α β γ δ ε ζ η θ ι κ λ μ ν ξ ο π ρ ς σ τ υ φ χ ψ ω Α Β Γ Δ Ε Ζ Η Θ Ι Κ Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ C Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω Ἷ Schließen Bewegen ?
Altgriechisch Wörterbuch - Forum
Akzent"rätsel" (1009 Aufrufe)
Ὑληβάτης schrieb am 14.08.2009 um 11:11 Uhr (Zitieren)
XAIPETE.
Nur kurz zwischendurch - gleich muss ich packen.
Gerade habe ich einen Beitrag über Akzente gelesen; Ihr wisst schon: "Erst im Hellenismus ...", "Sind nicht wichtig zum Übersetzen ..." und so.
Habt Ihr alle eine Verbtabelle vor Euch?
Bestimme die Formen (beliebter Arbeitsauftrag!):
παίδευσαι
παιδεῦσαι
παιδεύσαι.
Dabei könnt Ihr ja auch die Regeln für die Akzentsetzung anhand der Beispiele erklären - es ist nicht so einfach, wie es aussieht!

Wahrscheinlich gucke ich erst in 14+ Tagen vorbei ... aber ich kontrolliere Euch!
Viel Spaß noch.
Re: Akzent"rätsel"
Bibulus schrieb am 14.08.2009 um 16:15 Uhr (Zitieren)
uih!
"παίδευ-" ist ja klar.
Aber was, zum Ἅιδης, ist "παίδευσαι" und ff.?
Re: Akzent"rätsel"
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 14.08.2009 um 18:43 Uhr (Zitieren)
Schönes Rätsel von Ὑληβάτης ..:-)
Ich möchte jetzt nicht mehr verraten, aber die Akzente machen bei der Bedeutung gar nicht wenig aus.....
Re: Akzent"rätsel"
διψαλέος schrieb am 14.08.2009 um 20:01 Uhr (Zitieren)
Ich habe mir jetzt auch einen "griechischen" Namen zugelegt..
wörtliche Übersetzung von "bibulus"
;-)
Re: Akzent"rätsel"
Γραικίσκος schrieb am 14.08.2009 um 20:11 Uhr (Zitieren)
παιδεῦσαι: Infinitiv Aorist Aktiv
παίδευσαι: Imperativ Singular Aorist Medium
παιδεύσαι: 3. Person Singular Optativ Aorist Aktiv (Nebenform: eigentlich παιδεύσειεν)

Als Argument gegen die geringe Bedeutung der Akzente akzeptiere ich das aber nicht - denn:
1. Es handelt sich um einen seltenen - und daher bei Lehrern beliebten - Sonderfall.
2. So ohne jeden bedeutungsstiftenden Kontext kommen diese Worte allenfalls im Grammatikunterricht, aber in keinem normalen Text vor.

Es ist so wie mit der Groß- und Kleinschreibung: Sehr wichtig ist sie nicht, und viele Sprachen kommen gut ohne sie aus. Es gibt Spezialfälle, in denen sie wichtige Informationen enthält ("helft den armen vögeln!"), die aber im sprachlichen Normalfall problemlos aus dem Kontext entschieden werden können: Redet hier jemand von Naturschutz oder von Obdachlosen?

Auf keinen Fall sollte man jemandem, der Deutsch lernt und Ängste vor der ungewohnten Groß- und Kleinschreibung hat, diese Ängste bestätigen. So auch mit den Akzenten im Griechischen.
Re: Akzent"rätsel"
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 14.08.2009 um 20:18 Uhr (Zitieren)
Was sagst du dann zu :
φῶς = Licht
φώς = Mann
;-)
Re: Akzent"rätsel"
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 14.08.2009 um 20:24 Uhr (Zitieren)
Die Akzente haben in der "Sprachmelodie" gar nicht wenig Bedeutung...das hat Ὑληβάτης ursprünglich gemeint ;-)
Re: Akzent"rätsel"
Γραικίσκος schrieb am 14.08.2009 um 20:32 Uhr (Zitieren)
Was sagst du dann zu :
φῶς = Licht
φώς = Mann

Nun, wenn der Rest des Satzes lautet: "Der ... spaltete seinem Gegner in der Schlacht von Issos den Schädel", dann setze ich lieber φώς ein.
Auf den Kontext kommt es halt an.
Ich bestreite nicht einmal, daß es (wenige) Fälle gibt, in denen die Akzente hilfreich sind. Aber Ihr vergeßt nicht nur bei Euren Beispielen, sondern auch bei Eurer Beurteilung meiner Ansicht den Kontext: Bibulus machte sich Sorgen, ob er das mit den Akzenten kapieren werde.
Re: Akzent"rätsel"
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 14.08.2009 um 20:37 Uhr (Zitieren)
Über die Akzente, braucht man sich keine Sorgen zu machen...die lernt man mit...die gehören halt zum Altgriechischen...wie der Punkt auf dem i...;-)
Re: Akzent"rätsel"
διψαλέος schrieb am 14.08.2009 um 20:57 Uhr (Zitieren)
Wie überstzt man?
παιδεῦσαι: Infinitiv Aorist Aktiv -> erzogen haben
παίδευσαι: Imperativ Singular Aorist Medium -> wie soll man denn einen Imperativ Aorist übersetzen? "Erzog dich!"?
παιδεύσαι: 3. Person Singular Optativ Aorist Aktiv (Nebenform: eigentlich παιδεύσειεν) "er soll erzogen haben"?
Re: Akzent"rätsel"
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 15.08.2009 um 10:29 Uhr (Zitieren)
@διψαλέος (neuer netter Name, Bibulus..ich dachte schon du nennst dich φιλοπότης ;-))

Der Imperativ Aorist Medium wird nicht Vergangenheit übersetzt:
παίδευσαι -> Erzieh (für) dich!
Imperativ Aktiv Aorist -> παίδευσον -> Erzieh!
Die Abgrenzung zum Imperativ Präsens ist eine Tempus/Aspektfrage.

Übrigens noch: Der Optativ Aorist hat keine Vergangenheitsbedeutung...

Steht alles schön beschrieben im γραμματεῖον (Seite 28 unter 3.2.4.Aorist c und d.)
Re: Akzent"rätsel"
Γραικίσκος schrieb am 15.08.2009 um 13:13 Uhr (Zitieren)
Bemerkenswert finde ich, daß der Imperativ Singular Perfekt Medium und der Imperativ Perfekt Passiv dieselben Formen:
πεπαίδευσο oder πεπαιδεύσθω,
aber eine unterschiedliche Bedeutung haben.
Analog der Imperativ Plural.
Re: Akzent"rätsel"
διψαλέος schrieb am 16.08.2009 um 00:06 Uhr (Zitieren)
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 15.08.2009 um 10:29 Uhr:
@διψαλέος (neuer netter Name, Bibulus..ich dachte schon du nennst dich φιλοπότης ;-))

Der Imperativ Aorist Medium wird nicht Vergangenheit übersetzt:
παίδευσαι -> Erzieh (für) dich!
Imperativ Aktiv Aorist -> παίδευσον -> Erzieh!
Die Abgrenzung zum Imperativ Präsens ist eine Tempus/Aspektfrage.

Übrigens noch: Der Optativ Aorist hat keine Vergangenheitsbedeutung...

Steht alles schön beschrieben im γραμματεῖον (Seite 28 unter 3.2.4.Aorist c und d.)


ich erinnere mich, gaaaanz dunkel,
auch nachdem ich im γραμματεῖον nachgelesen habe..

Donnerwetter,
ich habe doch sehr viel vergessen,
auch wenn Γραικίσκος der Ansicht ist,
viele verschüttete Erinnerungen harren der Entdeckung..

Tja,
mein Hirn hat doch nicht die altägyptische Fähigkeit der
Konservierung...
Re: Akzent"rätsel"
Γραικίσκος schrieb am 16.08.2009 um 00:17 Uhr (Zitieren)
Mir liegt eine Vermutung dazu auf der Zunge bzw. der Taste. Beim Aorist sollte man immer von der punktuellen Aktionsart ausgehen. Meine Vermutung: Soll "Erziehe dich!" sich aufs Griechischlernen beziehen (also etwas Längerfristiges), dann ist das nicht punktuell; meint man hingegen damit, in einer bestimmten Situation besonnen zu bleiben, dann paßt der Aorist. Aber wetten möchte ich darauf nicht.
Wir haben noch viel zu lernen ...
Re: Akzent"rätsel"
διψαλέος schrieb am 16.08.2009 um 00:36 Uhr (Zitieren)
Γραικίσκος
Mein (im Hirn verankertes) Wissen an den Aorist ist,
daß er eine "abgeschlossene" Handlung in der
Vergangenheit bezeichnet, die sich eben nicht wiederholt!
Lernen ist aber doch eine wiederholende Handlung?

Auch mit Imperativ Aorist Medium habe ich für den Moment Überlegungsbedarf...

Aber,
wenn die Form "Imperativ Aorist Medium" nicht in die
(deutsche) Vergangenheit übersetzt wird/werden kann,
dann muß man sich das einfach merken!

Mein Schema ist
Aorist -> abgeschlossene Vergangenheit
(Plusquam)perfekt -> andauerndes Geschehen bis in die Gegenwart

Bei meinem Schnellkursus hat der Lehrer auf aus dem
Lateinuntericht bekannte Begriffe zurückgegriffen,
aber immer mit dem Hinweis, daß es im Altgriechischen
etwas anderes bedeuten kann.
Der Kursus war ja auch nur ein Begleitkursus für Lateiner...
Re: Akzent"rätsel"
Γραικίσκος schrieb am 16.08.2009 um 00:40 Uhr (Zitieren)
Mein (im Hirn verankertes) Wissen an den Aorist ist, daß er eine "abgeschlossene" Handlung in der Vergangenheit bezeichnet, die sich eben nicht wiederholt!

Das wird so sein, kann aber auf einen Imperativ Aorist nicht zutreffen. Meine Spekulation (und mehr war es nicht) bezog sich nur auf diesen Imperativ.
 
Antwort
Titel:
Name:
E-Mail:
Eintrag:
Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Küste

Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.