Latein Wörterbuch - Forum
Fragen im Kriminalbereich — 250 Aufrufe
Cassandra am 4.2.20 um 23:59 Uhr (Zitieren)
Quanta est in quoque fides,
tantum cuique committitur
So groß die Verlässlichkeit von jedem ist,
so viel wird jedem anvertraut.
Re: Fragen im Kriminalbereich
Cassandra am 5.2.20 um 0:14 Uhr (Zitieren)
Suae quisque fortunae faber est.
Jeder ist seines Schicksals Schmied.

Vir iustus cuique dat, quod suum est.
>>hier komme ich nicht weiter.
Bitte erstmal nicht übersetzen.
Bitte nur sagen welches Wörter zueinander gehören bzw. sich aufeinander beziehen.

Cur bono?
Warum bin ich gut?

Re: Fragen im Kriminalbereich
v e b am 5.2.20 um 6:26 Uhr (Zitieren)
in quoque = in/bei jedem (Menschen)
(aliquid in aliquo est= etwas befindet sich/steckt in jdm.)

Vir iustus cuique dat, quod suum est.

quod = id, quod = das, was
suum = das Seine/ das, was ihm gebührt/zusteht

Cur bono?

Es muss lauten: Cui bono? = Cui bono (Dat. commodi) est (elliptisches „est“)? = Wem gereicht es zum Guten/Nutzen?/ Wem nützt es?/Wer profitiert davon?
Re: Fragen im Kriminalbereich
Klaus am 5.2.20 um 8:37 Uhr (Zitieren)
Re: Fragen im Kriminalbereich
Cassandra am 6.2.20 um 1:05 Uhr (Zitieren)
Ich verstehe etwas bei folgender Übersetzung nicht:
Cui prodest scelus, is fecit“ – „Wem das Verbrechen nützt, der hat es begangen."

cui ist doch Dat.Sg. und heißt diesem/ihm bzw. dieser/ihr

Warum wird es hier mit „Wem“ übersetzt?
Re: Fragen im Kriminalbereich
Cassandra am 6.2.20 um 1:47 Uhr (Zitieren)
Quanta est...
So groß ist die Verlässlichkeit in/bei jedem (Menschen),
so viel wird jedem anvertraut.
>>diese Übersetzung kling irgendwie falsch

Vir iustus...
Ein Man ist jedem (Menschen gegenüber) gerecht,
weil es ihm/ihr (=dem/einem Menschen) zusteht.
Re: Fragen im Kriminalbereich
v e b am 6.2.20 um 6:01 Uhr (Zitieren)
Is, cui = derjenige, dem = wem
Im Dt. gibt es beide Übersetzungsmöglichkeiten.

Wem es nützt, der hat ... = Der, dem es nützt, hat ...

Quanta est...
So groß ist die Verlässlichkeit in/bei jedem (Menschen),
so viel wird jedem anvertraut.
>>diese Übersetzung kling irgendwie falsch

Quanta = Wie groß
wörtl.:
Eine wie große Zuverlässigkeit bei jedem liegt, soviel wird ...
Man muss hier freier übersetzen. z.B.:
Je nachdem, wie groß die Zuverlässigkeit bei jedem ist, soviel vertraut man ihm an.
Jedem wird soviel anvertraut, wie es (dem Grad) seiner Zuverlässigkeit entspricht.
Wieviel man jedem anvertraut, hängt davon ab, wie zuverlässig er ist.

o.ä.
Re: Fragen im Kriminalbereich
Cassandra am 6.2.20 um 9:32 Uhr (Zitieren)
Is, cui = derjenige, dem = wem
Im Dt. gibt es beide Übersetzungsmöglichkeiten.

Wem es nützt, der hat ... = Der, dem es nützt, hat ...



Bezieht sich das auf meine Frage gegenüber dem Satz mit Cui prodest... ?
Re: Fragen im Kriminalbereich
v e b am 6.2.20 um 9:35 Uhr (Zitieren)
Ja.
Re: Fragen im Kriminalbereich
Cassandra am 6.2.20 um 10:00 Uhr (Zitieren)


Vir iustus...
Ein Man ist jedem (Menschen gegenüber) gerecht,
weil es ihm/ihr (=dem/einem Menschen) zusteht.


Und was ist mit diesem Satz?
Re: Fragen im Kriminalbereich
v e b am 6.2.20 um 10:17 Uhr (Zitieren)
Ein gerechter Mann gibt jedem das, was das Seine ist/was ihm zusteht.
Re: Fragen im Kriminalbereich
Cassandra am 6.2.20 um 10:53 Uhr (Zitieren)
@v e b Danke!
Re: Fragen im Kriminalbereich
Cassandra am 6.2.20 um 12:44 Uhr (Zitieren)
Eine letzte Frage:

..., quod suum est.

Warum ist der zweite Teil des Satzes,
mit „was“ übersetzt?

quod ist doch entweder ein Adverb
=weil
oder ein Pronomen (qui,quae,quod)
Nom/Akk Sg
dieses/es ?
Re: Fragen im Kriminalbereich
v e b am 6.2.20 um 13:09 Uhr (Zitieren)
Hier steht quod für id, quod.
quod ist Relativpronomen. Das Demonstrativpronomen kann vor dem Relativpronomen
in bestimmten Fällen wegfallen.
Re: Fragen im Kriminalbereich
Graeculus am 6.2.20 um 13:54 Uhr (Zitieren)
Wie auch im Deutschen:

- Ich gebe dir das, was ich dir schuldig bin.
- Ich gebe dir, was ich dir schuldig bin.
Re: Fragen im Kriminalbereich
Cassandra am 6.2.20 um 19:32 Uhr (Zitieren)
Ich weiß dass quod Relativpronomen ist.
Deshalb verstehe ich auch nicht warum es mit was übersetzt ist?
quod = Nom Sg (n) welches/das
oder Akk Sg (n) welches/das

Das heißt es gibt bestimmte Fälle bei dem ein Relativpronomen al „was“ übersetzt wird?
Re: Fragen im Kriminalbereich
Klaus am 6.2.20 um 22:48 Uhr (Zitieren)
Hallo Cassandra, hier ist das Thema gut erklärt:
https://grammis.ids-mannheim.de/fragen/131
Re: Fragen im Kriminalbereich
Cassandra am 7.2.20 um 0:52 Uhr (Zitieren)
@Klaus
Ganz habe ich das noch nicht verstanden:

erW/Was tritt auf, wenn im HS kein Bezugselement steht
(freier Relativsatz)

Was du gestern getan hast, sollst du heute nicht bereuen.

Wie das Bsp. zeigt stehen.freie Relativsätze in der Regel vor dem HS;
optional kann im HS das W-Pronomen durch ein Demonstrativpronomen wiedergegeben werden.

Was du.gestern getan hast,
das sollst du heute nicht bereuen.

Wie würde den dieses Bezugselement in einem Lateinischen Satz aussehen?

Re: Fragen im Kriminalbereich
Klaus am 7.2.20 um 10:42 Uhr (Zitieren)
Was du.gestern getan hast,
das sollst du heute nicht bereuen.

Quod heri fecisti, ne hodie te paeniteat!
Re: Fragen im Kriminalbereich
Cassandra am 7.2.20 um 12:58 Uhr (Zitieren)
Ich verstehe immer noch nicht warum bzw. wan man ein Relativpronomen in einem Lateinischen Satz mit was.bzw. wem übersetzen darf?

Außer bei Interrogativpronomen.
Aber das gilt dan auch wieder nur für Frage Sätze.
Cui adiuvit? Wem hat er geholfen?

Re: Fragen im Kriminalbereich
Klaus am 7.2.20 um 13:16 Uhr, überarbeitet am 7.2.20 um 13:17 Uhr (Zitieren)
Das ist kein Thema der Übersetzung aus dem Lateinischen, sondern der deutschen Sprache.
In der geschriebenen Sprache hält man sich am besten an die Normen der Standardsprache und schreibt: Das Geheimnis, das du mir verraten hast. In der gesprochenen Sprache kann man ohne weitere Bedenken sowohl Das Geheimnis, das du mir verraten hast als auch Das Geheimnis, was du mir verraten hast benutzen.

https://grammis.ids-mannheim.de/fragen/131
Re: Fragen im Kriminalbereich
Cassandra am 7.2.20 um 14:20 Uhr (Zitieren)
Jetzt habe ich es verstanden! Danke :)
Re: Fragen im Kriminalbereich
Paul am 7.2.20 um 16:10 Uhr (Zitieren)
Quod heri fecisti, ne hodie te paeniteat!

""Was du.gestern getan hast,
das sollst du heute nicht bereuen.""

Ist das nicht sehr frei, warum wird der Konjunktiv nicht sichtbar gemacht ?

z.B.
Was du gestern getan hast, möge dich heute nicht reuen.
Re: Fragen im Kriminalbereich
KiHs am 7.2.20 um 16:16 Uhr (Zitieren)
warum wird der Konjunktiv nicht sichtbar gemacht ?

ne ... paeniteat: Iussiv
Re: Fragen im Kriminalbereich
Klaus am 7.2.20 um 16:17 Uhr (Zitieren)
@Paul: Es ging um eine Übersetzung von Deutsch in Latein!
Re: Fragen im Kriminalbereich
Paul am 8.2.20 um 12:37 Uhr (Zitieren)
Danke Klaus, hab`ich überlesen....
 
Antwort
  • Titel:
  • Name:
  • E-Mail:
  • Bei freiwilliger Angabe der E-Mail-Adresse werden Sie über Antworten auf Ihren Beitrag informiert. Dies kann jederzeit beendet werden. Kontrollieren Sie ggf. den Spam-Ordner.
  • Eintrag:
  • Grundsätzliches: Wir sind ein freies Forum, d.h. jeder Beteiligte arbeitet hier unentgeltlich. Uns eint das Interesse an der Antike und der lateinischen Sprache. Wir gehen freundlich und höflich miteinander um.

    Hinweise an die Fragesteller:

    1. Bitte für jedes Anliegen einen neuen Beitrag erstellen!
    2. Bei Latein-Deutsch-Übersetzungen einen eigenen Übersetzungsversuch mit angeben. Das gilt vor allem dann, wenn es sich um Hausaufgaben oder Vergleichbares handelt.
      Eine übersichtliche Gliederung erleichtert den Helfern die Arbeit.
      Je kürzer die Anfrage ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass schnell geantwortet wird.
    3. Bei Deutsch-Latein-Übersetzungen bitte kurz fassen. Für die Übersetzung eines Sinnspruchs wird sich immer ein Helfer finden.
  • Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Regenbogen
    Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.