α β γ δ ε ζ η θ ι κ λ μ ν ξ ο π ρ ς σ τ υ φ χ ψ ω Α Β Γ Δ Ε Ζ Η Θ Ι Κ Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ C Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω Ἷ Schließen Bewegen ?
Altgriechisch Wörterbuch - Forum
Kanonisierung und Manipulation von Homers Epen #1 (283 Aufrufe)
Γραικύλος schrieb am 03.06.2023 um 00:04 Uhr (Zitieren)
Solon (ca. 640 – ca. 561 v.u.Z.) war Archont und Gesetzgeber (594) in Athen. Peisistratos war mit zwei Unterbrechungen Tyrann in Athen von 560 bis 528 v.u.Z. Seine Söhne waren Hipparchos und Hippias.
1. (Ps.-)Platon: Hipparchos

[...]
Freund: Wen meinst du denn und worin nur?
Sokrates: Meinen und deinen Mitbürger, den Sohn des Peisistratos aus Philaïdai, den Hipparchos, der von den Söhnen des Peisistratos der älteste und der weiseste war und, außer vielen anderen schönen Denkmälern seiner Weisheit, die er sich gründete, auch zuerst die Dichtungen Homers in unser Land brachte und die Rhapsoden nötigte, diese an den Panathenaien der Reihe nach so, daß der folgende immer unmittelbar seinen Vorgänger fortsetzte, vorzutragen [καὶ τὰ Ὁμήρου ἔπη πρῶτος ἐκόμισεν εἰς τὴν γῆν ταυτηνί, καὶ ἠνάγκασε τοὺς ῥαψῳδοὺς Παναθηναίοις ἐξ ὑπολήψεως ἐφεξῆς αὐτὰ διιέναι], wie sie dies ja auch jetzt noch tun. [...]

[228b]


2. Diogenes Laërtios: Leben und Meinungen berühmter Philosophen

[...]
Die homerischen Gedichte sollten nach einer seiner [sc. des Solon] Gesetzesbestimmungen in der gehörigen Reihenfolge von den Rhapsoden vorgetragen werden; wo der erste abgebrochen, da sollte der nächste mit der Erzählung fortfahren. Solon also tat für das Verständnis Homers mehr als Peisistratos, wie Dieuchidas (1) im 5. Buch seiner Megarika sagt. Das bezieht sich vor allem auf den Vers „οἳ δ‘ ἄρ‘ Ἀθήνας εἶχον – Dann, die Athenä bewohnt“ (2) und die folgenden.
[...]

[I 57]

(1) Historiker des 4. Jhdts. v.u.Z.
(2) Ilias II 546
 
Antwort
Titel:
Name:
E-Mail:
Eintrag:
Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Küste

Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.