Latein Wörterbuch - Forum
Veränderung — 167 Aufrufe
Change am 12.9.19 um 8:50 Uhr (Zitieren)
Guten Morgen, Lateiner

Würdet ihr mir bitte diesen Satz übersetzen?

„Wer will, daß die Welt so bleibt, wie sie ist, der will nicht, daß sie bleibt“

Danke im Voraus.

Grüße
Stanko


Re: Veränderung
Klaus am 12.9.19 um 13:23 Uhr, überarbeitet am 12.9.19 um 13:42 Uhr (Zitieren)
Vorschlag.
Qui orbem terrarum immutatum permanere vult, eum permanere non vult.

Warte auf weitere Vorschläge!
Re: Veränderung
p m b am 12.9.19 um 14:23 Uhr (Zitieren)
Qui mundum mutari non vult, eum vult interire.
Re: Veränderung
arbiter am 12.9.19 um 21:58 Uhr (Zitieren)
Die Übersetzung von „adiutor“ ist nicht diskussionswürdig.
Beide Versuche haben übersehen, dass sich im Ausgangssatz ein Wortspiel versteckt.
Versuch 1 übersetzt „Welt“ mit einem eher geographischen Begriff, Versuch 2 mit dem lateinischen Wort für Weltordnung/Kosmos.
Re: Veränderung
Klaus am 13.9.19 um 1:52 Uhr, überarbeitet am 13.9.19 um 9:39 Uhr (Zitieren)
Gerne hören wir arbiters Vorschlag.
Re: Veränderung
adiutor am 13.9.19 um 8:30 Uhr (Zitieren)
Die Übersetzung von „adiutor“ ist nicht diskussionswürdig.

Was gibt es an dieser Übersetzung auszusetzen? Sie m.E. ist inhaltlich völlig korrekt.
Auch mundus kann man hier verwenden.
vgl:
Sic transit gloria mundi.
Mundus decipi vult.
Mundus transit et concupiscentia eius.

Dass man Wortspiele nicht nachmachen kann, ist bekanntes Problem.
Daher kommen nur inhaltlich treffende Möglichkeiten infrage.

@Stanko:
Da arbiter seine Meinung - wie sooft- nicht wirklich begründet und Halbwahrheiten verwendet, kannst du sie ignorieren.
Seine Kritik an der Übersetzung von „Welt“ ist nicht zutreffend, wie nicht nur die
Gegenbeispiele zeigen.



Re: Veränderung
Change am 13.9.19 um 9:41 Uhr (Zitieren)
Vielen Dank für die Vorschläge.
Ich finde es auch seltsam, wenn jemand Kritik übt ohne nähere Erklärung.
Ich weiß, dass man Wortspiele in anderen Sprachen nicht nachmachen kann.
Darum ging es mir auch nicht. Ich wollte nur eine Übersetzung, die den
Inhalt gut rüberbringt.
Nochmals vielen Dank.

Stanko
Re: Veränderung
arbiter am 13.9.19 um 11:59 Uhr (Zitieren)
@Stanko
ohne nähere Erklärung
hä?
Beide Vorredner sind ausgewiesene Nichtlateiner, der zweite dazu ein unerträglicher Rechthaber (konnte nicht ertragen, dass Klaus eine - bis auf den Welt-Begriff - nicht zu beanstandende gute ÜS geliefert hat).
Die Zitate sind unklassisch, teils aus der Vulgata (vgl. „vulgär“), die verfasst wurde von einem, dessen Muttersprache nicht Latein war - dessen Sprachkompetenz also ungefähr auf dem Niveau adiutors waren.
ERsetze orbem terrarum durch statum rerum, und alles ist gut.
Re: Veränderung
comment am 13.9.19 um 12:15 Uhr (Zitieren)
ERsetze orbem terrarum durch statum rerum, und alles ist gut.

Was für ein logischer Blödsinn, wenn man den 2. Teil des Satz berücksichtigt!
Offenbar hat arbiter den Sinn des Satzes nicht kapiert.
Re: Veränderung
comment am 13.9.19 um 12:16 Uhr (Zitieren)
*Satzes
Re: Veränderung
p m b am 13.9.19 um 13:11 Uhr (Zitieren)
(konnte nicht ertragen, dass Klaus eine - bis auf den Welt-Begriff - nicht zu beanstandende gute ÜS geliefert hat).

Du hast ja nicht mehr alle Tassen im Schrank! Und lesen kannst du auch nicht:
Warte auf weitere Vorschläge!

Mann, arbiter, was soll der ganze Schwachsinn, den du da verzapft hast?
Re: Veränderung
Klaus am 13.9.19 um 15:24 Uhr (Zitieren)
Versuch 1 übersetzt „Welt“ mit einem eher geographischen Begriff


Ich dachte dabei an die geographischen Veränderungen durch den steigenden Meeresspiegel im Rahmen des Klimawandels, auf den der Spruch wohl auch anspielt.
Re: Veränderung
TG am 13.9.19 um 15:36 Uhr (Zitieren)
Der Satz stammt von Erich Fried:

„Wer will // daß die Welt // so bleibt // wie sie ist // der will nicht // daß sie bleibt“ - Status quo (zur Zeit des Wettrüstens), in: Lebensschatten, Verlag Klaus Wagenbach, Berlin 1981. S. 93 ISBN 3-0831-0111-5


Re: Veränderung
Klaus am 13.9.19 um 15:44 Uhr (Zitieren)
Der Threadersteller Stanko müsste erklären, was er genau mit seinem Spruch aussagen will; ob er sich auf das Thema Klimawandel bezieht oder auf ein neues drohendes Wettrüsten.
Re: Veränderung
Ovid am 13.9.19 um 16:18 Uhr (Zitieren)
Das waren noch Zeiten, als es nur um das Wettrüsten, Supergau-freie Atomkraft und ein wenig RAF-Geplänkel ging!
Fast eine aetas aurea im Vergleich zu heute: nondum descenderat aestus ...
 
Antwort
  • Titel:
  • Name:
  • E-Mail:
  • Bei freiwilliger Angabe der E-Mail-Adresse werden Sie über Antworten auf Ihren Beitrag informiert. Dies kann jederzeit beendet werden. Kontrollieren Sie ggf. den Spam-Ordner.
  • Eintrag:
  • Grundsätzliches: Wir sind ein freies Forum, d.h. jeder Beteiligte arbeitet hier unentgeltlich. Uns eint das Interesse an der Antike und der lateinischen Sprache. Wir gehen freundlich und höflich miteinander um.

    Hinweise an die Fragesteller:

    1. Bitte für jedes Anliegen einen neuen Beitrag erstellen!
    2. Bei Latein-Deutsch-Übersetzungen einen eigenen Übersetzungsversuch mit angeben. Das gilt vor allem dann, wenn es sich um Hausaufgaben oder Vergleichbares handelt.
      Eine übersichtliche Gliederung erleichtert den Helfern die Arbeit.
      Je kürzer die Anfrage ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass schnell geantwortet wird.
    3. Bei Deutsch-Latein-Übersetzungen bitte kurz fassen. Für die Übersetzung eines Sinnspruchs wird sich immer ein Helfer finden.
  • Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Wasserfall
    Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.