Latein Wörterbuch - Forum
eos und ii alternativ — 133 Aufrufe
Paula am 1.12.19 um 19:26 Uhr (Zitieren)
Es wird wieder vererbt, was das Zeug hält: die Brüder Johannes und Gobelin erhalten nach dem Tod ihrer Eltern je zur Hälfte verschiedene Immobilien. Soweit, so gut.

Am Ende folgt dann "ita quod quilibet eorum suam medietatem divertere poterit in usus quos voluerit eo iure quo ad eos/ii devenit.

Dabei steht das eos in der Zeile, das ii darüber.
https://www.directupload.net/file/d/5654/doy6tbgh_pdf.htm

Zunächst habe ich mich über die „Gänsefüßchen“ über dem eos gewundert. Einige Einträge später kommt aber noch einige Male se über me und suis über meis, ipsum über me und suos über meos vor. Es ist derselbe Schreiber. Ich nehme also an, er hat sich dabei was gedacht. Aber was?

Es ist ja schon ein Unterschied, ob ich nun Nom. oder Akk. Pl. habe. Akkusativ verstehe ich noch und würde übersetzen
[ihnen fällt der ganze Kram zu], so dass ein jeder von ihnen seine Hälfte in den Nutzen ändern kann, den er will, mit dem Recht, das auf sie hinabkommt [eine bessere Übersetzung für devenit fällt mir gerade nicht ein].

Würde Nominativ Plural auch in irgendeiner Weise einen Sinn ergeben?
Re: eos und ii alternativ
adiutor am 1.12.19 um 19:41 Uhr (Zitieren)
usus = Plural: für die Zwecke verwenden, die er will

mit/gemäß dem Recht, mit dem sie (die medietas) auf sie gekommen ist/ ihnen zugefallen ist
Re: eos und ii alternativ
adiutor am 1.12.19 um 20:01 Uhr (Zitieren)
PS:
ii scheidet aus, weil
a) Prädikat in Singular steht
b) ad den Akk. verlangt
Re: eos und ii alternativ
filix am 1.12.19 um 20:06 Uhr (Zitieren)
Es handelt sich m.E. um ein u mit Makron, zu lesen wäre mit Rücksicht auf den Singular „quilibet“ davor also statt „ad eos“ "ad
eum."
Re: eos und ii alternativ
arbiter am 1.12.19 um 20:07 Uhr (Zitieren)
mit eben dem Recht, gemäß dem es auf sie gekommen ist
Re: eos und ii alternativ
Paula am 1.12.19 um 20:23 Uhr (Zitieren)
Danke für die vielen Rückmeldungen und Tipps!

In der Tat, der Schreiber meint „ad eos“/eum" - so kommt es auch in dem anderen Eintrag vor, immer Akkusativ Singular und Plural übereinander
https://www.directupload.net/file/d/5654/arh4eqbi_pdf.htm

Warum da nun ein quilibet mit dieser merkwürdigen Kombination gepaart wird, erklärt sich mir dadurch auch nicht, aber zumindest sinngemäß habe ich den Inhalt (und die Grammatik) verstanden.
Re: eos und ii alternativ
? am 2.12.19 um 7:20 Uhr (Zitieren)
Warum da nun ein quilibet mit dieser merkwürdigen Kombination gepaart wird, erklärt sich mir dadurch auch nicht,

Was ist daran merkwürdig?

Re: eos und ii alternativ
Paula am 2.12.19 um 9:04 Uhr (Zitieren)
Warum da nun ein quilibet mit dieser merkwürdigen Kombination gepaart wird, erklärt sich mir dadurch auch nicht,
Was ist daran merkwürdig?



Es handelt sich m.E. um ein u mit Makron, zu lesen wäre mit Rücksicht auf den Singular „quilibet“ davor also statt „ad eos“ "ad
eum."
Re: eos und ii alternativ
adiutor am 2.12.19 um 9:15 Uhr (Zitieren)
„ad eos“ meint die beiden Brüder, die jeweils eine Hälfte erhalten haben, mit der jeder (quilibet)machen kann, was er will, weil es rechtlich (eo iure) so festgelegt ist.

So würde ich das verstehen.
Re: eos und ii alternativ
Paula am 2.12.19 um 9:32 Uhr (Zitieren)
Ja, das denke ich auch, aber warum der Schreiber eos und eum darüber geschrieben hat (in einem weiteren Eintrag sind ganz viele Nennungen übereinander), weiß ich nicht so wirklich.
Ist auch merkwürdig - ich habe ca. 10000 solcher Einträge gelesen und um die 350 transkribiert, aber diese Ausführung habe ich bisher nur in diesen beiden Einträgen, die kurz hintereinander stehen, zu einem Sachverhalt gehören und von einem Schreiber sind.

Wobei ich die Dopplung in dem anderen Eintrag mit se über me und suis über meis noch viel komischer finde.
 
Antwort
  • Titel:
  • Name:
  • E-Mail:
  • Bei freiwilliger Angabe der E-Mail-Adresse werden Sie über Antworten auf Ihren Beitrag informiert. Dies kann jederzeit beendet werden. Kontrollieren Sie ggf. den Spam-Ordner.
  • Eintrag:
  • Grundsätzliches: Wir sind ein freies Forum, d.h. jeder Beteiligte arbeitet hier unentgeltlich. Uns eint das Interesse an der Antike und der lateinischen Sprache. Wir gehen freundlich und höflich miteinander um.

    Hinweise an die Fragesteller:

    1. Bitte für jedes Anliegen einen neuen Beitrag erstellen!
    2. Bei Latein-Deutsch-Übersetzungen einen eigenen Übersetzungsversuch mit angeben. Das gilt vor allem dann, wenn es sich um Hausaufgaben oder Vergleichbares handelt.
      Eine übersichtliche Gliederung erleichtert den Helfern die Arbeit.
      Je kürzer die Anfrage ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass schnell geantwortet wird.
    3. Bei Deutsch-Latein-Übersetzungen bitte kurz fassen. Für die Übersetzung eines Sinnspruchs wird sich immer ein Helfer finden.
  • Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Akropolis (Athen)
    Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.