α β γ δ ε ζ η θ ι κ λ μ ν ξ ο π ρ ς σ τ υ φ χ ψ ω Α Β Γ Δ Ε Ζ Η Θ Ι Κ Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ C Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω Ἷ Schließen Bewegen ?
Altgriechisch Wörterbuch - Forum
Was die Götter schicken (145 Aufrufe)
Γραικύλος schrieb am 21.09.2022 um 13:28 Uhr (Zitieren)
Euripides, Die Bakchen V. 1388-1392 (Schlußverse des Dramas):
πολλαὶ μορφαὶ τῶν δαιμονίων,
πολλὰ δ‘ ἀέλπτως κραίνουσι θεοί.
καὶ τὰ δοκηθέντ‘ οὐκ ἐτελέσθη,
τῶν δ‘ ἀδοκήτων πόρον ηὗρε θεός.
τοιόνδ‘ ἀπέβη τόδε πρᾶγμα.

In mancher Gestalt
Naht sich das Göttliche,
Vieles vollenden die Götter
Ungeahnt.
Was wir uns wünschten,
Es ward nicht vollendet,
Für nie Gehofftes
Fanden die Götter den Weg!
So kam auch dieses
Zum Ende.

(Euripides: Sämtliche Tragödien und Fragmente; Band V. Hrsg. v. Ernst Buschor und Gustav Adolf Seeck. München 1977, S. 352 f.)

"Für nie Gehofftes fanden die Götter den Weg", das kann sich eigentlich nicht auf das Drama selbst beziehen, das mit einer Katastrophe endet; ich habe das Gefühl, daß Euripides die Zuschauer dennoch mit ein wenig Optimismus entlassen wollte.
Re: Was die Götter schicken
Platon schrieb am 21.09.2022 um 14:19 Uhr (Zitieren)
Diese Götter nennt man heute schlicht Zufall.

Der Zufall ist der einzig legitime Herrscher des Universums.

(Napoleon)
Re: Was die Götter schicken
filix schrieb am 22.09.2022 um 14:52 Uhr (Zitieren)
Da Euripides die Schlussformel mehrfach gebraucht (Andromache, Alkestis, leicht variiert in der Medea) hat sie, sofern sie authentisch ist (This could be … a convention of later performances or book production), wohl eine andere Funktion, als sich unmittelbar auf das Gesehene zu beziehen. In The Art of Euripides: Dramatic Technique and Social conext (Cambridge University Press, 2010) zählt Donald J. Mastronarde die Verse zu Euripides' Strategien, die Rolle des Chors neu zu definieren:

Even if the final tag is accepted as Euripidean, however, it is probably emptied of deep significance by its formulaic nature. This “weakness” of the the choral voice at the end of Euripidean plays should be viewed in connection with other aspects that undercut the chorus' involvement and diminish the sense of community that the chorus was tradionally capable of embodying.
Re: Was die Götter schicken
Γραικύλος schrieb am 22.09.2022 um 23:40 Uhr (Zitieren)
Danke für den Hinweis, der eine Einordnung in einen größeren Kontext ermöglicht.
Re: Was die Götter schicken
Hume schrieb am 23.09.2022 um 13:25 Uhr (Zitieren)
Was soll der ganze antike Göttermist?
Diesen Affenzirkus hat es nie gegeben
und er diente nur der Stabilisierung und
Identitätsbildung von Gesellschaften
inklusiv Machtausübung.
Hier geht es um Psychologie und längst
überholte Daseinsdeutung.
Ohne Psychologie ist alles nichts!
Zufall und bestimmte Notwendigkeiten
bestimmen das Geschick des und im Kosmos.
(s. Beitrag von Platon).
Wo rohe Kräften walten, ...
 
Antwort
Titel:
Name:
E-Mail:
Eintrag:
Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: kapitolinische Wölfin

Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.