Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


dativ

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
dativ [2010/01/28 15:44]
79.212.211.24
dativ [2015/08/15 19:10] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
-Singular (Einzahl) ​                           Plural(Mehrzahl)+Der Dativ existiert auch im Deutschen und nimmt im Allgemeinen dieselbe Funktion ein. Er antwortet auf die Frage "​Wem?"​. 
 +Die im Dativ stehende Ergänzung zum Prädikat heißt Dativobjekt.
  
-domin-ae ​                            ​domin-is ​        ​a-Deklination +Beispiel:\\ 
-domin-o ​                             domin-is ​        ​o-Deklination maskulinum(männlich      ​ +**Vobis** ​(Dativobjektinfesti non sumus. ​ 
-templ-o                              templ-a          o-Deklination fermininum(weiblich) + ​--- ​**Euch** sind wir nicht feindlich gesinnt.
-senator-i ​                           senator-ibus ​    3.-Deklination+
  
 +Im Lateinischen kann der Dativ darüber hinaus aber noch mehrere andere Funktionen erfüllen:
 +
 +=== Dativus possessivus:​ ===
 +Der Dativus possessivus (Datív des Besitzes) steht als eine Ergänzung zu einer [[esse_posse|Form von esse]], das dann nicht mehr als Hilfsverb, sondern als Vollverb
 +gebraucht ist, und gibt den Besitzer an. Der Dativ wird dann zumeist als Nominativ, esse als "​haben,​ besitzen"​ übersetzt.
 +
 +Beispiel:\\
 +"​**Tibi** pecunia est" --- "Dir ist Geld //​zueigen//"​ ->  "​**Du** besitzt Geld"
 +
 +
 +=== Dativus finalis ===
 +Der Dativus finalis (Dativ des Zwecks) steht - meist neben einem weiteren Dativ - bei einer als Vollverb gebrauchten Form von esse und gibt den Zweck oder die Wirkung an. Manchmal kann man ihn mit der Frage "​Wozu?"​ erschließen.
 +
 +Beispiel:\\
 +"Luna Romanis **saluti** est." --- "Der Mond ist den Römern **zur Rettung**"​ -> "Der Mond bringt den Römern Rettung."​
 +
 +Der Dativus finalis ist frei und sinngemäß zu übersetzen.
 +
 +=== Dativus commodi ===
 +Der Dativus commodi antwortet auf die Frage "für wen?". Er bezeichnet die Person oder Sache, zu deren Vorteil etwas geschieht (commodum: Vorteil). Man übersetzt ihn meistens mit Hilfe der Präposition "​für"​.
 +
 +Beispiel:\\
 +"In pomo erat inscriptum: **pulcherrimae**"​ --- "In den Apfel war eingraviert:​ **Für die Schönste**"​
 +
 +
 +=== Dativus auctoris ===
 +Bei der Kombination [[Gerundiva|Gerundivum]] + esse wird derjenige, der etwas tun muss, also die handelnde Person, in dem Dativus auctoris (Dativ des Urhebers/​des Handelnden) gesetzt. Im Deutschen muss dann die eigentlich passivische Konstruktion aktivisch übersetzt werden:
 +
 +Beispiel:\\
 +"​Bibendum est." - "Es muss getrunken werden."​\\
 +"Nobis bibendum est." --- "//Es muss von uns getrunken werden.//"​ -> besser: "**Wir müssen trinken.**"​
dativ.txt · Zuletzt geändert: 2015/08/15 19:10 (Externe Bearbeitung)