α β γ δ ε ζ η θ ι κ λ μ ν ξ ο π ρ ς σ τ υ φ χ ψ ω Α Β Γ Δ Ε Ζ Η Θ Ι Κ Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ C Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω Ἷ Schließen Bewegen ?
Altgriechisch Wörterbuch - Forum
Chronopharmakologe (913 Aufrufe)
Γραικίσκος schrieb am 24.07.2009 um 14:39 Uhr (Zitieren)
Gewiß gibt es griechischstämmige Fremdwörter, von denen auch ein Kundiger sagen muß: nee, nie gehört!
Hier ist ein heißer Kandidat dafür:
Prof. Dr. Björn Lemmer, Chronopharmakologe.
Sobald man kapiert, was gemeint ist, entdeckt man staunend ein neues Forschungsgebiet.
Re: Chronopharmakologe
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 24.07.2009 um 15:01 Uhr (Zitieren)
Das ist interessant, da ich Prof. Lemmer kenne. Ich habe die Nebenbezeichnung Hypertensiologe DHL (Blutdruckspezialist) der deutschen Hochdruckliga und Prof.Lemmer war auf dem Hypertensiologenkongress 2006 in München und hat über die Chronopharmakologie bei Hypertonie referiert, da in der Chronotherapie (!) der Hypertonie, die Tageszeit und der zirkadiane Rhythmus Einflüsse auf die Pharmakodynamik hat. Die "zeitliche" Einnahme des Medikaments spielt da eine große Rolle.
ja,ja ὁ χρόνος....die Zeit..
;-)
Re: Chronopharmakologe
Γραικίσκος schrieb am 24.07.2009 um 15:35 Uhr (Zitieren)
Die Chronopharmakologie gehört also zur Chronotherapie.
Ich hatte keinen Schimmer ... und habe jetzt was gelernt.
Oder gehört der Umstand, daß ich Alkohol (Wein) nur abends trinke, bereits in den Bereich der Chronotherapie?
Re: Chronopharmakologe
Bibulus schrieb am 24.07.2009 um 15:42 Uhr (Zitieren)
Oder gehört der Umstand, daß ich Alkohol (Wein) nur abends trinke, bereits in den Bereich der Chronotherapie?

Ich würde sagen, nein, eher zur Gelegenheitstherapie...
B-)
Re: Chronopharmakologe
Bibulus schrieb am 24.07.2009 um 15:46 Uhr (Zitieren)
sozusagen die Eukärotherapie (εὐκαιρος)
B-)
Re: Chronopharmakologe
Ὑληβάτης schrieb am 24.07.2009 um 17:58 Uhr (Zitieren)
Es gehört aber auch nur zur Eukärotherapie, weil Wein nicht zu den Opiaten gehört!
Welche chronopharmakologischen Erkenntnisse gibt es denn zu Betablockern?
Re: Chronopharmakologe
Bibulus schrieb am 24.07.2009 um 18:04 Uhr (Zitieren)
keine Ahnung....
was ist denn mit der οἷνοpharmakologie??
B-)
Re: Chronopharmakologe
Bibulus schrieb am 24.07.2009 um 18:07 Uhr (Zitieren)
ach du liebes bisschen..
Ich habe mal nach Chronopharmakologie gegoogelt..
Ich verstehe kein Wort
von der Uni Heidelberg...
http://www.chronopharmacology.de/
Re: Chronopharmakologe
Ὑληβάτης schrieb am 24.07.2009 um 18:10 Uhr (Zitieren)
Die Seite ist ja von Lemmer! Gibt's auch bei Wikipedia, auf Deutsch und verständlich.
Re: Chronopharmakologe
andreas schrieb am 24.07.2009 um 18:36 Uhr (Zitieren)

Man kann im ICD Code der Mediziner viele hübsche Begriffe finden (meist griechischen Ursprungs), um die Umgebung schaurig-schön zu verunsichern!

"Allergische Rhinopathie" ist allerdings nicht die "starke Abneigung vor Ausflügen mit dem Rheindampfer.!

:-)

Re: Chronopharmakologe
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 24.07.2009 um 18:49 Uhr (Zitieren)
:-)
@andreas: Rhinopathie
ἡ ῥίς, ῥινός (Gen.) ist die Nase
τὸ πάθος -> das Leiden
;-)
Ich habe im Medizinstudium damals gemerkt, daß viele anatomische Bezeichnung aus Latein und Griechisch stammen. Diagnosen überwiegend altgriechischen Ursprungs. Kein Wunder....die griechischen und römischen Ärzte ;-)
Man kann mit den Kenntnissen beider Sprachen Latein-Griechisch viel herleiten.

Also ,andreas, schön daß du den Weg vom Lateinforum hierher gefunden hast...Jetzt mußt du nur noch griechisch lernen :-)

Gruß von Βοηθὸς Ἑλληνικός alias Lateinhelfer

Re: Chronopharmakologe
Ὑληβάτης schrieb am 24.07.2009 um 18:58 Uhr (Zitieren)
Allergische Rhinopathie! :-D
Da titilliert mein nasi primoris acumen!
Re: Chronopharmakologe
andreas schrieb am 24.07.2009 um 19:05 Uhr (Zitieren)
@ Βοηθὸς Ἑλληνικός

Ich werde vielleicht meine "Tellerrandkenntnisse" des Griechischen noch erweitern können - aber lernen werde ich es wohl nicht mehr. Hatte mich auf meiner alterwürdigen Schule seinerzeit für Russisch entschieden (war im Münsterland NOCH exotischer als Griechisch).

Aber das kyrillsche Alphabet leitet sich ja aus dem griechischen ab.

Werde mich daher zurückhalten, wenn es um sprachliche Details geht.

Aber hier ist es sehr spannend - fast schon ein Philosophieseminar!

:-)
Re: Chronopharmakologe
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 24.07.2009 um 21:44 Uhr (Zitieren)
Ich werde vielleicht meine "Tellerrandkenntnisse" des Griechischen noch erweitern können - aber lernen werde ich es wohl nicht mehr

Doch, andreas...das ist schon möglich, außerdem kannst du hier im Forum nachfragen..:-)
Aber hier ist es sehr spannend - fast schon ein Philosophieseminar!

Ja, finde ich auch, insbesondere da Γραικίσκος dazu sehr viele Anregungen gibt...

 
Antwort
Titel:
Name:
E-Mail:
Eintrag:
Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Regenbogen

Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.