Latein Wörterbuch - Forum
Längeres Zitat über Zauberer und ihre Trommeln in Südamerika — 113 Aufrufe
Michael Uszinski am 9.10.18 um 18:12 Uhr (Zitieren)
Es geht um Zauberer in Südamerika und ihre Hilfsmittel. Ich übersetze gerade ein botanisches Buch aus dem Englischen, in dem dieses lateinische Zitat auftaucht:

„Lange vor den Zeiten Bancrofts wurde die Verwendung der Maraca und des Tabaks durch brasilianische Payés von Thevet wie folgt beschrieben: »Existimant enim, cum hunc fructum (quem Maraka et Tamaraka nuncupant) manibus pertractant, crepitantemque ob Mayzi grana injecta audiunt, cum suo se Toupan, id est, Deo sermones conferre atque ab eo quodam responsa accipere, sic a suis Paygi (divinatorum genus est, qui suffitu herbae Petun, et quibusdam obmurmurationibus illorum Tamaraka divinam facultatem attribuunt tribuere perhibent) persuasi.«“

Trotz großen Latinums überfordert mich der Schlangensatz vollständig. Kann jemand helfen?
Re: Längeres Zitat über Zauberer und ihre Trommeln in Südamerika
filix am 9.10.18 um 19:36 Uhr, überarbeitet am 9.10.18 um 19:53 Uhr (Zitieren)
Das Zitat ist m.E. fehlerhaft. Die Übersetzung folgt dem Textabschnitt aus De praestigiis daemonum von Wier nach dieser Ausgabe: books.google.de/books?id=LiFmAAAAcAAJ&pg=PA135 Den Thevet konnte ich nicht ausfindig machen.

„Sie nehmen nämlich an, dass sie, wenn sie diese Frucht (die sie Maraka und Tamaraka nennen) mit ihren Händen bearbeiten und wegen der eingelegten Maiskörner rasseln hören, mit ihrem Toupan, d.h. einem Gott, ein Gespräch führen und auch von diesem gewisse Antworten erhalten, da sie auf diese Weise von ihren Paygi <davon> überzeugt worden sind. Das ist eine Art Weissager, die angeben, dass sie durch Gebrauch des Krautes Petun als Räucherwerk und durch gewisses Gemurmel ihrem Tamaraka göttliche Kraft verleihen.“

Re: Längeres Zitat über Zauberer und ihre Trommeln in Südamerika
Michael Uszinski am 9.10.18 um 19:41 Uhr (Zitieren)
Das hört sich doch schon sehr gut an! Ich habe gerade noch eine Quelle gefunden: „Thevetus, wie von Chusius zitiert, in Aromatum et Simplicium aliqot … Historia. Auctore Garcia ab Horto, Medico Lusitanico. Herausgegeben von Clusio. Antverpiae, 1579.“
Re: Längeres Zitat über Zauberer und ihre Trommeln in Südamerika
filix am 9.10.18 um 19:50 Uhr, überarbeitet am 9.10.18 um 19:57 Uhr (Zitieren)
Das Zitat in Garcia de Ortas Aromatum et Simplicium aliqot … Historia entspricht so ziemlich dem bei Wier: books.google.de/books?id=Gi3awZGzZOwC&pg=194#v=one...
Re: Längeres Zitat über Zauberer und ihre Trommeln in Südamerika
Michael Uszinski am 9.10.18 um 20:03 Uhr (Zitieren)
ist nur 80 Jahre älter ;-) Nein wirklich, ich bin Ihnen sehr dankbar!
Re: Längeres Zitat über Zauberer und ihre Trommeln in Südamerika
filix am 9.10.18 um 20:16 Uhr (Zitieren)
Nicht ganz, ich habe nur eine spätere Ausgabe verlinkt. De praestigiis Daemonum erschien erstmals 1563 in Basel, im selben Jahr wie das portugiesische Original von Garcia de Ortas Werk, dessen lat. Ausgabe durch Clusius im Jahre 1567 besorgt wurde.
Re: Längeres Zitat über Zauberer und ihre Trommeln in Südamerika
Michael Uszinski am 9.10.18 um 20:34 Uhr (Zitieren)
Portugiesisch, Latein, Englisch, Deutsch, und es hat nur 450 Jahre gedauert. Es tauchen in dem Buch noch mehr lateinische (eher kürzere) Phrasen auf. Ich würde mich gerne wieder an Sie wenden -- soll ich das hier übers Forum machen oder können Sie mich kontaktieren?
Re: Längeres Zitat über Zauberer und ihre Trommeln in Südamerika
filix am 9.10.18 um 20:41 Uhr (Zitieren)
Wenn es sich lediglich um kurze Abschnitte handelt, ist es sicher am einfachsten, sie hier zu posten.
Re: Längeres Zitat über Zauberer und ihre Trommeln in Südamerika
Michael Uszinski am 9.10.18 um 20:51 Uhr (Zitieren)
Wie Sie meinen. Es entgeht Ihnen nur eine Danksagung im Buch unter Ihrem richtigen Namen.
 
Antwort
  • Titel:
  • Name:
  • E-Mail:
  • Bei freiwilliger Angabe der E-Mail-Adresse werden Sie über Antworten auf Ihren Beitrag informiert. Dies kann jederzeit beendet werden. Kontrollieren Sie ggf. den Spam-Ordner.
  • Eintrag:
  • Grundsätzliches: Wir sind ein freies Forum, d.h. jeder Beteiligte arbeitet hier unentgeltlich. Uns eint das Interesse an der Antike und der lateinischen Sprache. Wir gehen freundlich und höflich miteinander um.

    Hinweise an die Fragesteller:

    1. Bitte für jedes Anliegen einen neuen Beitrag erstellen!
    2. Bei Latein-Deutsch-Übersetzungen einen eigenen Übersetzungsversuch mit angeben. Das gilt vor allem dann, wenn es sich um Hausaufgaben oder Vergleichbares handelt.
      Eine übersichtliche Gliederung erleichtert den Helfern die Arbeit.
      Je kürzer die Anfrage ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass schnell geantwortet wird.
    3. Bei Deutsch-Latein-Übersetzungen bitte kurz fassen. Für die Übersetzung eines Sinnspruchs wird sich immer ein Helfer finden.
  • Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Küste
    Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.