Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


apothekerlatein

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

apothekerlatein [2010/05/24 00:02]
93.219.158.93 angelegt
apothekerlatein [2015/08/15 19:10]
Zeile 1: Zeile 1:
-Ohne Gewähr, gültiges nationales Regelwerk geht immer vor! Dies ist kein pharmazeutischer Lehrtext! 
  
-===== Rezept ===== 
- 
- 
-| inscriptio | Überschrift | Datum, Patientenname | Max Mustermann 21.5.2010 ||| 
-| ordinato (praescriptio) | Verordnung, Vorschrift | Rp. | Recipe | Nimm | 
-| | | Codein.phosphoric. 0,02 g | Codeini phosphorici centigrammata duo | des Codeinphosphats 0,02 g | 
-| | | Coffein. 0,05 g | Coffeini centigrammata quinque | des Koffeins 0,05 g | 
-| | | Phenacetin. 0,3 g | Phenacetini decigrammata tria | des Phenazetins 0,3 g | 
-| | | Mass.supp. ad 2,0 g | Massae suppositoriorum ad grammata duo | der Zäpfchenmasse auf 2 g | 
-| subscriptio | Anweisung | | | | 
-| | | M.f.supp. |Misce, ut fiat suppositorium | Mische, dass es ein Zäpfchen werde | 
-| | | D.tal.dos. No. XX | Dentur tales doses numero viginti | Es werden abgegeben solche Dosen an Zahl 20 | 
-| signatura | Auszeichnung | S. | Signa | Beschrifte | 
-| | | 2 x tgl. 1 Z. | zweimal täglich ein Zäpfchen || 
- 
-Regeln\\ 
- 
-Zeilenanfänge werden groß geschrieben!\\ 
- 
-ordinato:\\ 
-Gewichtsangaben und Volumenangaben in arabischen Ziffern, Anzahlen können in lateinischer Schreibweise stehen. (z.B. "gtts. III", "​guttas tres", "drei Tropfen"​)\\ 
-Die Mengenangaben stehen im Akkusativ, die Substanzangaben im Genetiv\\ 
-Namen von Fertigpräparaten werden nicht gebeugt.\\ 
-Die Mengenangabe "​q.s."​ steht für "​quantum satis" (genügend viel; soviel, bis es genügt). 
- 
-subscriptio:​\\ 
-Im Beispiel ist ganz offensichtlich die  Dosis für //ein// Suppositorium angegeben, d.h. für 20 Zäpfchen ist der zwanzigfache Ansatz zu bereiten.\\ 
-Möglich ist auch die Divisionsmethode,​ bei der die Gesamtmenge präscribiert wird. Dann lautet die subscriptio:​ 
- 
-| M.f.supp. | Misce, ut fiant suppositoria | Mische, dass es Zäpfchen werden | 
-Der Plural ist an der Rezeptabkürzung nicht zu erkennen! 
- 
-| Div.in part.aeq. No. XX | Divide in partes aequales numero viginti | Teile in gleiche Teile an Zahl 20 | 
- 
-D. kann außer "​dentur"​ wie oben auch "​da"​ (gib!) bedeuten, insbesondere in der Formel\\ 
-| D.ad scat. | Da ad scatulam | Gib in eine Schachtel | 
-oder dergleichen. 
- 
-Natürlich kann man auch M.f.pulv., M.f.tab., M.f.bac.med.,​ M.f.glob.vag. und vieles andere verlangen (Misce, ut fiant pulveres / tabulettas / bacillos medicatos / globulos vaginales - Pulver, Tabletten, Medizinalstäbchen,​ Vaginalkugeln usw.)\\ 
-oder ad amp. (ampullam - Ampulle), ad v.ampl. (vitrium amplum - Weithalsgefäß),​ ad v.patent. (vitrium patentatum - Tropfflasche),​ ad v.tect. (vitrium tectum - Schliffstöpselflasche) oder sogar s.v. (sine vitro - ohne Gefäß) abgeben lassen. 
- 
-In speziellen Fällen wird verlangt:\\ 
-i.p. ipse paratus selbst hergestellt\\ 
-ne reit. ne reiteretur oder\\ 
-ne rep. ne repetatur nicht zu wiederholen (= nur einmal abgeben)\\ 
-reit.; rep. reiteretur; repetatur kann wiederholt (abgegeben) werden\\ 
-s.conf. sine confectione ohne Umhüllung (= ohne Originalschachtel abgeben)\\ 
-s.cop. sine copia ohne Abschrift (= Rezeptur nicht auf der dem Etikett angeben)\\ 
-s.nom. sine nomine ohne Namen (= Patientennamen nicht auf dem Etikett angeben)\\ 
- 
- 
-Bei offensichtlicher Rezeptur wird der Aufbau des Rezepts vereinfacht:​ 
-| MD. | Misce, da | Mische, gib ab | 
-oder 
-| MDS. 2 x tgl. 10 Tr. | Misce, da, signa "2 x täglich 10 Tropfen"​ |  ​ 
- 
- 
-Was würden Sie herstellen und abgeben bei\\ 
-Rp.\\ 
-Codein.phosphoric. 0,01 g\\ 
-Coffein. 0,05 g\\ 
-Phenacetin. 0,25 g\\ 
-Mass.tab.q.s.\\ 
-M.f.tab.\\ 
-D.tal.dos. No. C\\ 
-S. 3 x tgl. 1 Tbl. 
- 
-oder 
- 
-Rp.\\ 
-Codein.phosphoric. 2,0 g\\ 
-Aq.ad 20,0 g\\ 
-MDS. 3 x tgl. 10 Tr. 
- 
-oder 
- 
-Rp.\\ 
-Ol.Lavand.gtts. III (Olei Lavandulae guttas tres)\\ 
-Ungt.Ad.suill. ad 100,0 g (Unguenti Adipis suilli ad grammata centum)\\ 
-M.D.S."​Bei Bedarf Brust einreiben"​ 
- 
-oder 
- 
-Rp.\\ 
-Lactos.ad lib. (Lactosi - des Milchzuckers - ad libitum)\\ 
-Glucos. aa (Glucosi ana - des Traubenzuckers - zu gleichen Teilen)\\ 
-M.f.pulv.\\ 
-D.S.s.cop. "bei Liebeskummer 1/2 Teelöffel"​ 
- 
-(so etwas wird placebo "ich werde gefallen"​ genannt...) 
- 
-== Oben nicht erklärte Abkürzungen auf Rezepten (nicht alle lateinisch...)\\ == 
- 
-Die Abkürzungen von Adjektiven und Substantiven können im Allgemeinen für alle Casus in Singular und Plural stehen (da die Endung ja gerade weggekürzt wurde).\\ 
-Die Formen der Bezeichnungen von Pflanzenteilen stehen in [[Pflanzenteile]],​ die von pflanzlichen Drogen in [[Drogen]]. 
- 
-| ! | ungewöhnliche Angabe | hinter einer Dosis: "Die Dosis ist ungewöhnlich (hoch), wird aber explizit verschrieben"​ ||  
-| A | Ausnahmerezept | (bei BTM-Rezepten) | eine im Standard unzulässige Dosis wird ausnahmsweise verschrieben | 
-| aa ad | ana (partes aequales) ad | zu gleichen Teilen bis zur Gesamtmenge von || 
-| ac. | acidi | der Säure | z.B. ac.Acetylsalicyl. "acidi Acetylsalicylici"​ "der Azetylsalizylsäure"​ | 
-| ad | ad | bis (zur Gesamtmenge von) || 
-| ad inj. | ad iniectionem | zur Injektion || 
-| ad lib. | ad libitum | nach Belieben || 
-| ad man.med. | ad manus medicae/​medici | zu Händen der Ärztin/des Arztes || 
-| ad rat. | ad rationem | auf Rechnung || 
-| ad us.ext. | ad usum externum | zu äußerem Gebrauch || 
-| ad us.int. | ad usum internum | zu innerem Gebrauch || 
-| ad us.propr. | ad usum proprium | zum eigenen Gebrauch | auch Ärzte/​innen werden mal krank | 
-| ad us.vet. | ad usum veterinarium | zum tierärztlichen Gebrauch || 
-| add. | adde | gib hinzu || 
-| alb. | albus | weiß || 
-| aq. | aquae | des Wassers || 
-| aq.comm. | aquae communis | des Leitungswassers || 
-| aquos. | aquosus | wässerig | z.B.  sol.aquos. "​solutionis aquosae"​ "einer wässrigen Lösung"​ | 
-| aut simil. | aut simile / similia | oder ähnliches / ähnliche || 
-| bals. | balsamum | Balsam || 
-| brac. | bracchium | Ast || 
-| BTM | Betäubungsmittelrezept | (für Opiate) | Ein Rezept, auf dem explizit BTM steht, ist eine Fälschung ... | 
-| bulb. | bulbus | Zwiebel || 
-| c. | cum | mit | wenn ein Ablativ folgt | 
-| c. | contra | gegen | wenn ein Akkusativ folgt | 
-| C | potentia centesimalis | Centesimalpotenz | Die dahinterstehende Zahl gibt an, wie oft die Urtinktur 1:100 zu verdünnen ist *) | 
-| caps. | capsula | Kapsel || 
-| collyr. | collyrium | Augenwasser |siehe aber "​oculent."​ ! | 
-| comp. | compositus | zusammengesetzt | (vor allem in Namen "​compositum":​ "mit weiteren Wirkstoffen"​) | 
-| conc. | concentratus | konzentriert | //oder// | 
-| conc. | concisus | geschnitten | (bei Pflanzenteilen o.ä.) | 
-| cort. | cortex | Rinde || 
-| cps. | compositus | zusammengesetzt | (gelegentlich statt "​comp."​ in Anweisungen) || 
-| crd.,crud. | crudus | roh || 
-| D | potentia decimalis | Dezimalpotenz | Die dahinterstehende Zahl gibt an, wie oft die Urtinktur 1:10 zu verdünnen ist *) | 
-| dep. | depuratus | gereinigt || 
-| dil. | dilutus | verdünnt || 
-| div. | diversus | unterschiedlich | wenn es nicht "​divide"​ bedeutet! | 
-| dos. | dosis, doses | Menge(n) || 
-| empl. | emplastrum | Pflaster || 
-| emuls. | emulsio | Emulsion || 
-| extr. | extractum | Extrakt || 
-| flav. | flavus | gelb || 
-| flor. | flores | Blüten || 
-| fluid. | fluidus | flüssig || 
-| fol. | folium, folia | Blatt, Blätter || 
-| foll. | folliculus | Hülse || 
-| fort. | fortis | stark (wirkend) || 
-| fruct. | fructus | Frucht, Früchte || 
-| fung. | fungus | Schwamm, Pilz || 
-| gran. | grana | Körner | ohne Punkt wäre es "​Gran"​ (50 - 60 mg, veraltet) | 
-| gross. | grossus | grob || 
-| gtt., gutt. | gutta, guttae | Tropfen | aber im Akk.Pl.: | 
-| gtts. | guttas | (die) Tropfen || 
-| herb. | herba | Pflanze, Kraut || 
-| inh. | inhalatio | Inhalation || 
-| l.a., leg.art. | lege artis | fachvorschriftsgemäß | = wie im entsprechenden Arzneibuch vorgegeben | 
-| lich. | lichen | Flechte || 
-| lign. | ligneum | Holz || 
-| lin. | linimentum | Liniment, Einreibemittel || 
-| liquef. | liquefactus | verflüssigt || 
-| liq. | liquidus | flüssig | wenn nachgestellt,​ | 
-| liq. | liquor | Flüssigkeit | wenn vorangestellt | 
-| lot. | lotio | Lotion || 
-| mass. | massa | Masse | (Teig, nicht phys. Größe) | 
-| mixt. | mixtura | Gemisch || 
-| muc. | mucilago | Schleim | Haferschleim oder dergleichen;​ Nasensekret wäre "​mucus"​ | 
-| N | Notfallrezept | (bei BTM-Rezepten) | Rezept ist die formelle Wiederholung eines im Notfall formlos ausgestellten Rezeptes | 
-| N 1 | kleine Packungsgröße | gemäß Packungsgrößenverordnung || 
-| N 2 | mittlere Packungsgröße | gemäß Packungsgrößenverordnung || 
-| N 3 | große Packungsgröße | gemäß Packungsgrößenverordnung || 
-| N.N. | nomen nesciat | Name ist nicht bekannt || 
-| nig. | niger | schwarz || 
-| No.,Nr. | numero | in der Zahl || 
-| oculent. | oculentum | Augensalbe | antik "​collyrion",​ was in der Medizin aber "​Augenwasser"​ bedeutet | 
-| oculog. | oculoguttae | Augentropfen || 
-| ol. | oleosus | ölig | wenn nachgestellt,​ | 
-| ol. | oleum | Öl | wenn vorangestellt | 
-| OP | Originalpackung ||| 
-| otog. | otoguttae | Ohrentropfen || 
-| ox. | oxydatus | oxydiert | in Bezeichnungen von Oxiden | 
-| part.aeq. | partes aequales | gleiche Teile || 
-| pericarp. | pericarpium | Schale | weiche; von Apfelsinen o.ä. | 
-| pro inf. | pro infantibus | für Kinder || 
-| pro neonat. | pro neonatis | für Neugeborene || 
-| pro stat. | pro statione | "für die Station"​ | = für den Bereitschaftsvorrat der Praxis / Klinik | 
-| pro us.vet. | pro usu veterinario | für tierärztlichen Gebrauch || 
-| plv.,pulv. | pulveratus | gepulvert | wenn nachgestellt | 
-| plv.,pulv. | pulvis | Pulver | wenn vorangestellt | 
-| q.s. | quantum satis | "​soviel genügend"​ | = in ausreichender Menge | 
-| rad. | radix | Wurzel || 
-| ram. | ramus | Zweig || 
-| rhinog. | rhinoguttae | Nasentropfen || 
-| rhiz. | rhizoma | Wurzelstock || 
-| rub. | ruber | rot || 
-| s. | sine | ohne || 
-| s.c. | sub cutem | unter die Haut | "​subkutan"​ | 
-| s.o. | sine olla | ohne Topf, Kruke || 
-| sem. | semen | Samen || 
-| sicc. | siccus,​siccatus | trocken, getrocknet || 
-| sol. | solutus | gelöst | wenn nachgestellt | 
-| sol. | solutio | Lösung | wenn vorangestellt | 
-| solv. | solve | löse | wenn vorangestellt,​ aber | 
-| solv. | solvens | Lösungsmittel;​ lösend | sonst | 
-| spec. | species | Teemischung | Plural! Der Singular bedeutet "​Art"​ | 
-| spir. | spiritus | Spiritus | (Alkohol, nicht Atem, Geist) | 
-| spiss. | spissus | eingedickt || 
-| stigm. | stigmata | Griffel | (Blütengriffel) | 
-| subt. | subtilis | fein (zerkleinert) || 
-| succ. | succus | Saft | einer Pflanze oder Frucht | 
-| supp. | suppositorium | Zäpfchen || 
-| tab.,​tabl.,​tbl. | tabulettae | Tabletten || 
-| tal.dos. | talis dosis, tales doses | so eine Menge, solche Mengen || 
-| tct., tinct. | tinctura | Tinktur || 
-| test. | testa | Schale | hart; von Nüssen o.ä. | 
-| titr. | titratus | titriert | = auf Konzentration eingestellt | 
-| tot. | totus | ganz || 
-| trit. | trituratio | Verreibung || 
-| ungt. | unguentum | Salbe || 
-| vir. | viridis | grün || 
- 
-*) in der Homöopathie:​ Das von Heilmitteln hergestellte Stammpräparat (Urtinktur) ist mit Wasser, Ethanol oder Milchzucker in vorgeschriebener Weise zu verdünnen 
-  
apothekerlatein.txt · Zuletzt geändert: 2015/08/15 19:10 (Externe Bearbeitung)