Latein Wörterbuch - Forum
Das Band der Gesellschaft.... — 415 Aufrufe
Frederic am 2.3.09 um 14:20 Uhr (Zitieren)
„Quid est aliud tollere ex vita vitae societatem“

W A S ? Cic. 2te Philipp. 7

Was ist es anderes, als aus dem Leben die Gesellschaft des Lebens zu beseitigen.....

(oh mann, das ist fast zu peinlich, um das hier zu schreiben...)

Giebel schreibt hier: „Das heisst doch, das Band zu zerreißen, das uns mit der Gesellschaft verbindet“

Wie kommt sie darauf?
Re: Das Band der Gesellschaft....
Lateinhelfer am 2.3.09 um 15:28 Uhr (Zitieren)
@Frederic:
Solche Übersetzungen wie bei Giebel sind oft sehr frei.
Georges bietet noch an:
societas vitae, geselliges Leben
Dann wäre es so:
Was bedeutet (für „esse“) es anderes als aus dem Leben das gesellige Leben (freier:das Leben in Verbunde mit der Gesellschaft) zu beseitigen.

Dann könnte man sich mit der freien Übersetzung einigermassen anfreunden...
Re: Das Band der Gesellschaft....
Frederic am 2.3.09 um 15:48 Uhr (Zitieren)
okay. danke.

das war auch schon das problem mit der paterculus übersetzung von giebel.
Re: Das Band der Gesellschaft....
Bibulus am 2.3.09 um 16:03 Uhr (Zitieren)
@Frederic
Bei Cicero ist es unbedingt wichtig,
den GESAMTEN SATZ,
und somit den gesamten Gedankengang
zu beachten und ggf. zu ZITITEREN!

„Quid est aliud tollere ex vita vitae societatem, tollere amicorum conloquia absentium?“
Re: Das Band der Gesellschaft....
Frederic am 2.3.09 um 16:08 Uhr (Zitieren)
wieso ist das hier wichtig? das ist eine periode.... tollere A, tollere B.....

da weißt man doch bereits beim ersten „block“ um was es geht, oder?

aber gut: das nächste mal gibts die ganze wahrheit (erm... periode)!
Re: Das Band der Gesellschaft....
Bibulus am 2.3.09 um 16:19 Uhr (Zitieren)
@Frederic
in dem Satz bzw. in der Frage geht es ja
um Zusammenleben, Freundschaft und Vertrauen,
die M.Antonius angeblich mißbraucht,
weil er vertrauliche Briefe öffentlich verlesen hatte!

„amicorum conloquia absentium“
man unterhält sich, wenn man räumlich getrennt ist, sozusagen durch Briefe

Das ist natürlich eine rhetorische Frage.
Re: Das Band der Gesellschaft....
Bibulus am 2.3.09 um 16:23 Uhr (Zitieren)
Ergänzung,
deshalb ist der Gedankengang ja so wichtig

Cicero verbindet natürlich hier rhetorisch geschickt
private Freundschaft mit dem öffentlichen Zusammenleben,
(vitae societatem & amicorum),
welches durch das Verhalten von M.Antonius zerstört wird....
 
Antwort
  • Titel:
  • Name:
  • E-Mail:
  • Bei freiwilliger Angabe der E-Mail-Adresse werden Sie über Antworten auf Ihren Beitrag informiert. Dies kann jederzeit beendet werden. Kontrollieren Sie ggf. den Spam-Ordner.
  • Eintrag:
  • Grundsätzliches: Wir sind ein freies Forum, d.h. jeder Beteiligte arbeitet hier unentgeltlich. Uns eint das Interesse an der Antike und der lateinischen Sprache. Wir gehen freundlich und höflich miteinander um.

    Hinweise an die Fragesteller:

    1. Bitte für jedes Anliegen einen neuen Beitrag erstellen!
    2. Bei Latein-Deutsch-Übersetzungen einen eigenen Übersetzungsversuch mit angeben. Das gilt vor allem dann, wenn es sich um Hausaufgaben oder Vergleichbares handelt.
      Eine übersichtliche Gliederung erleichtert den Helfern die Arbeit.
      Je kürzer die Anfrage ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass schnell geantwortet wird.
    3. Bei Deutsch-Latein-Übersetzungen bitte kurz fassen. Für die Übersetzung eines Sinnspruchs wird sich immer ein Helfer finden.
  • Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Helm
    Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.