Latein Wörterbuch - Forum
Deutsch-Latein — 433 Aufrufe
Andy am 4.4.20 um 9:02 Uhr (Zitieren)
Wir sollen in den Corona-Ferien ein paar Sätze ins Latein übersetzen.
Bei diesen Sätzen habe ich große Probleme:

a)Man hoffte, dass die Feinde nicht angreifen würden und die Stadt nicht in deren
Händen fallen würde.

b) Nachdem alle Dörfer niedergebrannt waren, flohen die meisten Bewohner
zu benachbarten Stämmen, die sie wohlwollend aufnahmen.

c) Nur zwei alte Leute konnten gerettet werden.

Wie haben zuvor immer nur aus dem Lateinischen übersetzen müssen.
Deshalb fällt mir das verdammt schwer.

Danke für euere Hilfe.

Euer
Andy
Re: Deutsch-Latein
esox am 4.4.20 um 10:24 Uhr (Zitieren)
Wir könne hier nur beraten. Die Hausaufgaben muss man schon selber machen, ohne das lernst du ja nichts dabei.

a) „Man hoffte“ ist ein unpersönlicher Ausdruck. Das Wörtchen „man“gibt es im Lateinischen nicht. Überprüfe in deinen Unterlagen, welche Möglichkeit(en) das Lateinische stattdessen bietet.
Du hast sicherlich gesehen, dass hier eine aci-Konstruktion im Lateinische vorliegen muss.
Die (nicht) erhoffte Handlung liegt in der Zukunft. Du brauchst mithin einen Infinitiv futuri in der Übersetzung.
b) Der Nebensatz mit „nachdem“ übersetzt sich doch am schönsten mit einem ablativus absolutus. Findest du nicht auch?
c) Modalverben( wie hier „können“) müssen nicht in jedem Fall übersetzt werden, wenn sich der Sinn sowieso aus dem Kontext ergibt.

Wir warten gespannt auf Wiedervorlage.
Re: Deutsch-Latein
Klaus am 4.4.20 um 10:32 Uhr (Zitieren)
@ esox: Du hast wunderbare Hilfen aufgezeigt. Ich selbst habe inzwischen eine Übersetzung ( für mich) angefertigt. Für „konnten gerettet werden“ habe ich „ servari potuerunt“ Wäre das falsch?
Re: Deutsch-Latein
arbiter am 4.4.20 um 10:47 Uhr (Zitieren)
wenig überraschend: ja
Re: Deutsch-Latein
Cicero am 4.4.20 um 10:53 Uhr (Zitieren)
wenig überraschend: ja


eos vero qui meam
auctoritatem et multo magis vestram fidem secuti nec ulla
spe decipi nec ullo metu terreri potuerunt ut commendatos
vobis habeatis petendum videtur. (Cicero)
Re: Deutsch-Latein
Andy am 4.4.20 um 11:05 Uhr (Zitieren)
Hier mein Versuch:

Sperabatur hostes non aggressuros esse et urbem in manus eorum non casuros esse.

Postquam cuncti vici combusti sunt, plurimi incolae ad gentes vicinos fugerunt, qui
eos benevolenter exceperunt.

Modo senes duo servari potuerunt.

Bitte verbessern. Da stimmt sicher einiges nicht.
Re: Deutsch-Latein
adiutor am 4.4.20 um 11:50 Uhr (Zitieren)
Sperabatur hostes non aggressuros esse et urbem in manus eorum non casuros esse.

Postquam cuncti vici combusti sunt, plurimi incolae ad gentes vicinos fugerunt, qui
eos benevolenter exceperunt.

fett: Fehler (Finde sie!)
besser: in manus incidere
Re: Deutsch-Latein [...]
Pro B. am 4.4.20 um 12:31 Uhr (Zitieren)
[Der Beitrag wurde wegen seines Inhalts entfernt. Halten Sie sich bitte an die Forenregeln.]
Re: Deutsch-Latein
filix am 4.4.20 um 13:33 Uhr, überarbeitet am 4.4.20 um 13:33 Uhr (Zitieren)
cuncti vici


„omnes vici“


wohlwollend



„benigne“
Re: Deutsch-Latein
Klaus am 4.4.20 um 13:42 Uhr (Zitieren)
Salve filix, dein Beitrag erfreut! Ich fürchtete immer, du würdest das Forum wegen der Trollerei fliehen.
Re: Deutsch-Latein
filix am 4.4.20 um 14:05 Uhr (Zitieren)
Ihr könntet euren längst rituellen Schlagabtausch eigentlich von Albert Martin programmieren lassen, sodass täglich innerhalb eines bestimmten Zeitfensters aus dem bisherigen Pool von Beleidigungen und Diffamierungen erzeugte Invektiven und ihre Erwiderungen einschließlich diverser Verweise auf die geltende Rechtslage nebst Zitaten aus dem Archiv automatisch auftauchen, durchgestrichen und endlich gelöscht werden, um das Reptiliengehirn zu entlasten und die so gewonnene Lebenszeit für schöpferische Tätigkeiten oder zünftige Vergnügungen anderer Art zu nutzen.
Re: Deutsch-Latein
Klaus am 4.4.20 um 15:59 Uhr (Zitieren)
Ob filix diese Art der schöpferischen Tätigkeit meinte?
Re: Deutsch-Latein
esox am 4.4.20 um 16:34 Uhr (Zitieren)
filix´ Vorschlag ist sehr gut, dem kann man sich vollinhaltlich anschließen.

Zum Reptiliengehirn gibt es noch folgende spezielle Variante:
Trump has two parts of brain, ´´ ´left´ and ´right´.
In the left side, there ´s nothing right. In the right side, there ´´ s nothing left.
Re: Deutsch-Latein
Klaus am 4.4.20 um 16:42 Uhr (Zitieren)
Salve esox,, deine Übersetzungshilfen wurden offenbar nicht alle gelesen, so wurde kein ablativus absolutus verwendet!
 
Bearbeiten
Zum Bearbeiten des Eintrags muss unterhalb der Nutzername wieder mit dem richtigem Kennwort versehen sein, als auch Betreff- und Nachrichtfeld ausgefüllt sein. Abbrechen

Salve esox,, deine Übersetzungshilfen wurden offenbar nicht alle gelesen, so wurde kein ablativus absolutus verwendet!
  • Titel:
  • Name:
  • E-Mail:
  • Bei freiwilliger Angabe der E-Mail-Adresse werden Sie über Antworten auf Ihren Beitrag informiert. Dies kann jederzeit beendet werden. Kontrollieren Sie ggf. den Spam-Ordner.
  • Eintrag:
  • Grundsätzliches: Wir sind ein freies Forum, d.h. jeder Beteiligte arbeitet hier unentgeltlich. Uns eint das Interesse an der Antike und der lateinischen Sprache. Wir gehen freundlich und höflich miteinander um.

    Hinweise an die Fragesteller:

    1. Bitte für jedes Anliegen einen neuen Beitrag erstellen!
    2. Bei Latein-Deutsch-Übersetzungen einen eigenen Übersetzungsversuch mit angeben. Das gilt vor allem dann, wenn es sich um Hausaufgaben oder Vergleichbares handelt.
      Eine übersichtliche Gliederung erleichtert den Helfern die Arbeit.
      Je kürzer die Anfrage ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass schnell geantwortet wird.
    3. Bei Deutsch-Latein-Übersetzungen bitte kurz fassen. Für die Übersetzung eines Sinnspruchs wird sich immer ein Helfer finden.
  • Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Wasserfall
    Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.