α β γ δ ε ζ η θ ι κ λ μ ν ξ ο π ρ ς σ τ υ φ χ ψ ω Α Β Γ Δ Ε Ζ Η Θ Ι Κ Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ C Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω Ἷ Schließen Bewegen ?
Altgriechisch Wörterbuch - Forum
Die Kuh (740 Aufrufe)
Γραικίσκος schrieb am 10.08.2009 um 18:23 Uhr (Zitieren)
Ein liebenswert-skurriles Buch ist neu erschienen - eine Kulturgeschichte der Kuh:
Florian Werner: Die Kuh. Leben, Werk und Wirkung. München 2009

Die Bezüge zur Antike sind vielfältig und reichen von den Ägyptern über Aischylos, Augustinus, Caesar, Cicero, Ovid, Plinius, Tacitus, Theokrit und Vergil bis zu Xenophanes.
Natürlich beschränkt sich das Buch nicht auf die Antike, sondern bietet eine umfassende Kulturgeschichte dieses friedfertigen und nützlichen Tieres bis hin zum Hamburger.
Re: Die Kuh
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 10.08.2009 um 20:30 Uhr (Zitieren)
Hast du das Buch schon gelesen?
Re: Die Kuh
Γραικίσκος schrieb am 10.08.2009 um 20:34 Uhr (Zitieren)
Ein Scherz? Es ist heute eingetroffen. Leider ohne seine ersehnten Kameraden, die Griechisch-Übungsbücher.

Das Buch hat mich auch interessiert, weil ich den Verlag nicht kannte und mir dachte, daß ein solcher Verlag vielleicht auch an unserem Buch über die Tiere im Krieg Interesse haben könnte. Leider hat sich herausgestellt, daß der 'kleine' Verlag zum nicht so kleinen Hanser-Verlag gehört; und der hat schon abgelehnt.
Re: Die Kuh
ανδρέας schrieb am 10.08.2009 um 21:14 Uhr (Zitieren)

Bin eben über die Aussage gestolpert, das Wort für Krieg in Sanskrit bedeute "Verlangen nach mehr Kühen", kann das aber nicht verifizieren, da ich kein Sanskrit Lehrbuch gefunden habe.

Scheint zumindest nicht abwegig: die Kuh als Kriegsgrund.
Re: Die Kuh
Γραικίσκος schrieb am 10.08.2009 um 21:17 Uhr (Zitieren)
Das ist interessant!
Es wird schwer sein, das in Sanskrit zu verifizieren. Zwar habe ich indische Schülerinnen, aber die sprechen natürlich Hindi.
Deren Eltern vielleicht? Hm, hm.
Wie auch immer, die werde ich nicht vor dem nächsten Montag sehen ... oder, wg. Schweinegrippe, noch später.
Re: Die Kuh
Alexander schrieb am 10.08.2009 um 21:51 Uhr (Zitieren)
Vor allem, wenn man so etwas liest, scheint Krieg als "Verlangen nach mehr Kühen" auf jeden Fall sinnvoll:

Nestor spricht:

Wär ich so jugendlich noch und ungeschwächten Vermögens,
Wie als einst der Eleier und Pylier Streit sich erhoben
Über den Rinderraub, da ich den Itymoneus hinwarf,
Ihn den tapferen Sohn des Hypeirochos, wohnend in Elis,
Und mir Entschädigung nahm. Er stritt, die Rinder uns wehrend;
Aber ihn traf im Vordergewühl mein stürmender Wurfspieß,
Daß er sank und in Angst sein ländliches Volk sich zerstreute.
Viel und reichliche Beute gewannen wir rings aus den Feldern:
Fünfzig Herden der Rinder umher, der weidenden Schafe
Ebensoviel, auch der Schweine so viel und der streifenden Ziegen;
Auch der bräunlichen Rosse gewannen wir hundertundfünfzig,
Stuten all, und viele von saugenden Füllen begleitet.
Weg nun trieben wir jene hinein zur neleischen Pylos,
Nachts in die Stadt ankommend, und herzlich freute sich Neleus,
Daß mir Jünglinge schon so viel Kriegsbeute beschert war.

Re: Die Kuh
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 11.08.2009 um 19:21 Uhr (Zitieren)
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 10.08.2009 um 20:30 Uhr:
Hast du das Buch schon gelesen?
...................................................................................
Γραικίσκος schrieb am 10.08.2009 um 20:34 Uhr:
Ein Scherz? Es ist heute eingetroffen.....

Ich empfehle dazu das Buch Speed Reading , schneller lesen, mehr verstehen, besser behalten von Tony Buzan ....habe ich zuhause ;-)
(ISBN 3-478-71961-5)
:-))

Re: Die Kuh
Ὑληβάτης schrieb am 12.08.2009 um 13:00 Uhr (Zitieren)
Rinderraub scheint ein allgemeines Thema der alten Zeit zu sein: Es gibt auch den irischen epischen Táin Bó Cúailnge (Rinderraub von Cooley). Man denke auch an Hermes, der Apollons Rinder geraubt hat, an Herakles, dem von Cacus Geryons Rinder geraubt wurden etc.
Rinderraub als Kulturmerkmal?
Re: Die Kuh
Γραικίσκος schrieb am 12.08.2009 um 15:26 Uhr (Zitieren)
Ja. Tiere werden nicht nur gezwungen, als Kombattanten am Krieg teilzunehmen - sie sind auch seit altersher ein Motiv zum Krieg. Und im Falle der Pferde helfen sie sogar gleich mit, die Beute fortzuschaffen.
 
Antwort
Titel:
Name:
E-Mail:
Eintrag:
Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Wasserfall

Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.