Latein Wörterbuch - Forum
Tattoo Übersetung — 564 Aufrufe
Alex am 4.2.09 um 10:11 Uhr (Zitieren)
Hallo!

Wollte mal fragen ob diese übersetzung richtig ist: „Deus meam familiam tueatur“ = Gott beschütze meine Familie. Villeicht hat jemand noch eine bessere Übersetzung mit gleicher oder ähnlicher Bedeutung. Vielen Dank im Voraus!


Re: Tattoo Übersetung
Hanse am 4.2.09 um 10:17 Uhr (Zitieren)
Ja, grammatikalisch vollkommen in Ordnung.

Aber ich schlage dir vor, „tueatur“ (was etwas „holprig“ klingt) durch „tegat“ (was das selbe bedeutet, aber kürzer, prägnanter und „wohlklingender“ ist) zu ersetzen.
Re: Tattoo Übersetung
Hanse am 4.2.09 um 10:18 Uhr (Zitieren)
Und nochwas...auch wenn keine feste Wortstellung vorgeschrieben ist, in der Regel werden Adjektive nachgestellt, also

familiam meam
Re: Tattoo Übersetung
Alex am 4.2.09 um 10:38 Uhr (Zitieren)
Danke Hanse, das heißt man könnte den Satz so formulieren „ Deus familiam meam tegat ( oder tueatur )“?
Re: Tattoo Übersetung
Plebeius am 4.2.09 um 10:50 Uhr (Zitieren)
Re: Tattoo Übersetung
Alex am 4.2.09 um 11:59 Uhr (Zitieren)
Plebeius, heisst das, dass tegat in diesem Fall nicht passen würde? Hast du eine Idee wie man´s am besten formulierne kann, oder würde tueatur passen?

Vielen Dank!
Re: Tattoo Übersetung
Lector am 4.2.09 um 14:29 Uhr (Zitieren)
Man könnte auch schlicht: „Deo mea familia tuta“ schreiben und das „sit“ elliptisch auslassen. Durch Gott möge meine Familie geschützt sein. Damit erübrigt sich die Diskussion um die Holprigkeit der Verbformen...
Re: Tattoo Übersetung
Lector am 4.2.09 um 14:30 Uhr (Zitieren)
PS: Wo ist hier denn ein Adjektiv?@Hanse
Re: Tattoo Übersetung
Hanse am 4.2.09 um 15:39 Uhr (Zitieren)
@ Lector: meus, -a, -um ist das Adjektiv.

Die Version von Lector (Deo mea familia tuta) geht auch und ist mit der elliptischen Struktur stilistisch sehr hochwertig. Ich habe oben vergessen, dazu zu sagen, dass das „tegat“ als simplex pro composito für „pro-tegat“ anzusehen ist...hätte ich sagen sollen, weil man da vielleicht nicht umbedingt drauf kommt.
Re: Tattoo Übersetung
Lector am 4.2.09 um 15:46 Uhr (Zitieren)
@Hanse: Ich meine, „meus, mea, meum“ sei ein Possessivpronomen, kein Adjektiv.
Re: Tattoo Übersetung
Hanse am 4.2.09 um 15:50 Uhr (Zitieren)
hm...ja, das stimmt...aber es wird zumindest wie ein Adjektiv gebraucht.
Re: Tattoo Übersetung
Lector am 4.2.09 um 16:06 Uhr (Zitieren)
Aber gerade deswegen ist seine Voranstellung durchaus möglich. Du musst verzeihen, ich komme aus der Rhetorik, da sehen wir das - wie die Dichter - mit der Wortstellung nicht soooo eng. Die Voranstellung wirkt im Falle der Possessivpronomina bekräftigend.
 
Antwort
  • Titel:
  • Name:
  • E-Mail:
  • Bei freiwilliger Angabe der E-Mail-Adresse werden Sie über Antworten auf Ihren Beitrag informiert. Dies kann jederzeit beendet werden. Kontrollieren Sie ggf. den Spam-Ordner.
  • Eintrag:
  • Grundsätzliches: Wir sind ein freies Forum, d.h. jeder Beteiligte arbeitet hier unentgeltlich. Uns eint das Interesse an der Antike und der lateinischen Sprache. Wir gehen freundlich und höflich miteinander um.

    Hinweise an die Fragesteller:

    1. Bitte für jedes Anliegen einen neuen Beitrag erstellen!
    2. Bei Latein-Deutsch-Übersetzungen einen eigenen Übersetzungsversuch mit angeben. Das gilt vor allem dann, wenn es sich um Hausaufgaben oder Vergleichbares handelt.
      Eine übersichtliche Gliederung erleichtert den Helfern die Arbeit.
      Je kürzer die Anfrage ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass schnell geantwortet wird.
    3. Bei Deutsch-Latein-Übersetzungen bitte kurz fassen. Für die Übersetzung eines Sinnspruchs wird sich immer ein Helfer finden.
  • Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: kapitolinische Wölfin
    Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.