Latein Wörterbuch - Forum
unbekannte Vokabel — 202 Aufrufe
Sebi am 23.2.20 um 20:33 Uhr (Zitieren)
Hallo,

kennt jemand die Bedeutung des Wortes ‚archancele‘? Es stammt aus einer Übersetzung vom Altfranzösischen ins Lateinische. Im Altfranzösischen heisst es 'cancelees".

‚Poesta precepi quod lecti mortuorum fiant ad modum unius archancele, sicut lecti fratrum defunctorum.‘

Das Verb ist ‚fiant‘/'fucent', dem franz. Text nach evtl. ein Adjektiv (‚einfach‘/ 'auf einfache Art)?

Altfranzösischer Text:
‚Apres escrist le siste chapitre que les bieres des mors fucent en maniere d’art cancelees ausi com les bieres des freres.‘

Möglicherweise eine Vermischung aus Latein und Französisch?


Danke!
Re: unbekannte Vokabel
Klaus am 23.2.20 um 21:33 Uhr, überarbeitet am 24.2.20 um 8:35 Uhr (Zitieren)
‚archancele‘?

gelöscht
Re: unbekannte Vokabel
Sebi am 23.2.20 um 21:50 Uhr (Zitieren)
Ich bin hier erstmal für alles offen.

Es gibt eine englische Übersetzung der Stelle, in der für dieses Wort ‚concealed‘ benutzt wird. Allerdings glaube ich nicht, dass das korrekt ist. Sollten die Bahren genauso ‚concealed‘ (verdeckt/ verheimlicht) sein, wie bei den Brüder?


Re: unbekannte Vokabel
filix am 23.2.20 um 22:38 Uhr (Zitieren)
Es besteht vermutlich ein Zusammenhang mit mlat. „cancella“ bzw. „cancellare“ im ursprüngl. Wortsinn („Gitter“ bzw. „vergittern, durchkreuzen“ usf.) Die Bahren könnten also aus einer Art Gittergeflecht hergestellt worden sein.
Re: unbekannte Vokabel
TG am 24.2.20 um 5:44 Uhr (Zitieren)
Ferner habe ich befohlen, daß die Bahren für die Toten nach Art eines Gitterbogens, wie dieTotenbahren für die verstorbenen Brüder, gemacht werden sollen und mit einer roten Decke, miteinem weißen Kreuz am oberen Ende, bedeckt werden sollen.


https://www.johanniter.de/fileadmin/user_upload/Dokumente/Orden/Genossenschaften/Hessische/Vortr%C3%A4ge/HospitalordnungRogerDeMolins1181.pdf
Re: unbekannte Vokabel
TG am 24.2.20 um 6:02 Uhr (Zitieren)
Archancele, dérivé de archant, cimetière + cele, cellule, offre,
Re: unbekannte Vokabel
filix am 24.2.20 um 17:34 Uhr, überarbeitet am 24.2.20 um 17:36 Uhr (Zitieren)
Über die Etymologie von „Archancele, dérivé de archant“ gelangt man zu „Ducange s. v. archandium, arcagium, arcasium, auch span. arcaz Totenbahre, afz. archant - cimetiere bei Godefroy“ bzw. https://books.google.de/books?id=Os5BAAAAcAAJ&pg=PR127
Die dt. Übersetzung hatte wohl eine ähnliche Idee wie ich, missversteht aber „archant“ als „Bogen“.
Re: unbekannte Vokabel
Sebi am 26.2.20 um 17:53 Uhr (Zitieren)
Vielen Dank für eure Hilfe!

Am Ende kann es glaub ich nicht 100% geklärt werden.

Ich bin die Handschriften aus dieser Zeit (+ ca. 100 Jahre) nochmal durchgegangen und das Wort hat sich an der gleichen Stelle wie folgt verändert (von Ältesten zum Neuesten):

- d’arc cancelees (war oben falsch!)
- d’archenceles
- de arcanzelles
- d’une archancele
- d’une archancelle
- unius archancele (einzige lateinische Stelle)
- d’une archansele
- d’une archansel

Ausserdem habe ich noch zwei italienische Übersetzungen gefunden (die eine von ca. 1740, die andere weis ich nicht):
- ... ad modo d’arco, cancellate come le bare...
- ... in forma di cancellata cosi come le bare...

Nach Godefroy wäre:
‚chancelle‘ => über Kreuz legen/ kreuzweise legen oder setzen
‚arc‘ => bogenförmig/ Bogen
wobei aber ‚arche‘ => Kiste/ Truhe/ Bahre
‚archant‘ => Friedof/ Schlachtfeld/ Kirchenhof

Scheint so, als würde ‚archancele‘ nur einmal überhaupt, und zwar genau in diesem Text, vorkommen...

Danke!
Re: unbekannte Vokabel
copiata am 27.2.20 um 8:06 Uhr (Zitieren)
‚chancelle‘ => über Kreuz legen/ kreuzweise legen oder setzen

Das würde hierzu passen:
https://www.mark-meissen-1200.de/austattung/lager-und-hausrat/betten

Die Totenbahre sah offenbar aus wie ein solches Bett („sicut lecti“)
 
Antwort
  • Titel:
  • Name:
  • E-Mail:
  • Bei freiwilliger Angabe der E-Mail-Adresse werden Sie über Antworten auf Ihren Beitrag informiert. Dies kann jederzeit beendet werden. Kontrollieren Sie ggf. den Spam-Ordner.
  • Eintrag:
  • Grundsätzliches: Wir sind ein freies Forum, d.h. jeder Beteiligte arbeitet hier unentgeltlich. Uns eint das Interesse an der Antike und der lateinischen Sprache. Wir gehen freundlich und höflich miteinander um.

    Hinweise an die Fragesteller:

    1. Bitte für jedes Anliegen einen neuen Beitrag erstellen!
    2. Bei Latein-Deutsch-Übersetzungen einen eigenen Übersetzungsversuch mit angeben. Das gilt vor allem dann, wenn es sich um Hausaufgaben oder Vergleichbares handelt.
      Eine übersichtliche Gliederung erleichtert den Helfern die Arbeit.
      Je kürzer die Anfrage ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass schnell geantwortet wird.
    3. Bei Deutsch-Latein-Übersetzungen bitte kurz fassen. Für die Übersetzung eines Sinnspruchs wird sich immer ein Helfer finden.
  • Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Helm
    Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.