Warning: Undefined array key "DOKU_PREFS" in /homepages/37/d69188784/htdocs/am/latein/grammatik/inc/common.php on line 2082

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /homepages/37/d69188784/htdocs/am/latein/grammatik/inc/common.php:2082) in /homepages/37/d69188784/htdocs/am/latein/grammatik/inc/common.php on line 2090

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /homepages/37/d69188784/htdocs/am/latein/grammatik/inc/common.php:2082) in /homepages/37/d69188784/htdocs/am/latein/grammatik/inc/actions.php on line 38
u-deklination [Latein Grammatik]

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


u-deklination

Warning: Undefined array key -1 in /homepages/37/d69188784/htdocs/am/latein/grammatik/inc/html.php on line 1458

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
u-deklination [2010/05/20 16:59]
91.47.212.32
u-deklination [2012/11/03 18:35]
albert
Zeile 31: Zeile 31:
 Die meisten Vokabeln der u-Deklination sind Masculina. Die meisten Vokabeln der u-Deklination sind Masculina.
  
-Einige wenige Wörter mit diesen Deklinationsformen sind femininum, nämlich **domus** "Haus", **manus** "Hand, Schar", **tribus** "Bezirk", **porticus** "Säulenhalle", **acus** "Nadel", das plurale tantum **Idūs** "die Iden" und - natürliches Geschlecht - **nurus** "Schwiegertochter", Baumnamen und meinethalben noch **abrotonus** "Eberwurz".+Einige wenige Wörter mit diesen Deklinationsformen sind femininum, nämlich **domus** "Haus", **manus** "Hand, Schar", **tribus** "Bezirk", **porticus** "Säulenhalle", **acus** "Nadel", dem natürlichen Geschlecht folgend  **nurus** "Schwiegertochter", Baumnamen, die pluralia tantum **Idūs** "die Iden" und **Quinquatrūs** "die Quinquatren" und meinethalben noch **abrotonus** "Eberwurz".
  
-**domus** bildet wie oben angegeben im Gemisch mit der o-Deklination  Abl.Sg. **domo**, Akk.Pl. **domos**, manchmal Gen.Pl. **domorum**! Auch **quercus** f. "Eiche" bildet Gen.Pl. **quercorum**.+**domus** bildet wie oben angegeben im Gemisch mit der o-Deklination  Abl.Sg. **domo**, Akk.Pl. **domos**, Lokativ Sg. **domi** (zu Hause), manchmal Gen.Pl. **domorum**! Auch **quercus** f. "Eiche" bildet Gen.Pl. **quercorum**.
  
 Defektiv sind **impetus** "Ansturm" (Plural nur Nom./Akk.), die beiden Ablative **iussū** "auf Befehl" und **natū** "von Geburt, ...alt" sowie sehr viele Substantive, von denen außer dem Nominativ nur noch der Ablativ Singular gebräuchlich ist, wie z.B. **armatus** "Bewaffnung", **attractus** "Berührung", **boatus** "Gebrüll", **coactus** "Zwang", **animatus** "Atmen", **concessus** "Erlaubnis", **concursus** "Schütteln", **compressus** "Umfangen"... Defektiv sind **impetus** "Ansturm" (Plural nur Nom./Akk.), die beiden Ablative **iussū** "auf Befehl" und **natū** "von Geburt, ...alt" sowie sehr viele Substantive, von denen außer dem Nominativ nur noch der Ablativ Singular gebräuchlich ist, wie z.B. **armatus** "Bewaffnung", **attractus** "Berührung", **boatus** "Gebrüll", **coactus** "Zwang", **animatus** "Atmen", **concessus** "Erlaubnis", **concursus** "Schütteln", **compressus** "Umfangen"...
Zeile 41: Zeile 41:
 Zur u-Deklination gehören einige Neutra. Es handelt sich hierbei um die kleinste Gruppe an Wörtern, der man überhaupt den Status "Deklinationsreihe" zugestehen will, denn diese Wörter lassen sich fast an einer Hand abzählen. Leider gehört **cornu** "Horn, Heerflügel" zum Grundwortschatz, sonst würde man wohl diese ganze Gruppe unter "Ulk" abhaken.  Zur u-Deklination gehören einige Neutra. Es handelt sich hierbei um die kleinste Gruppe an Wörtern, der man überhaupt den Status "Deklinationsreihe" zugestehen will, denn diese Wörter lassen sich fast an einer Hand abzählen. Leider gehört **cornu** "Horn, Heerflügel" zum Grundwortschatz, sonst würde man wohl diese ganze Gruppe unter "Ulk" abhaken. 
  
-Außer **cornu** haben wir hier **gelu** "Kälte", **genu** "Knie" (Genua aif der Landkarte anschauen!), **veru** "Bratspieß", **pecu** Stück Vieh (fast nur Plural **pecua** "Vieh").+Außer **cornu** haben wir hier **gelu** "Kälte", **genu** "Knie" (Genua auf der Landkarte anschauen!), **veru** "Bratspieß", **pecu** Stück Vieh (fast nur Plural **pecua** "Vieh").
  
 Der Singular sieht also recht "englisch" aus; ist der Gen. nicht belegt, ist das Wort von einem indeklinablen nicht mehr zu unterscheiden! **pecu**, welches keinen Gen.Sg. ausbildet (weil es der Bedeutung nach eigentlich plurale tantum ist und nur gelegentlich Nom./Akk.Sg vorkommt), ist im Singular daher sozusagen indeclinabel, ebenso das (im Plural nicht belegte) **testu** (das Tongeschirr, speziell der "Toaster" zur Herstellung überbackener oder von oben geheizter Speisen); **astu** wird unten erwähnt. Der Singular sieht also recht "englisch" aus; ist der Gen. nicht belegt, ist das Wort von einem indeklinablen nicht mehr zu unterscheiden! **pecu**, welches keinen Gen.Sg. ausbildet (weil es der Bedeutung nach eigentlich plurale tantum ist und nur gelegentlich Nom./Akk.Sg vorkommt), ist im Singular daher sozusagen indeclinabel, ebenso das (im Plural nicht belegte) **testu** (das Tongeschirr, speziell der "Toaster" zur Herstellung überbackener oder von oben geheizter Speisen); **astu** wird unten erwähnt.
u-deklination.txt · Zuletzt geändert: 2020/12/08 19:49 (Externe Bearbeitung)