Latein Wörterbuch - Forum
Bitte um Korrektur der Übersetzung des Textes über Sokrates — 301 Aufrufe
Fabi am 12.2.20 um 10:12 Uhr (Zitieren)
Hallo!
Könnte jemand der Experten mir meine Übersetzung bitte korrigieren? Es geht um die Anklage gegen Sokrates. Zuerst hier der Originaltext und weiter unten dann meine Übersetzung. Bei einigen Sätzen komme ich da einfach nicht weiter... Schonmal recht herzlichen Dank an dieser Stelle!!

1) Vetus ille Socrates ab Atheniensibus contra ius et fas - horribile est dictu - accusatus ita in iudicio dixit, ut non reus, sed magister aut dominus videretur iudicum. 2) Ait se Atheniensibus philosophiae neglegentibus et pecuniae appetentibus a deis missum esse homines aut stultos aut improbos lacessitum. 3) „Dei“, inquit, „curam totius civitatis mihi dederunt; voci divinae soli obemperare solebam. 4) Honestas incolarum toti civitati proderit. 5) Non semper facile factu est: quod facile dictu es, saepe difficile factu videtur. 6) Homines sine ulli legibus diu beatos esse non posse interomnes rationis participes constat. 7) Nuntios ad Apollinem misistis oraculum consultum, num alius civis Atheniensis Socratem sapientia suparet. 8) Quod cum Apollo negavisset, vobis non omnibus iucundum erat auditu. 9) Meletus testis vester est, sed testis unus est testis nullus. 10) Quis vestrum decernere potest, uter utri veritatis studio praestet? Alius enim aliud dicit. 11) Dicite igitur, utri credatis! 12) Civibus in tanta re neutrius partis esse non licet.“ 12) Socrates cum ab iudicibus interrogatus esset, quam poenam se meruisse existimaret, se meruisse respondit, ut magni nonoribus et praemiis ornaretur et sibi cottidie victus in curia praeberetur. 14) Qui honor apud Graecos magnus habebatur. 15) Quo responso iudices tam irati erant, ut Socratem capitis damnarent. 16) Itaque Socrates, qui nihil nis salutem civium spectaverat neque ulli homini nocuerat, a civibus sibi inimicis veneno necatos est.

Übersetzung:
1. Jener alte Sokrates, der von den Athenern gegen menschliches und göttliches Recht – es ist schwer, das zu sagen – und der vor dem Gericht angeklagt wurde, sagte, dass er nicht als Angeklagter, sondern als Lehrer sowie Herrn vor dem Gericht gesehen wird.
2. Er behauptet, dass er zu den Göttern gesandt wurde, da die Athener die Philosophie vernachlässigten und gierig nach Geld seien, um die Menschen, die entweder dumm oder schlecht seien, anzuklagen.
3. „Die Götter“, so sagte er, „haben mir die Fürsorge alle Bürger übergeben; ich bin es gewohnt, nur den göttlichen Stimmen zu gehorchen.
4. Die Ehre der Einwohner wird allen Bürgern nützlich sein.
5. Es ist nicht immer leicht, das zu tun: Was leicht gesagt ist, erscheint oft schwer zu tun.
6. Es steht fest, dass Menschen ohne irgendeine gesetzliche Ordnung aller Vernunft nach nicht lange glücklich sein können.
7. Ihr schicktet Boten zu Apollo um das Orakel zu befragen, ob etwa andere Bürger Athens Sokrates an Weisheit übertrafen.
8. Als das von Apollus verneint worden war, war dies von Euch allen nicht angenehm zu hören.
9. Meletus ist Euer Zeuge, aber ein Zeuge ist kein Zeuge.
10. Wer von Euch kann das entscheiden, welcher aufgeblasene Bursche gewährt der Wahrheit ..? Denn jeder sagt etwas anderes.
11. Sagt deshalb, wem Ihr glaubt!
12. Den Bürgern ist es nicht erlaubt, in vielen Dingen keine Partei anzunehmen.“
13. Sokrates, als er von den Richtern befragt wurde, welche Strafe er glaube zu verdienen, wenn er es verdiente, antwortete, dass den großen Ehren …???
14. Dies brachte ihm große Ehre bei den Griechen ein.
15. Durch die Antwort waren die Richter derart aufgebracht, so dass sie Sokrates zum Tode verurteilten.
16. Und so wurde Sokrates, der nichts außer Rettung von den Bürgern erwartete und niemals den Menschen schadete, von den feindlichen Bürgern durch Gift getötet.
Re: Bitte um Korrektur der Übersetzung des Textes über Sokrates
Graeculus am 12.2.20 um 10:23 Uhr (Zitieren)
Zu 16:
spectaverat und nocuerat sind Plusquamperfekt, also vorzeitig.
Re: Bitte um Korrektur der Übersetzung des Textes über Sokrates
monitor am 12.2.20 um 10:49 Uhr (Zitieren)
Immer Satz und Übersetzung untereinander schreiben. Das erleichtert die Korrektur.
Es ist nervig, ständig zurückschauen zu müssen.
Re: Bitte um Korrektur der Übersetzung des Textes über Sokrates
Fabi am 12.2.20 um 11:17 Uhr (Zitieren)
Sorry! hier nochmal übersichtlicher:

1) Vetus ille Socrates ab Atheniensibus contra ius et fas - horribile est dictu - accusatus ita in iudicio dixit, ut non reus, sed magister aut dominus videretur iudicum.
Jener alte Sokrates, der von den Athenern gegen menschliches und göttliches Recht – es ist schwer, das zu sagen – und der vor dem Gericht angeklagt wurde, sagte, dass er nicht als Angeklagter, sondern als Lehrer sowie Herrn vor dem Gericht gesehen wird.

2) Ait se Atheniensibus philosophiae neglegentibus et pecuniae appetentibus a deis missum esse homines aut stultos aut improbos lacessitum.
Er behauptet, dass er zu den Göttern gesandt wurde, da die Athener die Philosophie vernachlässigten und gierig nach Geld seien, um die Menschen, die entweder dumm oder schlecht seien, anzuklagen.

3) „Dei“, inquit, „curam totius civitatis mihi dederunt; voci divinae soli obemperare solebam.
„Die Götter“, so sagte er, „haben mir die Fürsorge alle Bürger übergeben; ich bin es gewohnt, nur den göttlichen Stimmen zu gehorchen.

4) Honestas incolarum toti civitati proderit.
Die Ehre der Einwohner wird allen Bürgern nützlich sein.

5) Non semper facile factu est: quod facile dictu es, saepe difficile factu videtur.
Es ist nicht immer leicht, das zu tun: Was leicht gesagt ist, erscheint oft schwer zu tun.

6) Homines sine ulli legibus diu beatos esse non posse interomnes rationis participes constat.
Es steht fest, dass Menschen ohne irgendeine gesetzliche Ordnung aller Vernunft nach nicht lange glücklich sein können.

7) Nuntios ad Apollinem misistis oraculum consultum, num alius civis Atheniensis Socratem sapientia suparet.
Ihr schicktet Boten zu Apollo um das Orakel zu befragen, ob etwa andere Bürger Athens Sokrates an Weisheit übertrafen.

8) Quod cum Apollo negavisset, vobis non omnibus iucundum erat auditu.
Als das von Apollus verneint worden war, war dies von Euch allen nicht angenehm zu hören.

9) Meletus testis vester est, sed testis unus est testis nullus.
Meletus ist Euer Zeuge, aber ein Zeuge ist kein Zeuge.

10) Quis vestrum decernere potest, uter utri veritatis studio praestet? Alius enim aliud dicit.
Wer von Euch kann das entscheiden, welcher aufgeblasene Bursche gewährt der Wahrheit ..? Denn jeder sagt etwas anderes.

11) Dicite igitur, utri credatis!
Sagt deshalb, wem Ihr glaubt!

12) Civibus in tanta re neutrius partis esse non licet.“
Den Bürgern ist es nicht erlaubt, in vielen Dingen keine Partei anzunehmen.“

13) Socrates cum ab iudicibus interrogatus esset, quam poenam se meruisse existimaret, se meruisse respondit, ut magni nonoribus et praemiis ornaretur et sibi cottidie victus in curia praeberetur.
Sokrates, als er von den Richtern befragt wurde, welche Strafe er glaube zu verdienen, wenn er es verdiente, antwortete, dass den großen Ehren …???

14) Qui honor apud Graecos magnus habebatur.
Dies brachte ihm große Ehre bei den Griechen ein.

15) Quo responso iudices tam irati erant, ut Socratem capitis damnarent.
Durch die Antwort waren die Richter derart aufgebracht, so dass sie Sokrates zum Tode verurteilten.

16) Itaque Socrates, qui nihil nis salutem civium spectaverat neque ulli homini nocuerat, a civibus sibi inimicis veneno necatos est.
Und so wurde Sokrates, der nichts außer Rettung von den Bürgern erwartete hatte und niemals den Menschen geschadet hatte, von den feindlichen Bürgern durch Gift getötet.
Re: Bitte um Korrektur der Übersetzung des Textes über Sokrates
adiutor am 12.2.20 um 12:01 Uhr (Zitieren)
1) Vetus ille Socrates ab Atheniensibus contra ius et fas - horribile est dictu - accusatus ita in iudicio dixit, ut non reus, sed magister aut dominus videretur iudicum.
Jener alte Sokrates, der von den Athenern gegen menschliches und göttliches Recht – es ist schrecklich zu sagen – angeklagt wurde, redete so vor dem Gericht, dass er nicht Angeklagter, sondern Lehrer oder Herr der Richter (zu sein) schien.

2) Ait se Atheniensibus philosophiae neglegentibus et pecuniae appetentibus a deis missum esse homines aut stultos aut improbos lacessitum.
Er behauptete, dass er von den Göttern gesandt sei, da die Athener die Philosophie vernachlässigten und gierig nach Geld seien, um entweder dumme oder schlechte Menschen herauszufordern/ zu provozieren.

3) „Dei“, inquit, „curam totius civitatis mihi dederunt; voci divinae soli obemperare solebam.
„Die Götter“, so sagte er, „haben mir die Sorge um den gesamtem Statt übergeben; ich bin es gewohnt, nur der göttlichen Stimme zu gehorchen.

4) Honestas incolarum toti civitati proderit.
Die Anständigkeit der Einwohner wird der ganzen Bürgerschaft nützlich sein.

5) Non semper facile factu est: quod facile dictu es, saepe difficile factu videtur.
Es ist nicht immer leicht, das zu tun: Was leicht gesagt ist, erscheint oft schwer zu tun.

6) Homines sine ullis legibus diu beatos esse non posse interomnes rationis participes constat.
Es steht fest unter allen Vernunftbegabten, dass Menschen ohne irgendeine gesetzliche Ordnung nicht lange glücklich sein können.

7) Nuntios ad Apollinem misistis oraculum consultum, num alius civis Atheniensis Socratem sapientia suparet.
Ihr schicktet Boten zu Apollo um das Orakel zu befragen, ob etwa ein anderer Bürger Athens Sokrates an Weisheit übertreffe.

8) Quod cum Apollo negavisset, vobis non omnibus iucundum erat auditu.
Als das Apollo verneint hatte, war dies nicht für Euch alle angenehm zu hören.

9) Meletus testis vester est, sed testis unus est testis nullus.
Meletus ist Euer Zeuge, aber ein Zeuge ist kein Zeuge.

10) Quis vestrum decernere potest, uter utri veritatis studio praestet? Alius enim aliud dicit.
Wer von Euch kann das entscheiden, wer wem im Streben nach der Wahrheit überlegen ist.? Denn jeder sagt etwas anderes.

11) Dicite igitur, utri credatis!
Sagt deshalb, wem Ihr glaubt!

12) Civibus in tanta re neutrius partis esse non licet.“
Den Bürgern ist es nicht erlaubt, in einer so bedeutenden Sache neutral zu sein.“

13) Socrates cum ab iudicibus interrogatus esset, quam poenam se meruisse existimaret, se meruisse respondit, ut magni nonoribus et praemiis ornaretur et sibi cottidie victus in curia praeberetur.
Sokrates, als er von den Richtern gefragt worden war, welche Strafe er glaube verdient zu haben, antwortete er, dass er es verdient habe, dass man ihn mit großen Ehren und Belohnungen ausstatte und ihm täglich den Lebensunterhalt in der Kurie gewähre.

14) Qui honor apud Graecos magnus habebatur.
Diese Ehre wurde bei den Griechen als hoch angesehen.

15) Quo responso iudices tam irati erant, ut Socratem capitis damnarent.
Über diese Antwort waren die Richter derart erzürnt, dass sie Sokrates zum Tode verurteilten.

16) Itaque Socrates, qui nihil nis salutem civium spectaverat neque ulli homini nocuerat, a civibus sibi inimicis veneno necatos est.
Und so wurde Sokrates, der nichts außer das Wohl der Bürger im Auge/Sinn hatte und keinem Menschen geschadet hatte, von den ihm feindlich gesonnnen Bürgern
durch Gift umgebracht.

Du hast einige Schreibfehler im lat. Text.
Re: Bitte um Korrektur der Übersetzung des Textes über Sokrates
Klaus am 12.2.20 um 12:39 Uhr, überarbeitet am 12.2.20 um 13:10 Uhr (Zitieren)
Ich habe meinen Übersetzungsvorschlag gelöscht, um keine Verwirrung zu stiften.
solebam= ich war es gewohnt
Re: Bitte um Korrektur der Übersetzung des Textes über Sokrates
Rumor am 12.2.20 um 15:12 Uhr, überarbeitet am 12.2.20 um 15:59 Uhr (Zitieren)
solebam...obtemperare = Ich pflegte ....zu gehorchen
Re: Bitte um Korrektur der Übersetzung des Textes über Sokrates
adiutor am 12.2.20 um 16:02 Uhr (Zitieren)
Atheniensibus philosophiae neglegentibus et pecuniae appetentibus

philosophiam/pecuniam
als PC:
er sei den Athenern von den Göttern geschickt worden, weil sie die Philosophie
vernachlässigten und dem Geld nachjagten
Re: Bitte um Korrektur der Übersetzung des Textes über Sokrates
Rumor am 12.2.20 um 17:54 Uhr (Zitieren)
@adiutor
weil sie die Philosophie
vernachlässigten und dem Geld nachjagten


Wie geht die Konstruktion weiter?
Re: Bitte um Korrektur der Übersetzung des Textes über Sokrates
adiutor am 12.2.20 um 18:07 Uhr (Zitieren)
..., um entweder dumme oder schlechte Leute zu provozieren (lacessitum = Supin)
Wo ist dein Problem? s. meine ÜS oben!
Re: Bitte um Korrektur der Übersetzung des Textes über Sokrates
Rumor am 12.2.20 um 18:30 Uhr, überarbeitet am 12.2.20 um 19:31 Uhr (Zitieren) I
…, er sei den Athenern von den Göttern geschickt worden, weil sie die Philosophie vernachlässigten und dem Geld nachjagten, um entweder dumme oder schlechte Leute zu provozieren

Der Bezug des finalen Um-zu-Satzes ist nicht klar.

Mein Vorschlag:
Er sagte, er sei von den Göttern zu den Athenern, die die Philosophie vernachlässigten und dem Geld nachjagten, geschickt worden, um entweder dumme oder schlechte Leute zu provozieren.
 
Antwort
  • Titel:
  • Name:
  • E-Mail:
  • Bei freiwilliger Angabe der E-Mail-Adresse werden Sie über Antworten auf Ihren Beitrag informiert. Dies kann jederzeit beendet werden. Kontrollieren Sie ggf. den Spam-Ordner.
  • Eintrag:
  • Grundsätzliches: Wir sind ein freies Forum, d.h. jeder Beteiligte arbeitet hier unentgeltlich. Uns eint das Interesse an der Antike und der lateinischen Sprache. Wir gehen freundlich und höflich miteinander um.

    Hinweise an die Fragesteller:

    1. Bitte für jedes Anliegen einen neuen Beitrag erstellen!
    2. Bei Latein-Deutsch-Übersetzungen einen eigenen Übersetzungsversuch mit angeben. Das gilt vor allem dann, wenn es sich um Hausaufgaben oder Vergleichbares handelt.
      Eine übersichtliche Gliederung erleichtert den Helfern die Arbeit.
      Je kürzer die Anfrage ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass schnell geantwortet wird.
    3. Bei Deutsch-Latein-Übersetzungen bitte kurz fassen. Für die Übersetzung eines Sinnspruchs wird sich immer ein Helfer finden.
  • Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: kapitolinische Wölfin
    Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.