Latein Wörterbuch - Forum
Korrektur Cicero Phllipicae 4.13+4.14 — 2189 Aufrufe
SirJens am 3.3.09 um 0:41 Uhr (Zitieren) I
Hallo ich würde mich sehr freuen, wenn ein erfahrener Lateiner sich mal diese Übersetzung anschauen könnte und Verbesserungsvorschläge äußern könnte. Ich danke im Vorraus für die Mühen. Hier deer Text:
[13]
Quamquam mortem quidem natura omnibus proposuit,
//Obwohl die Natur zwar den Tod allen öffentlich bekannt gemacht hat,

crudelitatem mortis et dedecus virtus propulsare solet, quae propria est Romani generis et seminis.
//ist die Stärke, die dem römischen Geschlecht und Stamm zu eigen ist, gewöhnt, dass die Grausamkeit des Todes die Schandtat vertreibt,

Hanc retinete, quaeso,
//Haltet diese (Stärke) fest, ich bitte euch,

quam vobis tamquam hereditatem maiores vestri reliquerunt.
//die eure Vorfahren euch so wie eine Erbchaft hinterließen.

Nam cum alia omnia falsa, incerta sint, caduca, mobilia,
//Denn weil alle anderen treulos, unsicher, herrenlos und unbeständig sind,

virtus est una altissimis defixa radicibus;
//ist die Stärke als einzige der überaus erhabenen Wurzeln haften geblieben;

quae numquam vi ulla labefactari potest,
//Diese kann niemals durch irgendeine Kraft erschüttert werden,

numquam demoveri loco.
//niemals verdrängt werden

Hac virtute maiores vestri primum universam Italiam devicerunt,
//Mit dieser Stärke haben eure Vorfahren zuerst ganz Italien besiegt,

deinde Karthaginem exciderunt,
//danach haben sie Karthago zerstört,

Numantiam everterunt,
//haben Numantia vernichtet,

potentissimos reges,
//haben die überaus mächtigen Könige und

bellicosissimas gentes in dicionem huius imperii redegerunt.
//die überaus kriegslustigen Geschlechter ihrer Befehlsgewalt unterworfen

[14]
Ac maioribus quidem vestri, Quirites,
//Und eure Vorfahren gewiss, Bürger Roms,

cum eo hoste res erat,
//weil dieser Feind die Sache ist,

qui haberet rem publicam, curiam, aerarium, consensum et concordiam civium, rationem aliquam,
//der die Republik, die Kurie, die Staatskasse, die Übereinstimmung und die Einigkeit der Bürger und eine Meinung hatte

si ita res tulisset,
//wenn er die Sache so getragen hat,

pacis et foederis;
//des Friedens und des Bundes;
Hier bin ich vollkommen überfordert. Wozu gehören die beiden Genitive?

hic vester hostis vestram rem publicam oppugnat,
//Dieser euer Feind greift eure Republik an,

ipse habet nullam;
//er hat selbst nichts;

senatum, id est orbis terrae consilium, delere gestit,
//Er begehrt den Senat, das heißt den Ratschlag des Erdkreises, zu vernichten,

ipse consilium publicum nullum habet;
//er hat selbst keinen Staatsbeschluss;

aerarium vestrum exhausit,
//Er hat eure Staatskasse ausgeleert,

suum non habet;
//er hat kein Hab und Gut;

nam concordiam civium qui habere potest,
//Kann er denn irgendeine Einigkeit der Bürger haben,

nullam cum habet civitatem?
//wenn er keinen Staat hat?

pacis vero quae potest esse cum eo ratio, in quo est incredibilis crudelitas, fides nulla?
//Kann ohne Vertrauen wirklich irgendein Frieden mit dieser Meinung,in dem es unglaubliche Grausamkeit gibt, sein.
Re: Korrektur Cicero Phllipicae 4.13+4.14
Elisabeth am 3.3.09 um 7:37 Uhr (Zitieren)
Nur auf die Schnelle:
proposuit - bestimmt hat
alia omnia - Neutrum: Alles andere
pacis vero quae potest esse cum eo ratio - welche Überlegung des Friedens mit ihm kann es geben (und an „ihm“ hängt dann auch der folgende Rel.-Satz).

Der Anfang von 14 ist auch nicht ganz ok, wie du bereits gesehen hast, aber das kann ich jetzt gerade nicht machen.
Re: Korrektur Cicero Phllipicae 4.13+4.14
SirJens am 3.3.09 um 17:51 Uhr (Zitieren)
Welche Überlegung des Friedens kann es mit ihm/diesem geben,in dem es unglaubliche Grausamkeit und keine Hoffnung gibt.
Soll sich das „ihm“ auf Brutus beziehen?
Das würde nämlich keinen wirklichen Sinn ergeben.
Re: Korrektur Cicero Phllipicae 4.13+4.14
cantatrix am 3.3.09 um 19:51 Uhr (Zitieren)
„crudelitatem mortis et dedecus virtus propulsare solet“

Vorsicht: virtus ist Subjekt, crudelitas und dedecus sind die Objekte

zu: „Ac maioribus quidem vestri, Quirites, cum eo hoste res erat“, siehe Georges: „res (alci) est cum alqo, m. jmd. zu tun (zu schaffen) haben“

„pacis et foederis“ gehört zu „rationem“ = hier vielleicht etwas wie „Berücksichtigung, Beachtung, Erwägung, Sorge“

Im si-Satz ist „res“ das Subjekt.
Re: Korrektur Cicero Phllipicae 4.13+4.14
SirJens am 4.3.09 um 13:58 Uhr (Zitieren)
Ist virtus auch im aci das subjekt? Oder wie?
Wer ist denn im ‚Ac maioribus‘-Satz das Subjekt?
Selbst mit res als subjekt macht der si-Nebensatz für mich irgendwie keinen sinn.
Hoffe ihr könnt meine Subjektsverwirrungen klären. ;-)
Re: Korrektur Cicero Phllipicae 4.13+4.14
cantatrix am 4.3.09 um 17:32 Uhr (Zitieren)
„crudelitatem mortis et dedecus virtus propulsare solet“
Das ist kein AcI. Bei solere steht meist ein Infinitiv: solebat amare -> er/sie/es pflegte zu lieben.

„Ac maioribus quidem vestri, Quirites, cum eo hoste res erat“

Subjekt ist „res“, aber hier liegt ein feststehender Ausdruck vor; siehe Georges: „res (alci) est cum alqo -> m. jmd. zu tun (zu schaffen) haben“; hab ich aber auch schon gestern geschrieben.
Re: Korrektur Cicero Phllipicae 4.13+4.14
SirJens am 4.3.09 um 19:28 Uhr (Zitieren)
Danke,
nun ist alles ziemlich klar.

Beim ‚Ac maiores‘-_Satz war ich verwirrt, weil ich nicht erkannt hab, dass der lateinische Akkusativ zum deutschen Nominativ und somit zum neuen Subjekt wird.
Re: Korrektur Cicero Phllipicae 4.13+4.14
Lateinhelfer am 4.3.09 um 19:42 Uhr (Zitieren)
@Sir Jens:
„maioribus“ ist hier aber Dativ.
res (alci) est cum...
wie schon cantatrix schrieb...
 
Neues Thema
Sie haben diesen Forenbeitrag über eine Suchmaschine gefunden. Hier können Sie eine neue Anfrage stellen. Wenn Sie jedoch etwas zu der obigen Diskussion beitragen möchten, klicken Sie hier.
  • Titel:
  • Name:
  • E-Mail:
  • Bei freiwilliger Angabe der E-Mail-Adresse werden Sie über Antworten auf Ihren Beitrag informiert. Dies kann jederzeit beendet werden. Kontrollieren Sie ggf. den Spam-Ordner.
  • Eintrag:
  • Grundsätzliches: Wir sind ein freies Forum, d.h. jeder Beteiligte arbeitet hier unentgeltlich. Uns eint das Interesse an der Antike und der lateinischen Sprache. Wir gehen freundlich und höflich miteinander um.

    Hinweise an die Fragesteller:

    1. Bitte für jedes Anliegen einen neuen Beitrag erstellen!
    2. Bei Latein-Deutsch-Übersetzungen einen eigenen Übersetzungsversuch mit angeben. Das gilt vor allem dann, wenn es sich um Hausaufgaben oder Vergleichbares handelt.
      Eine übersichtliche Gliederung erleichtert den Helfern die Arbeit.
      Je kürzer die Anfrage ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass schnell geantwortet wird.
    3. Bei Deutsch-Latein-Übersetzungen bitte kurz fassen. Für die Übersetzung eines Sinnspruchs wird sich immer ein Helfer finden.
  • Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Speerspitzen
    Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.