α β γ δ ε ζ η θ ι κ λ μ ν ξ ο π ρ ς σ τ υ φ χ ψ ω Α Β Γ Δ Ε Ζ Η Θ Ι Κ Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ C Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω Ἷ Schließen Bewegen ?
Altgriechisch Wörterbuch - Forum
Der König, die Götter und die Verehrung #5 (76 Aufrufe)
Γραικὑλος schrieb am 31.07.2022 um 13:55 Uhr (Zitieren)
Arrian, Anabasis IV 10-14:
14. Aristobulos nun berichtet, nach ihrer Aussage seien sie von Kallisthenes zu ihrem Versuch ermutigt worden, und das gleiche findet sich auch bei Ptolemaios. Die anderen Quellen berichten in der Mehrzahl die Dinge etwas anders. Nach ihnen sei vielmehr Alexander aus an sich schon vorhandenem Haß auf Kallisthenes und dazu wegen des engen Vertrauensverhältnisses zwischen Kallisthenes und Hermolaos nicht schwer dazu verleitet worden, von Kallisthenes das Schlimmste anzunehmen. Einige schreiben auch, Hermolaos sei vor die Makedonen geführt worden und habe seine Attentatsabsicht zugegeben, denn für einen freien Mann sei es unerträglich, den Übermut [τὴν ὕβριν] Alexanders noch weiter zu ertragen.

Dabei habe er alle Punkte der Reihe nach aufgezählt, die ungerechtfertigte Hinrichtung des Philotas, die noch weniger zu rechtfertigende Tötung Parmenions und der anderen, die damals sterben mußten, die Ermordung des Kleitos in der Trunkenheit, die medische Gewandung des Königs, die ganz bewußt geplante Einführung der Proskynese, von der man nicht abließ, die Gelage und das übermäßig lange Durchschlafen Alexanders – dies alles habe er nicht mehr ertragen können und deshalb sich und die anderen Makedonen befreien wollen.

Zusammen mit den anderen Verhafteten sei er darauf von den Anwesenden gesteinigt worden. Kallisthenes aber wurde nach Angabe des Aristobulos in Fesseln weiterhin im Heere mitgeführt und starb später an einer Krankheit, Ptolemaios hingegen behauptet, er sei gerädert und gehenkt worden.

So unterscheiden sich selbst die zuverlässigsten Autoren aus dem Kreis unmittelbar um Alexander in ihrer Ansicht über Geschehnisse, die ihnen bekannt waren und deren Verlauf vor ihnen doch keineswegs verborgen gehalten wurde. Andere Berichte über diese Dinge wiederum weichen in vielen Punkten voneinander ab. [...]

(Arrian: Der Alexanderzug – Indische Geschichte. Übersetzt und herausgegeben von Gerhard Wirth und Oskar von Hinüber. München/Zürich 1985, S. 306-321)
 
Antwort
Titel:
Name:
E-Mail:
Eintrag:
Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Wasserfall

Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.