Latein Wörterbuch - Forum
Buchtitel von Porta — 785 Aufrufe
Martin Bomhardt am 29.3.09 um 11:24 Uhr (Zitieren)
Hallo, mein Großes Latinum ist schon ein weilchen her, daher wäre ich für eine Rückmeldung (oder Verbesserung) sehr dankbar, ob ich folgenden Buchtitel des bekannten Naturforschers Porta (16./17. Jdt.) richtig erfasst/übersetzt habe. Es geht in diesem Werk um „Signaturen“ = die Erkenntnis medizinischer Wirkkräfte von Natursubstanzen (Pflanzen, Tiere, Mineralien) aus der Betrachtung ihrer Gestalt.

Original:
Phytognomonica, octo libris contenta; in quibus nova facillimaque affertur methodus, qua plantarum, animalium, metallorum; rerum denique omnium ex prima extimae faciei inspectione quivis abditas vires assequatur

Meine Übersetzung:
Phytognom(on)ie, in acht Bänden; in denen eine neue und leichteste Methode verkündet wird, durch die jegliche verborgenen Kräfte von Pflanzen, Tieren, Metallen, sogar von allen Dingen aus der ersten Betrachtung der äußeren Gestalt erfasst werden.

Für Verbesserungsvorschläge bin ich dankbar.

Falls das hier nicht das dafür geeignete Forum sein sollte: gibt es sonst noch eine Webseite/Forum wo man Lateinexperten so etwas fragen kann?

Es bedankt sich herzlich im voraus
Martin Bomhardt
Re: Buchtitel von Porta
Arborius am 29.3.09 um 11:40 Uhr (Zitieren)
Salve, Martin.
Ich bin mir sicher, dass es eine Menge Foren gibt, aber die Experten sind, in aller Bescheidenheit, hier!

„octo libris contenta“: in acht Bänden <=> acht Bücher enthaltend -> die Übersetzung ist gut.
„facillima“: ich würde „sehr leichte“ schreiben.
Re: Buchtitel von Porta
ralph am 29.3.09 um 11:41 Uhr (Zitieren)
nova facillimaque methodus
eine neue und sehr einfache Methode

qua plantarum, animalium, metallorum
die der Pflanzen, Tiere und Metalle


rerum denique omnium ex prima extimae faciei inspectione quivis abditas vires assequatur
Das ist schon schwieriger...

assequatur ist ein Deponens, übrigens im Singular
quivis -> jeder Beliebige

so vielleicht:
Jeder Beliebige schließlich erfasst die verborgenen Kräfte aller Dinge durch erstes Betrachten der äußeren Gestalt.
Re: Buchtitel von Porta
Arborius am 29.3.09 um 11:51 Uhr (Zitieren)
Ralph,
die Genitive beziehen sich wohl auf „vires“. Das kommt in Deiner zweiten Übersetzung auch raus.
Mit dem Singular hast Du vollkommen Recht!

...durch die jeder beliebige die verborgenen Kräfte der ... und ... schließlich ... erfassen kann.

Assequatur ist ein Konjunktiv im Relativsatz, vielleicht ein potentialer. Deshalb würde ich „kann“ ergänzen.
Re: Buchtitel von Porta
Lateinhelfer am 29.3.09 um 11:53 Uhr (Zitieren)
@Martin: Du hast das schon ganz gut erfasst. Kleine Verbesserungen:

octo libris contenta -> in acht Bänden enthalten/umfasst
affertur -> angeführt wird
inspectio -> auch: Untersuchung
extimus -> der äußerste

...qua plantarum, animalium, metallorum; rerum denique omnium ex prima extimae faciei inspectione quivis abditas vires assequatur
-> durch die (Methode)...jeder beliebige (quivis =Subjekt) die verborgenen Kräfte der Pflanzen....erlangen, erfassen möge. (assequatur)
Re: Buchtitel von Porta
Lateinhelfer am 29.3.09 um 11:54 Uhr (Zitieren)
Oh da war ich zu spät....
Re: Buchtitel von Porta
Lateinhelfer am 29.3.09 um 12:09 Uhr (Zitieren)
Übrigens: „methodus“ ist wieder ein interessantes Wort, wie „poeta, agricola..“
methodus,i ist feminin obwohl es maskulin aussieht.
Es stammt aus dem Griechischen μέθοδος , da ist das Wort auch feminin....
Re: Buchtitel von Porta
Arborius am 29.3.09 um 12:11 Uhr (Zitieren)
Es heißt ja auch „die Methode“, „die Kathode“!
Re: Buchtitel von Porta
ralph am 29.3.09 um 12:11 Uhr (Zitieren)
assequatur ist ja Konjunktiv, stimmt...
methodus habe ich übrigens auch schon nachgeschlagen, weil ich auch dachte, es sein maskulin ;-)
Re: Buchtitel von Porta
Martin Bomhardt am 29.3.09 um 12:46 Uhr (Zitieren)
Salve Arborius, ralph et Lateinhelfer,

das ist ja ganz super - herzlichen Dank an alle!

Hätte ich ja nicht gedacht, dass hier so schnelle und so hilfreiche Antworten gegeben werden.

Tatsächlich sind mir - als nicht mal Amateur-Lateiner und nur mit meinem ollen Stowasser bewaffnet, ja doch entscheidende Fehler unterlaufen, z.B. dass quivis ein Nomen ist und hier als Subjekt fungiert sowie assequatur kein Passiv, sondern Konjunktiv.

Ich habe Eure Vorschläge nun mal so umgesetzt:

„Phytognom(on)ie, in acht Bänden (acht Bände umfassend/enthaltend); in denen eine neue und sehr leichte/einfache Methode angeführt wird, durch die jeder Beliebige die verborgenen Kräfte der Pflanzen, Tiere, Metalle und schließlich aller Dinge aus der ersten Untersuchung der äußersten Gestalt erfassen kann.“

So besser? (Einige Vokabeln ja mehrfache Bedeutung, da kann man sicher streiten - ich denke, so trifft es den Sinn ganz gut).

Soweit erst mal vielen Dank!
Martin

Re: Buchtitel von Porta
Arborius am 29.3.09 um 12:47 Uhr (Zitieren)
Placet.
 
Antwort
  • Titel:
  • Name:
  • E-Mail:
  • Bei freiwilliger Angabe der E-Mail-Adresse werden Sie über Antworten auf Ihren Beitrag informiert. Dies kann jederzeit beendet werden. Kontrollieren Sie ggf. den Spam-Ordner.
  • Eintrag:
  • Grundsätzliches: Wir sind ein freies Forum, d.h. jeder Beteiligte arbeitet hier unentgeltlich. Uns eint das Interesse an der Antike und der lateinischen Sprache. Wir gehen freundlich und höflich miteinander um.

    Hinweise an die Fragesteller:

    1. Bitte für jedes Anliegen einen neuen Beitrag erstellen!
    2. Bei Latein-Deutsch-Übersetzungen einen eigenen Übersetzungsversuch mit angeben. Das gilt vor allem dann, wenn es sich um Hausaufgaben oder Vergleichbares handelt.
      Eine übersichtliche Gliederung erleichtert den Helfern die Arbeit.
      Je kürzer die Anfrage ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass schnell geantwortet wird.
    3. Bei Deutsch-Latein-Übersetzungen bitte kurz fassen. Für die Übersetzung eines Sinnspruchs wird sich immer ein Helfer finden.
  • Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Schwert
    Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.