α β γ δ ε ζ η θ ι κ λ μ ν ξ ο π ρ ς σ τ υ φ χ ψ ω Α Β Γ Δ Ε Ζ Η Θ Ι Κ Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ C Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω Ἷ Schließen Bewegen ?
Altgriechisch Wörterbuch - Forum
Griechischlernen - ein Vorschlag (1904 Aufrufe)
Γραικίσκος schrieb am 01.08.2009 um 14:11 Uhr (Zitieren)
Was haltet Ihr davon, wenn wir in gemeinsamer Initiative, also in verbundenem Selbststudium, Griechisch lernen bzw. vorhandene Kenntnisse erweitern?
Wir eignen uns zunächst die Buchstaben an, dann grammatische Grundformen (Deklinationen, Konjugationen), Vokabelkenntnisse usw. mit dem Ziel, zumindest leichtere Texte lesen zu können oder sie wenigstens mithilfe von Übersetzungen zu verstehen.

Diese Frage richtet sich natürlich nicht an Ὑληβάτης (der Griechisch studiert hat) oder an Βοηθός (der sein Graecum nicht hat verkümmern lassen), sondern an Anfänger oder Leute wie mich, die ihre Griechischkenntnisse lange Zeit nicht gepflegt haben und eine Auffrischung brauchen können.

Wir könnten uns das von B. empfohlene (mir allerdings unbekannte) Lehrbuch ΚΑΝΘΑΡΟΣ besorgen und loslegen - offen für das, was dann passiert.

Da wir berufstätig sind und sicherlich nicht immer gleich viel Zeit investieren können, müßten wir in dieser Hinsicht ganz ungezwungen sein.

Also: Andreas, Bibulus und andere, die hier vielleicht nur passiv-lesend auftauchen, was haltet Ihr davon?
Möglicherweise finden wir auch noch im Bekanntenkreis weitere Interessierte.

Y. und B. würden uns sicher mit gelegentlichem Rat zur Verfügung stehen.
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 01.08.2009 um 14:38 Uhr (Zitieren)
[qoute]Y. und B. würden uns sicher mit gelegentlichem Rat zur Verfügung stehen[/quote]

Natürlich würde ich euch unterstützen. Ich denke sicher auch Ὑληβάτης, der glaube ich momentan in Urlaub ist.
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 01.08.2009 um 14:39 Uhr (Zitieren)
Eigentlich so:
Y. und B. würden uns sicher mit gelegentlichem Rat zur Verfügung stehen


Natürlich würde ich euch unterstützen. Ich denke sicher auch Ὑληβάτης, der glaube ich momentan in Urlaub ist.
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
Γραικίσκος schrieb am 01.08.2009 um 16:23 Uhr (Zitieren)
(Nach oben.)
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
Γραικίσκος schrieb am 01.08.2009 um 16:30 Uhr (Zitieren)
Gerade habe ich mal versucht, ein paar Sätze eines Autoren zu übersetzen, vom dem ich keine Übersetzung besitze. Es ging arg holprig. Etwas Übung täte mir gut.
Aber zu mehreren macht es mehr Spaß. Und deshalb bin ich auf die Resonanz gespannt.
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
Ἐλευθερωτής schrieb am 01.08.2009 um 21:21 Uhr (Zitieren)
Tja, ich lerne ja jetzt eh griechisch - was soll ich antworten? Also ich halte viel davon :-D
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
Hilde schrieb am 01.08.2009 um 23:36 Uhr (Zitieren)
Reizen würde mich das schon- zumal wir "Franzosen" schon in der Schule von unserem Französischlehrer als nur halbe Humanisten bezeichnet worden waren. (er unterrichtete Französisch und Griechisch).
Das wäre jetzt DIE Gelegenheit, zum Vollhumanisten zu mutieren!
:-)
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
Γραικίσκος schrieb am 01.08.2009 um 23:57 Uhr (Zitieren)
Das ist ja schon ein Anfang. :-)
Auf jeden Fall sollten wir noch warten, wie Bibulus & Andreas - beide heute nicht hier - sich dazu äußern. Ob wir noch im Lateinforum darauf hinweisen?
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
Lanthanaël schrieb am 02.08.2009 um 04:31 Uhr (Zitieren)
Also ΚΑΝΘΑΡΟΣ ist wirklich zu empfehlen, das hatten wir an der Schule auch und ich habe das Lehrbuch tatsächlich genossen, so wie jede einzelne Stunde an die ich heute noch wehmütig denke (: und auch heute lese ich noch sehr gerne darin, wir haben da auch noch das γραμματειον zusätzlich verwendet, wie ich finde, sehr schön um Grammatik zu lernen, modular aufgebaut und daher sehr leicht zu erschließen., aber vielleicht gibt es auch bessere Lehrbücher, ich kenne nur diese beiden.
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
Γραικίσκος schrieb am 02.08.2009 um 14:03 Uhr (Zitieren)
Also ΚΑΝΘΑΡΟΣ und γραμματειον ...
Aber erst sollten Bibulus und Andreas aus der Versenkung auftauchen.

Ich habe mich an eine Äußerung von Ὑληβάτης erinnert, wie lange er schon nicht mehr Griechisch unterrichtet habe. Es war weniger eine Äußerung als ein tiefer Seufzer. Er wird sich bestimmt in dieser Sache engagieren! (Sobald er zurück ist ...)
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
Γραικίσκος schrieb am 02.08.2009 um 18:21 Uhr (Zitieren)
(nach oben)
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
Bibulus schrieb am 02.08.2009 um 18:24 Uhr (Zitieren)
Aber Hallo!
Ich finde den Vorschlag und das Angebot gut.
Aber,
wie schon erwähnt, wir sollten das ungezwungen handhaben.
(Schließlich soll das hier ein Freizeit-Forum bleiben)
;-)
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
Γραικίσκος schrieb am 02.08.2009 um 18:28 Uhr (Zitieren)
Mir gehen schon Pläne durch den Kopf, aber mein Wunsch ist eher, daß Ὑληβάτης die didaktische Leitung übernehmen sollte ... sobald er wieder zurück aus dem Urlaub ist.
Und wir sollten Andreas fragen.
Eventuell kann man auf das Projekt im Lateinforum hinweisen.

Im ersten Schritt könnten wir uns die genannten Bücher besorgen und die Buchstaben lernen, so daß man die Worte lesen kann.
Was meinst Du?
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
Bibulus schrieb am 02.08.2009 um 18:31 Uhr (Zitieren)
Ja,
gleiche Lehrbücher sind wohl sinnvoll.
Sind denn ΚΑΝΘΑΡΟΣ und γραμματειον Standartwerke und verfügbar?

Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
Bibulus schrieb am 02.08.2009 um 18:32 Uhr (Zitieren)
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
Γραικίσκος schrieb am 02.08.2009 um 18:34 Uhr (Zitieren)
Ui, das geht ja gleich mit Thales los ...
Ich habe mir die Bücher soeben bestellt. Ist ja schnurz, in welcher Version man das benutzt.
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 02.08.2009 um 19:55 Uhr (Zitieren)
Uih...kaum ist man mal im Biergarten gewesen....gehts hier schon weiter...;-)
Ihr seid ja schon ziemlich motiviert!
ΚΑΝΘΑΡΟΣ mit Begleitheft und γραμματεῖον habe ich ja auch zuhause....
Also bei Fragen keine Scheu..;-)
Ὑληβάτης kann da als Griechischlehrer sicher auch noch mehr als ich beitragen.
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
andreas schrieb am 02.08.2009 um 20:57 Uhr (Zitieren)
Hallo,

bin gerade erst aus dem maritimen Wochenende zurück und finde die Idee prima. Werde erst mal Bibulus link lesen.
Bin zurzeit ja fast noch Analphabeth :-)
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
andreas schrieb am 02.08.2009 um 20:58 Uhr (Zitieren)
ups,
Analphabet natürlich ...
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
John schrieb am 02.08.2009 um 21:20 Uhr (Zitieren)
Soweit ich es überblicken kann, fehlt hier eine Grammatik namens ΕΛΛΑΣ noch ganz. Ist sehr detailliert und demnach auch viel umfangreicher als das Grammateion. Hier der Link:
http://www.amazon.de/Hellas-Grammatik-Griechischen-Friedrich-Maier/dp/376615821X
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
Γραικίσκος schrieb am 02.08.2009 um 21:43 Uhr (Zitieren)
Wenn nun Hilde, Ἐλευθερωτής, Bibulus, Andreas und ich mit von der Partie sind:
1. Sollen wir uns alle die gleichen Bücher besorgen? Als da wären: ΚΑΝΘΑΡΟΣ, γραμματεῖον oder das von John empfohlene Werk? Oder sollen wir mit der Entscheidung - und damit mit dem ganzen Projekt - warten, bis Ὑληβάτης wieder im Lande ist?
2. Sollen wir es bei uns fünf Leuten lassen, oder sollen wir noch im Lateinforum auf unser Vorhaben aufmerksam machen? Man könnte sogar, falls wir viel für gut halten, im Bekanntenkreis nachfragen.
Re: Griechischlernen - erste Entscheidungen!
Γραικίσκος schrieb am 02.08.2009 um 21:47 Uhr (Zitieren)
(nach oben)
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
andreas schrieb am 02.08.2009 um 21:55 Uhr (Zitieren)
Da Ὑληβάτης Griechischlehrer ist, könnte er am besten beurteilen, welches Lehrwerk sinnvoll ist.
Also ihn befragen, wenn er wieder da ist.
Da da Forum offen ist, sollte man den Kreis nicht einschränken. Das Projekt dürfte nur die anziehen, die wirklich interessiert sind. Da glaube ich eher nicht, dass sich Menschenmassen einfinden.
Die Lerngruppe ist außerdem recht inhomogen. Da muss man akzeptieren, dass nicht jeder unbegrentzt Zeit hat. Ohne einheitliches Lehrbuch geht das jedenfalls überhaupt nicht. Man muss, gerade wegen der unterschiedlichen Voraussetzungen wissen, an welchem Punkt der betreffende gerade steckt bzw. Probleme hat.
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
John schrieb am 02.08.2009 um 21:57 Uhr (Zitieren)
Eine Ergänzung:
Die ΕΛΛΑΣ-Grammatik ist wirklich eher für Detailfragen geeignet, das Grammateion - welches ich auch besitze - ist manchmal sehr dürftig, für einen Anfänger sicherlich aber besser und übersichtlicher.
Vgl.: Hellas: 198 Seiten!
Re: Griechischlernen - eine erste Entscheidung!
Γραικίσκος schrieb am 02.08.2009 um 22:45 Uhr (Zitieren)
Ich habe auch noch diverse Grammatiken von früher. Aber ich verstehe Andreas' Standpunkt so, daß wir überhaupt warten sollen, bis Ὑληβάτης wieder da ist. Der weiß ja noch gar nichts von unserem Projekt. Außerdem haben seine Ferien gerade erst begonnen. Wie denken die anderen darüber?
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 02.08.2009 um 22:54 Uhr (Zitieren)
Ὑληβάτης schrieb am 23.06.2009 um 20:26 Uhr:
Die Bornemann-Grammatik ist ein ordentliches Werk, aber zum Reinkommen? Im Studium benutzt man das, damit man auch die Ausnahme von der Ausnahme sehen kann usw.
Das Grammateion ist da schon handlicher und reicht für "Schullektüre". Ich denke mal, es geht ja, Bibulus, bei Dir darum, die Deklinationen, Konjugationen und Konstruktionen auf die Reihe zu kriegen, oder?


Ὑληβάτης hat sich da schon mal geäußert. Wie John sagt, γραμματεῖον ist handlich, eine Kurzgrammatik, aber überfordert auch nicht den Anfänger.

Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
John schrieb am 02.08.2009 um 22:55 Uhr (Zitieren)
Συνευδοκέω.
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
John schrieb am 02.08.2009 um 22:58 Uhr (Zitieren)
Und ebenfalls gute Nacht euch allen.
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 02.08.2009 um 23:04 Uhr (Zitieren)
@John:
ἡ νύξ ἐπέρχεται....;-)
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
Bibulus schrieb am 02.08.2009 um 23:11 Uhr (Zitieren)
Also,
wir (die griechisch Minder- bzw. Unkundigen) wollen ja nicht das Graecum ablegen
;-)
mein Ziel wäre es, Texte soweit inhaltlich zu verstehen,
(ich nenne es immer textnahe Inhaltsangabe),
daß ich weiß, wovon die Rede ist und die einzelnen
Satzglieder richtig einander .zuordnen zu können.

Daher also Deklination, Konjugation,
die Verwendung der Adjektive und Adverbien,
Wort- und Satzstellung
also das Grundgerüst der Sprache.
:-)
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
John schrieb am 02.08.2009 um 23:15 Uhr (Zitieren)
Der Rest ist - wie mein alter Lateinlehrer mal bemerkte - "syntaktisches Fleisch".
@Βοηθός: Ἐπέρχεται νῦν.:)
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
Γραικίσκος schrieb am 02.08.2009 um 23:55 Uhr (Zitieren)
Ja, was nun?
1. Sollen wir uns alle die gleichen Bücher besorgen? Als da wären: ΚΑΝΘΑΡΟΣ, γραμματεῖον oder das von John empfohlene Werk? Oder sollen wir mit der Entscheidung - und damit mit dem ganzen Projekt - warten, bis Ὑληβάτης wieder im Lande ist?
2. Sollen wir es bei uns fünf Leuten lassen, oder sollen wir noch im Lateinforum auf unser Vorhaben aufmerksam machen? Man könnte sogar, falls wir viel für gut halten, im Bekanntenkreis nachfragen.

Legen wir los? Warten wir auf den Griechischlehrer? Wer soll noch angesprochen werden?
(Ich habe mir ΚΑΝΘΑΡΟΣ & γραμματεῖον heute bestellt. Kann ja nicht schaden.)
Als Ziel halte ich das, was Bibulus schreibt, für realistisch:
Mein Ziel wäre es, Texte soweit inhaltlich zu verstehen,
(ich nenne es immer textnahe Inhaltsangabe),
daß ich weiß, wovon die Rede ist, und die einzelnen
Satzglieder richtig einander zuordnen zu können.
Re: Griechischlernen - eine erste Entscheidung!
Γραικίσκος schrieb am 03.08.2009 um 00:02 Uhr (Zitieren)
Wir sollten auch klären - wenn wir denn wirklich schon anfangen wollen -, auf welchem Stand wir anfangen. Müssen die Buchstaben noch eingeübt werden? Oder dürfen wir voraussetzen, daß jeder immerhin griechische Wörter lesen kann?
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
Γραικίσκος schrieb am 03.08.2009 um 17:05 Uhr (Zitieren)
(nach oben)

Für mich ist vor allem interessant, ob ich eine Kollegin nach ihrer Teilnahme fragen soll/darf, die Latein unterrichtet und deren Griechischkenntnisse ziemlich verkümmert sind, wie sie mir kürzlich einmal sagte.
Also: Wie offen soll das Ganze werden? Sollen wir uns lieber auf einen sehr kleinen Kreis beschränken oder das Unternehmen ausweiten?

Nun, und die übrigen Fragen, die oben stehen.
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
Γραικίσκος schrieb am 03.08.2009 um 17:10 Uhr (Zitieren)
Der Hinweis von Bibulus an anderer Stelle auf die Urlaubszeit ist sicher berechtigt. Sollen wir also den Beginn noch verschieben, z.B. bis zur Rückkehr von Ὑληβάτης?
Allerdings fahren erfahrungsgemäß nach den Schulferien diejenigen in Urlaub, die nicht auf Schulferien angewiesen sind. Bibulus? Andreas?

Die Kollegin könnte ich jedenfalls schon früher fragen.
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
Γραικίσκος schrieb am 03.08.2009 um 17:24 Uhr (Zitieren)
(nach oben)
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
andreas schrieb am 03.08.2009 um 17:33 Uhr (Zitieren)
@ Γραικίσκος

Ich habe meinen Jahresurlaub schon genommen.
Wie Bibulus habe ich nicht die Absicht das Graecum abzulegen und möchte das Grundgerüst lernen. Mir wird wohl auch die Zeit fehlen, zum Spezialisten zu werden. Aber das macht mir nichts aus. Wir können aus meiner Sicht jedenfalls anfangen. Es gibt ohnehin nie dumme Fragen, nur dumme Antworten.
Wie heißt es so schön: Nach dem Abitur glaubt man alles zu wissen, im Studium meint man nichts zu wissen und nach dem Examen weiß man, dass die anderen auch nichts wissen.
:-)
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
Bibulus schrieb am 03.08.2009 um 17:43 Uhr (Zitieren)
So ist es!
:-)
Mein Ziel wäre es, an einen griechischen Text
herangehen zu können, um mit den geeigneten
Hilfsmittel (Wörterbuch & Grammatik) den Inhalt
zu erschließen.
Wir wissen ja, daß man mit einem Stowasser in der
Hand alleine nicht den Bello Gallico lesen kann.
Man muß schon die Struktur der Sprache
ein wenig kennen.
So denke ich es mir auch für's Griechische.
(Mal abgesehen davon, daß ich weder
Homer oder Platon komplett im Original lesen will.
Das wäre vermessen)
;-)
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 03.08.2009 um 22:42 Uhr (Zitieren)
Χαίρετε, Ἕλληνες !
@Bibulus/andreas:
Das ist eine gesunde Einstellung. Ich finde auch, ihr solltet langsam, schrittweise anfangen, je auch nach Zeit und Lust. Griechisch braucht Zeit und ist nicht unbedingt einfach, aber eine schöne Sprache.
...und bei Fragen einfach das Forum benutzen...

Ἔρρωσο.
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
Ὑληβάτης schrieb am 11.08.2009 um 18:12 Uhr (Zitieren)
Hey.
Hier hat sich ja eine Menge getan. Ein bisschen davon habe ich schon gelesen, aber ... oje, Ihr habt ja einen Output gehabt! Um durchzusteigen brauche ich ne Weile.
Beim Griechischkurs bin ich gerne "dabei", weiß nur noch nicht, wie. Vor allem, weil ich bald schon wieder weg (und offline) bin und noch überhaupt keinen Überblick habe.
Ich arbeite aber dran! (Nur nicht heute, befürchte ich!)

Es ist aber schön, Euch wiederzu...lesen!
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
Γραικίσκος schrieb am 11.08.2009 um 18:15 Uhr (Zitieren)
Herzlich willkommen, Ὑληβάτης!
Ja, wir hoffen sehr auf Deine Hilfe. Aber zunächst magst Du Dich noch erholen, und wir behelfen uns bis dahin mit dem Lehrbuch und irgendwelchen aus dem Hut gezauberten Übungen.
Gute Wünsche bis später!
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
Ὑληβάτης schrieb am 11.08.2009 um 18:18 Uhr (Zitieren)
Erholen von Ferien und Urlaub? Ist das eine ironische Spitze gegen Lehrer (unter Lehrern)?
Apropos: NRW hat nächste Woche Schule? Freust Du Dich?
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
Γραικίσκος schrieb am 11.08.2009 um 18:20 Uhr (Zitieren)
Nein, ich dachte, weil Du ja nochmal wegfährst!

Tja, NRW hat bald wieder Schule. Ich freue mich riesig. Die Schüler sind ja nicht das Schlimme, aber wir legen gleich mit einer Konferenz los, natürlich ...
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
Βοηθός Ἑλληνικός schrieb am 18.01.2012 um 23:49 Uhr (Zitieren)
Da war damals mal eine riesige Motivitation. Habe ich gerade mal wieder ausgegraben :-)
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
Βοηθός Ἑλληνικός schrieb am 18.01.2012 um 23:49 Uhr (Zitieren)
Schade, dass John nicht mehr im Forum ist....
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
Σαπφώ schrieb am 18.01.2012 um 23:50 Uhr (Zitieren)
Und ihr habt in rasender Geschwindigkeit die Lektionen bearbeitet! Ich hab gedacht, ich hol euch nie ein! Und jetzt hab ich mein staatliches Graecum und studiere Griechisch ^^
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
Βοηθός Ἑλληνικός schrieb am 18.01.2012 um 23:51 Uhr (Zitieren)
:-)
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
Σαπφώ schrieb am 18.01.2012 um 23:58 Uhr (Zitieren)
Oh, an John erinnere ich mich gar nicht. Wer war das?
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
Βοηθός Ἑλληνικός schrieb am 19.01.2012 um 00:00 Uhr (Zitieren)
...unser Theologe. Da gab es viele schöne Beiträge.
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
Βοηθός Ἑλληνικός schrieb am 19.01.2012 um 00:03 Uhr (Zitieren)
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
Βοηθός Ἑλληνικός schrieb am 19.01.2012 um 00:06 Uhr (Zitieren)
Er war auch sehr gut in Griechisch.
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
Σαπφώ schrieb am 19.01.2012 um 00:24 Uhr (Zitieren)
Das war vermutlich zu der Zeit, als ich noch nicht an Diskussionen teilgenommen habe, sondern nur ab und zu eine Frage zu Griechisch stellte.

Aber ja, das klingt nach einem Verlust!
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
schüler schrieb am 19.01.2012 um 10:28 Uhr (Zitieren)
Graikiskos, hast du echt damals hier mit deinem Griechisch angefangen und kannst jetzt gefühlt jeden Text übersetzen?
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
Γραικίσκος schrieb am 19.01.2012 um 17:17 Uhr (Zitieren)
Grundgütiger, nein! Ich habe 1967 mein Graecum gemacht und wollte mein Wissen, soweit noch vorhanden, bloß auffrischen.
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
Ὑληβάτης schrieb am 19.01.2012 um 18:06 Uhr (Zitieren)
Pegasus hat doch "hier", d.h. "vor kurzem" angefangen, oder?
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
Γραικίσκος schrieb am 19.01.2012 um 18:31 Uhr (Zitieren)
Nein, vorher schon - im Zusammenhang mit dem Griechischunterricht ihrer Tochter; sie hat das dann hier fortgesetzt.
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
Ὑληβάτης schrieb am 19.01.2012 um 21:39 Uhr (Zitieren)
Oh ja. Ich erinnere mich. Halb.
Re: Griechischlernen - ein Vorschlag
Δαίδαλος schrieb am 19.01.2012 um 23:39 Uhr (Zitieren)
Hallo, ich bin erst seit kurzem hier, aber ich kann auch was zum Kantharos beisteuern, weil ich Schüler bin und es gerade unser Unterrichtsbuch ist:
Das Buch finde ich sehr spannend, man hat immer Texte über Philsophie und/oder Geschichte, das Grammateion ist auch recht gut und übersichtlich aufgebaut.
Nur das Vokabelbuch dazu ist ziemlich ... *hüstel*... nunja, dämlich aufgebaut, es wiederholen sich immer wieder Vokabel, wenn man irreguläre Verben hat, werden diese nicht gleich mit allen irregulären Formen angegeben, sondern alle paar Lektionen taucht das Wort auf mit einer Anmerkung, dass irgendeine Form unregelmäßig ist...aber wenn man ein Wörterbuch zur Hand hat oder im Grammateion nachschaut, geht es eigentlich ganz gut...

lg, Δαίδαλος
 
Antwort
Titel:
Name:
E-Mail:
Eintrag:
Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Pfau

Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.