Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


uebungen5

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
uebungen5 [2010/04/08 23:04]
93.219.150.163 angelegt
uebungen5 [2015/08/15 19:11] (aktuell)
Zeile 13: Zeile 13:
 **Equus Quinti Fabii __consulis__ eum ad cornu __exercitus__ portavit.** ....... **Equus Quinti Fabii __consulis__ eum ad cornu __exercitus__ portavit.** .......
  
-Eine andere, dem Deutschen fremde Art, Genitive ​einzusetzen,​ ist der Genitivus obiectivus. Dieser ​Genitiv ​zeigt bekanntlich an, //für wen oder was// etwas geschieht:+Eine andere, dem Deutschen fremde Art, Genetive ​einzusetzen,​ ist der Genitivus obiectivus. Dieser ​Genetiv ​zeigt bekanntlich an, //für wen oder was// etwas geschieht:
  
 **gladius victoriae** ein Schwert für den Sieg **gladius victoriae** ein Schwert für den Sieg
Zeile 275: Zeile 275:
 ^ ^ ("als ...") ^ ("​nachdem ...") ^ ^ ^ ("als ...") ^ ("​nachdem ...") ^
 | Präsens | Präsens | Perfekt | | Präsens | Präsens | Perfekt |
-| eine Vergangenheit | wie Hauptsatz | Plusquamperfekt | +| eine Vergangenheit | wie Hauptsatz ​(Konjunktiv:​ ....... ​| Plusquamperfekt | 
-| Futur I | ....... | ....... |+| Futur I | ....... ​(Konjunktiv:​ .......) ​| ....... ​(Konjunktiv .......) ​|
  
 Anzumerken ist noch, daß bei **postquam** bei einmaliger Begebenheit im Lateinischen folgerichtig Perfekt steht, im Deutschen aber ....... Anzumerken ist noch, daß bei **postquam** bei einmaliger Begebenheit im Lateinischen folgerichtig Perfekt steht, im Deutschen aber .......
  
-//LXXXVII. Modi//+====== ​LXXXVII. Modi ======
  
 Und last not least die Modi. Und last not least die Modi.
Zeile 288: Zeile 288:
 Der Indikativ als Modus der Wirklichkeit wird ebenfalls weitgehend wie im Deutschen verwendet. (Bei //können, müssen, sollen, fast passiert sein// steht allerdings oft deutscher Konjunktiv lateinischem Indikativ gegenüber). Das ist der Realis (Satzverneinung **non**). Der Indikativ als Modus der Wirklichkeit wird ebenfalls weitgehend wie im Deutschen verwendet. (Bei //können, müssen, sollen, fast passiert sein// steht allerdings oft deutscher Konjunktiv lateinischem Indikativ gegenüber). Das ist der Realis (Satzverneinung **non**).
  
-Die meisten Schwierigkeiten bereitet meist der Konjunktiv (obwohl erfahrungsgemäß ein Großteil der Schwierigkeiten darin begründet liegt, ​daß die ja erst später eingeführten Grammatikformen nicht so gut sitzen).+Die meisten Schwierigkeiten bereitet meist der Konjunktiv (obwohl erfahrungsgemäß ein Großteil der Schwierigkeiten darin begründet liegt, ​dass die ja erst später eingeführten Grammatikformen nicht so gut sitzen).
  
 Der Konjunktiv beschreibt\\ Der Konjunktiv beschreibt\\
Zeile 304: Zeile 304:
 ====== LXXXVIII. Übung der Verbstammformen ====== ====== LXXXVIII. Übung der Verbstammformen ======
  
-Von den folgenden Verben ist unbedingt nötig, ​daß die Perfektstämme richtig gebildet werden können. Einige davon bilden kein Partizip Perfekt Passiv, aber ein Partizip Futur Aktiv, das ja ähnlich gebildet wird und üblicherweise stattdessen gelernt wird, andere kennen überhaupt kein Partizip vom Perfektstamm.+Von den folgenden Verben ist unbedingt nötig, ​dass die Perfektstämme richtig gebildet werden können. Einige davon bilden kein Partizip Perfekt Passiv, aber ein Partizip Futur Aktiv, das ja ähnlich gebildet wird und üblicherweise stattdessen gelernt wird, andere kennen überhaupt kein Partizip vom Perfektstamm.
  
-(Wieso sind die Verben ohne PPP bei den intransitiven Verben häufiger als bei den transitiven?​)+(Wieso sind die Verben ohne PPP bei den intransitiven Verben häufiger als bei den transitiven?​) ​.......
  
 Die Komposita haben meist die gleiche Grammatik wie ihr Simplex (**adiuvare** wird genauso gebeugt wie **iuvare**). Es gibt aber Ausnahmen, deswegen stehen Simplices und Komposita in folgender Liste! Die Komposita haben meist die gleiche Grammatik wie ihr Simplex (**adiuvare** wird genauso gebeugt wie **iuvare**). Es gibt aber Ausnahmen, deswegen stehen Simplices und Komposita in folgender Liste!
uebungen5.1270764246.txt.gz · Zuletzt geändert: 2015/08/15 19:15 (Externe Bearbeitung)