α β γ δ ε ζ η θ ι κ λ μ ν ξ ο π ρ ς σ τ υ φ χ ψ ω Α Β Γ Δ Ε Ζ Η Θ Ι Κ Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ C Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω Ἷ Schließen Bewegen ?
Altgriechisch Wörterbuch - Forum
Die Gründe der Gastfreundschaft (103 Aufrufe)
Γραικύλος schrieb am 23.06.2022 um 18:20 Uhr (Zitieren)
In den Mythen zahlreicher Stämme und Völker begegnen wir der Überzeugung, nur wir, die Mitglieder unseres Klans, unserer Gemeinschaft, seien Menschen, die Anderen, alle Anderen hingegen seien Untermenschen oder gar keine Menschen.

Ganz anders ist das Bild des Anderen in der Epoche anthropomorpher Glaubensrichtungen, das heißt, solcher, in denen die Götter menschliche Gestalt annehmen und sich wie Menschen verhalten konnten. Damals konnte man nämlich nie wissen, ob der sich nähernde Wanderer, Reisende, Ankömmling ein Mensch war oder ein Gott, einem Menschen ähnlich. Diese Unsicherheit, diese neugierig machende Ambivalenz ist eine der Quellen der Gastfreundschaft, die es ratsam erscheinen läßt, einem Ankömmling jede Freundlichkeit entgegenzubringen.

Darüber schreibt der polnische Dichter Cyprian Norwid, wenn er in seiner Einführung zur Odyssee über die Gründe der Gastfreundschaft nachdenkt, der Odysseus auf seinem Rückweg nach Ithaka begegnet.

(Ryszard Kapuściński: Der Andere. Frankfurt/Main 2008, S. 83)

Ich erinnere mich noch recht gut, daß in den christlichen Legenden, in denen für die freundliche Aufnahme von Fremden geworben wurde, diese sich letztlich immer als Jesus, auf Erden wandelnd, erwiesen.
 
Antwort
Titel:
Name:
E-Mail:
Eintrag:
Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Pyramiden von Gizeh

Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.