α β γ δ ε ζ η θ ι κ λ μ ν ξ ο π ρ ς σ τ υ φ χ ψ ω Α Β Γ Δ Ε Ζ Η Θ Ι Κ Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ C Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω Ἷ Schließen Bewegen ?
Altgriechisch Wörterbuch - Forum
Eine hübsche Anekdote bzgl. Homer :-) (1274 Aufrufe)
Bibulus schrieb am 07.08.2009 um 01:50 Uhr (Zitieren)
Gefunden in der Liste griechischer Phrasen auf der Wikipedia:
Ὅσσ' ἐλομεν λιπομεσθ', ὅσσ' οὐχ ἐλομεν φερόμεσθα. [Bearbeiten]

Ὅσσ' ἐλομεν λιπόμεσθ', ὅσσ' οὐχ ἐλομεν φερόμεσθα.
Hoss' elomen lipomesth', hoss' ouch elomen pheromestha.
„Was wir erwischten, ließen wir (dort), was wir nicht erwischten, tragen wir mit uns.“

Der Sage nach fragte Homer heimkehrende Fischer, was sie gefangen hätten und erhielt von den Fischern diese rätselhafte Antwort, in der sie behaupteten, sie hätten das, was sie gefangen hätten, zurückgelassen, während sie das, was sie nicht gefangen hätten mit sich führten. Dass die Fischer nicht von Fischen, sondern von ihren Läusen sprachen, kam Homer aber nicht in den Sinn:

„Draußen blieb, was wir fingen,“
„doch bringen wir, die uns entgingen.“

Eine Wandmalerei im Haus der Epigramme in Pompeji illustriert diese Anekdote, die in einer Schrift über einen Wettbewerb zwischen Homer und Hesiod überliefert ist. Der alte Homer konnte dieses Rätsel nicht lösen und starb aus Ärger drei Tage später auf der Insel Ios, wo Besuchern in späteren Zeiten sein Grab gezeigt wurde. Sein Grab wurde schon in der Antike unweit der Nordspitze der Insel in der Gegend um Plakoto "geortet".

Bereits im Altertum wurde von der Inselbevölkerung der Mythos des berühmten Dichters ausgenutzt. Bestärkt wurden sie durch den Reiseschriftsteller Pausanias. Nach der Legende machte Homer auf Ios, der Heimat seiner Mutter, während seiner Durchreise nach Athen halt.


http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_griechischer_Phrasen/Omikron#.CE.9F.CF.81.CE.AF.CF.83.CF.84.CE.B5.

:o)
Re: Eine hübsche Anekdote bzgl. Homer :-)
Bibulus schrieb am 07.08.2009 um 01:54 Uhr (Zitieren)
ach so...
ich komme mit der Übersetzung des Originalzitates nicht klar...
"Ὅσσ' ἐλομεν λιπόμεσθ', ὅσσ' οὐχ ἐλομεν φερόμεσθα."
Re: Eine hübsche Anekdote bzgl. Homer :-)
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 07.08.2009 um 11:01 Uhr (Zitieren)
@Bibulus: In diesem Satz sieht man die Kompliziertheit der altgriechischen Sprache mit ihren nicht einfachen unregelmäßigen Verbformen.
Dieser Satz ist für einen Anfänger schon wegen der Verbformen zu kompliziert.

Ὅσσ' kommt von ὅσσος -> so viel wie...alles, was
ἕλομεν ist 1. Person Plural Aorist Ind. Akt. von αἱρέω. Heißt "nehmen, fassen,ergreifen,packen,erwischen"
φερόμεσθα ist 1.Person Präs. (oder auch Imperfekt) Ind. Medium von φέρω -> heißt im Medium "mit sich forttragen"
ähnliches gilt für λιπόμεσθ' (=λιπόμεσθα) λείπω...heißt im Medium "zurücklassen"
οὐχ Verneinung -> = nicht.

Also wörtlich etwa:
(alles) was wir erwischten, ließen wir zurück, (alles) was wir nicht erwischten, tragen wir mit uns fort.


Re: Eine hübsche Anekdote bzgl. Homer :-)
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 07.08.2009 um 11:06 Uhr (Zitieren)
Kleine Korrektur:
φερόμεσθα ist 1.Person Präs. Plural (oder auch Imperfekt) Ind. Medium von φέρω.....
Re: Eine hübsche Anekdote bzgl. Homer :-)
John schrieb am 07.08.2009 um 11:13 Uhr (Zitieren)
Noch eine Ergänzung:
Homer benutzt oft statt der zu erwartenden Endung der 1. Person Pl. (hier: Medium) "-μεθα" die Endung "-μεσθα".
Es gibt ja ein extra Kapitel über Homers Sprache im Grammateion: Kurz und sehr hilfreich.:)
Re: Eine hübsche Anekdote bzgl. Homer :-)
John schrieb am 07.08.2009 um 11:27 Uhr (Zitieren)
Ich habe direkt unter dem von Bibulus zitierten Satz aus der "Liste griechischer Phrasen" bei Wiki einen guten Übungssatz gefunden, der für Anfänger meiner Meinung nach sehr geeignet ist:
Οὐ γὰρ οἴδασι[ν] τί ποιοῦσι[ν].

- eines der 7 Kreuzworte Jesu (Lk 23,34) -
Re: Eine hübsche Anekdote bzgl. Homer :-)
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 07.08.2009 um 11:39 Uhr (Zitieren)
Es gibt ja ein extra Kapitel über Homers Sprache im Grammateion: Kurz und sehr hilfreich.


Genau John, ich glaube es sind 2 oder 3 Seiten. Sollte man unbedingt lesen, wenn man mit Homer beginnt, da man sich oft über die "komischen" veränderten Worte wundert.
;-)
Re: Eine hübsche Anekdote bzgl. Homer :-)
John schrieb am 07.08.2009 um 11:51 Uhr (Zitieren)
Ja, es sind 2 Seiten.
οἴδασι[ν] ist übrigens ebenso kein klassisches, sondern sog. Κοινή-Griechisch. Wenn wir schon bei komischen veränderten Worten sind... Die klassische Form heißt "ἴσσασι[ν]".
Re: Eine hübsche Anekdote bzgl. Homer :-)
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 07.08.2009 um 13:55 Uhr (Zitieren)
Noch ein Nachtrag zu Homer:
Es werden oft die Augmente der Vergangensheitstempora weggelassen:
ἐλιπόμεθα (Starker Aorist Medium von λείπω)....in der Sprache Homers -> λιπόμεσθα ....= λιπόμεσθα
Re: Eine hübsche Anekdote bzgl. Homer :-)
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 07.08.2009 um 14:09 Uhr (Zitieren)
Es gibt,glaube ich,auch eine Änderung von λειπόμεθα (Imperfekt oder Präsens Medium 1.Pers Pl.) auf den Stamm λιπ- ...also dann bei Homer: λιπόμεσθα sein....
Aber vielleicht weiß da John mehr....
Re: Eine hübsche Anekdote bzgl. Homer :-)
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 07.08.2009 um 14:10 Uhr (Zitieren)
...sein...
 
Antwort
Titel:
Name:
E-Mail:
Eintrag:
Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Münze

Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.