem der Kinder.
Den Kinderchen sind sie vergleichbar, die
zum Scherbenspiel in der Straße
der Mitte entlang eine Linie ziehn, um in
zwei Partei’n sich zu teilen.
Die eine, die weiße, steht diesseits des
Strichs, die andere, schwarze, dann jenseits.
Ein Junge tritt nun in die Mitte und wirft auf
den Strich eine Scherbe, die schwarz-weiß.
Liegt Weiß obenauf, dann müssen, so
schnell sie nur können, die Weißen sich flüchten.
Und die Schwarzen, die sind die Verfolger.

(Lust an der Geschichte: Leben im antiken Griechenland. Ein Lesebuch. Hrsg. v. Rolf Rilinger. München 1990, S. 94 f.)
Re: ἡ ὀστρακίνδα παιδιά
Bukolos schrieb am 23.06.2022 um 14:06 Uhr (Zitieren)
Es sollte schon dazugesetzt werden, dass hier der Komödiendichter zitiert wird. Unattribuiert verweist der Name Platon gewöhnlich auf den Philosophen.
Re: ἡ ὀστρακίνδα παιδιά
Γραικύλος schrieb am 23.06.2022 um 17:58 Uhr (Zitieren)
Das ist mir nicht klargewesen. Aus der angegebenen Fundstelle geht es nicht hervor, und in deren Autoren- und Quellenverzeichnis wird ausschließlich der Philosoph erwähnt. Speziell für das zitierte Fragment wird angegeben: Hatto H. Schmitt, Der hochgeschätzte "kleine Löwe": Das Kind in der Antike; in: Journal für Geschichte 1, 1979, S. 14.

O.k., wir wissen es jetzt.
 
Antwort
Titel:
Name:
E-Mail:
Eintrag:
Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Gebirge

Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.