α β γ δ ε ζ η θ ι κ λ μ ν ξ ο π ρ ς σ τ υ φ χ ψ ω Α Β Γ Δ Ε Ζ Η Θ Ι Κ Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ C Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω Ἷ Schließen Bewegen ?
Altgriechisch Wörterbuch - Forum
Entdeckungsfahrten der Karthager #3 (285 Aufrufe)
Γραικύλος schrieb am 31.05.2023 um 00:04 Uhr (Zitieren)
II. Himilkon

Himilkon war wohl ein Zeitgenosse des Hanno und ist der erste namentlich bekannte Entdecker der Küsten Nordwest-Europas. Von seinem vermutlichen Reisebericht könnten einige Reflexe bei Avienus enthalten sein.

1. Plinius der Ältere: Naturgeschichte

Auch Hanno vollendete in der blühendsten Zeit Carthago’s diese Umschiffung von Gadez aus bis zu der Grenze Arabia’s und machte diese Fahrt durch eine Schrift bekannt; wie denn auch zu derselben Zeit Himilko ausgesendet wurde, um die Seegrenzen Europa’s kennen zu lernen.

[II 169]


2. Rufus Festus Avienus: Ora maritima

[...] Aber von hier aus ist es nach der Heiligen Insel [sacra insula] (3) – so nannte man sie im Altertum – zu Schiff eine Fahrt von 2 Tagen. Diese liegt in der hohen See in großer Ausdehnung da, und weithin bewohnt sie das Volk der Hiernier. In der Nähe liegt umgekehrt die Insel der Albionen (4). Und die Tartesser hatten die Gewohnheit, bis zu den Oestrymnischen Inseln (5), die ihr Endziel bildeten, Handel zu treiben; auch die Bewohner von Karthago und die zwischen den Herculessäulen besuchten diese Meere. Von ihnen behauptete der Punier Himilco, daß sie kaum in 4 Monaten, wie er selbst seiner Versicherung nach durch seine Fahrt bewiesen, durchquert werden könnten. So fehlt auf weite Strecken der Wind, der die Schiffe vorwärtstreibt; so ruht unbeweglich das träge Wasser des regungslosen Meeres. – Auch fügt er hinzu, daß sich sehr viel Seetang in den Fluten zeige und oft mit strauchwerkähnlicher Stärke die Schiffe hemme. Ebenso versichert er, daß sich die Meeresfläche nicht in die Tiefe erstrecke und daß der Boden nur mit wenig Wasser bedeckt sei. Unaufhörlich tummeln sich an allen Seiten die Ungetüme des Meeres; um die nur langsam vorankommenden Schiffe schwimmen Riesenfische. [...]

[108-130]

(3) Als „insulae“ wurden auch Halbinseln bezeichnet.
(4) Die insula Albionum entspricht dem Albion des Pytheas und kann daher nicht Britannien sein, weil er Albion wie ein Landvermesser abgeschritten haben will (Strabon 104). Vielleicht handelt es sich bei der weißen Insel um Rügen.
(5) Zinninseln. Wegen der Entfernungsangabe kann mit oestrymnis – insula Sacra nicht Bretagne – Irland, sondern eher der Ostsee-Eingang gemeint sein. Möglicherweise ist unter insula Sacra Hibera zu verstehen. Die späteren Angaben über das ruhige Meer könnten sich auf die fehlenden bzw. schwachen Gezeiten beziehen. Die Zinninseln erwähnt Herodot III 115 als Kassiteriden, ohne nähere Lokalisierung, aber als Lieferquelle von Bernstein und Zinn.
 
Antwort
Titel:
Name:
E-Mail:
Eintrag:
Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Löwe

Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.