α β γ δ ε ζ η θ ι κ λ μ ν ξ ο π ρ ς σ τ υ φ χ ψ ω Α Β Γ Δ Ε Ζ Η Θ Ι Κ Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ C Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω Ἷ Schließen Bewegen ?
Altgriechisch Wörterbuch - Forum
γραμματεῖον (711 Aufrufe)
Γραικίσκος schrieb am 15.08.2009 um 13:19 Uhr (Zitieren)
Die Grammatik ist eingetroffen. Dünn, dünn, muß ich sagen - wie auch das Lehrbuch. Kaegi und Ars Graeca sind erheblich voluminöser. Griechisch light?
Wie auch immer, ich bin jetzt versorgt wie die anderen hier. Und es ist ja wichtig, daß wir uns alle auf dieselben Informationen beziehen können.
Re: γραμματεῖον
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 15.08.2009 um 16:45 Uhr (Zitieren)
Γραμματεῖον ist eine Kurzgrammatik, die aber für Anfänger und auch Fortgeschrittene völlig ausreicht. Wenn ihr ΚΑΝΘΑΡΟΣ und γραμματεῖον komplett durhgearbeitet habt, seid ihr wirklich fit für die Lektüre. Ein guter Schulfreund, der an der LMU in München Klassischer Philologe ist, hat mir mal beim Klassentreffen gesagt, dass seine Lateinstudenten ja häufig kein Graecum mitbringen und sich in Graecumskursen (ich glaube 2. Semester lang) heute noch mit ΚΑΝΘΑΡΟΣ und γραμματεῖον aufs Graecum vorbereiten.
Wenn jemand dann weiteres Interesse hat, kann sich ja die umfangreichere ἙΛΛΑΣ-Grammatik oder den "Bornemann" (360 Seiten!) zulegen, aber am Anfang sind solche umfangreichen Grammatiken viel zu verwirrend, finde ich.
Re: γραμματεῖον
Γραικίσκος schrieb am 16.08.2009 um 00:12 Uhr (Zitieren)
Auf einem Fest habe ich heute einen Griechischlehrer kennengelernt, womit - zumindest für eine Stunde - das Gesprächsthema natürlich feststand.
Zu ΚΑΝΘΑΡΟΣ und γραμματεῖον meinte er, für Schüler sei das veraltet und - im Vergleich zu Standards früherer Zeiten - tatsächlich eine Light-Version. Für Graecumskurse an der Uni und für ältere 'Schüler' könne man es verwenden. Χαῖρε sei als Schulbuch besser, und für Anspruchsvollere Ἑλλάς. In etwa deckte sich das mit dem, was Βοηθός oben geschrieben hat.
Sehr gelobt hat er das LSJ-Wörterbuch! Wobei er sagte, es bestehe aus einem einzigen, allerdings dicken Band.
Besitzt Du das eigentlich als Buch, Βοηθός, oder benutzt Du es in einer Online-Version?
Vielleicht schaut er hier mal vorbei. So sind wir verblieben. (Sprich einen Lehrer an, und er klagt über Zeitmangel.) Von der Existenz eines Griechischforums wußte er nichts. Klar, denn so lange gibt es uns ja noch nicht. Anscheinend war er ein wenig neugierig.
Re: γραμματεῖον
διψαλέος schrieb am 16.08.2009 um 00:19 Uhr (Zitieren)
Hilfe...
Ich will an dieser Stelle nochmals meine Intention darlegen:

Ich will und kann nicht der perfekte parlez-vous-grecque werden.
Ich will, mit Hilfsmitteln, einen griechischen Text inhaltlich verstehen..
;-)

Ich habe nicht die Absicht, Feinheiten in der Ausdrucksweise von Platon oder Sokrates zu analysieren...

Ich komme ja schon mit Livius nicht so ganz klar...

Ich bitte um Verständnis...
Re: γραμματεῖον
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 16.08.2009 um 00:26 Uhr (Zitieren)
Ich möchte dazu noch sagen:
-Standard früherer Zeiten....wir haben das nicht mehr...(wie mein Vater, der im Humanistischen Gymnasium in Ettal war und noch sämtliche Bücher hat)
-Ja....ich habe den LSJ auch nicht online....
- Wir sind ein Freizeit-Forum und da ist eine "Light-Version" viel effektiver"...keiner will hier Klassische Philologie studieren...
Re: γραμματεῖον
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 16.08.2009 um 00:26 Uhr (Zitieren)
....auch nicht nur online...
Re: γραμματεῖον
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 16.08.2009 um 00:29 Uhr (Zitieren)
....und mein Vater ist in Altgriechisch mit 70 Jahren immer noch fitter als ich :-(
Re: γραμματεῖον
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 16.08.2009 um 00:33 Uhr (Zitieren)
...den kann ich bei Spezialfragen heute noch fragen... und er weiß es..!
Re: γραμματεῖον
Γραικίσκος schrieb am 16.08.2009 um 00:36 Uhr (Zitieren)
An διψαλέος:
Ich schlage doch nicht vor, das für uns hier alles zu übernehmen! Aber wenn ich auf einem Fest einem Griechischlehrer begegne, dann löchere ich ihn natürlich mit Fragen. Und ich wollte Euch nur darüber informieren.
Daß wir hier Griechisch light lernen, ist doch eigentlich von allen akzeptiert oder? Es war doch unsere Prämisse. Dennoch habe ich darüber gestaunt, wie dünn diese Bücher sind, die ich in den letzten Tagen bekommen habe.

Übrigens ist mir jetzt klar, wieso Βοηθός immer alles weiß. Er fragt seinen Papa!
:-)
Re: γραμματεῖον
Γραικίσκος schrieb am 16.08.2009 um 00:37 Uhr (Zitieren)
Βοηθός, Deinen letzten Beitrag hatte ich noch nicht gelesen, als ich meinen geschrieben habe. Ich habe es geahnt ...
(großes Lächeln!)
Re: γραμματεῖον
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 16.08.2009 um 00:38 Uhr (Zitieren)
nur bei Spezialfragen :-))
Re: γραμματεῖον
διψαλέος schrieb am 16.08.2009 um 00:45 Uhr (Zitieren)
Γραικίσκος
B-)
Als ich die beiden Bücher erhalten habe,
habe ich mich auch über ihr "Volumen" gewundert...

Ich habe auch, wenn nicht ganz doch zumindest
ungefähr das Gewicht einer Gutenberg-Bibel
erwartet....
B-)
Re: γραμματεῖον
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 16.08.2009 um 00:46 Uhr (Zitieren)
Vielleicht schaut er hier mal vorbei. So sind wir verblieben. (Sprich einen Lehrer an, und er klagt über Zeitmangel.


:-))
Was würde ich jetzt da als Arzt sagen ?
Re: γραμματεῖον
διψαλέος schrieb am 16.08.2009 um 00:46 Uhr (Zitieren)
Βοηθὸς Ἑλληνικός
für's internet kannst du ihn nicht zufällig begeistern?
Re: γραμματεῖον
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 16.08.2009 um 00:49 Uhr (Zitieren)
Das Zitat war von Γραικίσκος...
Wie ich schon mal gesagt habe....die Lehrer haben mehr Ferien als dass sie arbeiten (Zitat: wieder mein Vater :-))
Re: γραμματεῖον
διψαλέος schrieb am 16.08.2009 um 00:50 Uhr (Zitieren)
jaja,
die Pädagogen...
meine Tochter, Apollon und Athene sei's geklagt,
will Lehrerin werden...
Sie hat schon ein nächstes Ziel ins Auge gefasst...
im Rahmen eines Studienprojektes will sie nach Ghana...
Letztes Jahr war sie in Mittelamerika...
Re: γραμματεῖον
διψαλέος schrieb am 16.08.2009 um 00:52 Uhr (Zitieren)
Ein interessantes Thema:
Der Zeitmangel der Pädagogen....
B-)
und
Der Zeitdruck der Ärzte...
Re: γραμματεῖον
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 16.08.2009 um 00:54 Uhr (Zitieren)
Uih....
meine Kinder sind noch kleiner (schlafen schon) ...10, 8 und 5 Jahre. Der Älteste will Tierarzt werden und kein Lehrer ;-)
Re: γραμματεῖον
Γραικίσκος schrieb am 16.08.2009 um 00:54 Uhr (Zitieren)
Besagter Griechischlehrer hat noch etwas Interessantes erzählt, was zunächst paradox klingt:
1. Der Lateinunterricht an den Schulen nimmt zu.
2. Das Interesse von Schülern an Altgriechisch nimmt ebenfalls zu.
3. Der Altgriechischunterricht an den Schulen nimmt ab.
Die Erklärung für den scheinbaren Widerspruch zwischen (2) und (3): Die Schulleitungen sind angesichts des wachsenden Bedarfs an Lateinlehrern und des abnehmenden Angebots an Lateinlehrern weniger und weniger bereit, diese kostbaren Pädagogen für den nicht notwendigen Griechischunterricht abzustellen. Denn die meisten Griechischlehrer unterrichten eben auch Latein.
So werden nichtmal dann Griechisch-AGs eingerichtet, wenn Schüler dazu bereit sind.
Selbst an meiner alten Schule, humanistisch bis zum letzten Tafelschwamm, steht der Griechischunterricht auf der Kippe.
Das fand ich alles sehr traurig.
Re: γραμματεῖον
διψαλέος schrieb am 16.08.2009 um 00:56 Uhr (Zitieren)
Βοηθὸς Ἑλληνικός
Meine Kinder sind schon erwachsen...
Demnach gehörst du zu denen, die Woodstock
(der Film läuft im Moment auf WDR3)
nicht so bewusst miterlebt haben...
;-)
Re: γραμματεῖον
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 16.08.2009 um 00:57 Uhr (Zitieren)
Stimmt...Woodstock war 69, da war ich erst 2 Jahre :-))
Re: γραμματεῖον
διψαλέος schrieb am 16.08.2009 um 00:58 Uhr (Zitieren)
Γραικίσκος
zu deinem Beitrag
ja, es ist traurig und bemerkenswert:
WAS lernen unsere Kinder in der Schule?
An den Börsen abzocken?
Anderseits kann Schule nicht Eltern ersetzen...

Re: γραμματεῖον
διψαλέος schrieb am 16.08.2009 um 01:01 Uhr (Zitieren)
Ich habe als Ing. einen Vorteil:
Wenn ich richtig gerechnet habe
(und davon gehe ich aus),
bricht meine Konstruktion zu meinen Lebzeiten nicht zusammen....
B-)
Re: γραμματεῖον
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 16.08.2009 um 01:03 Uhr (Zitieren)
....Statik....was hattest du im Studium für eine Note ;-))
Re: γραμματεῖον
Γραικίσκος schrieb am 16.08.2009 um 01:04 Uhr (Zitieren)
Gruß an Deinen Vater, Βοηθός:
Ferien habe ich fünf Wochen im Jahr, nämlich im Sommer. Manches Buch, das der Fortbildung dient, wird dann gelesen - aber es sind Ferien.
Vor allen anderen "Ferien" (offizielle Bezeichnung für Lehrer: "unterrichtsfreie Zeit"), also vor den Oster-, Herbst- und Weihnachtsferien, werden Klausuren bzw. Klassenarbeiten geschrieben ... die dann natürlich zu korrigieren sind.

Ich möchte mich aber ausdrücklich nicht beklagen; nur drückt Dein Alter Herr da ein Klischee aus, das an der Realität unseres Berufs vorbeigeht.
Re: γραμματεῖον
διψαλέος schrieb am 16.08.2009 um 01:07 Uhr (Zitieren)
Note?
1,3...

und auch nur, weil ich eine bestimmte Schraubverbindung..
ach, lassen wir das...
und einen möglichen Erdbruch zuwahrscheinlich genommen habe..
(ich habe einen zu großen Faktor eingesetzt..
ABER,
mit diesem Faktor wäre es in Köln nie zu dem Schlamasel mit dem Archiv gekommen!)
Re: γραμματεῖον
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 16.08.2009 um 01:10 Uhr (Zitieren)
Nein...ich möchte deinen Beruf nicht unterschätzen,ich bewundere sogar alle, die Lehrer werden können (ich könnte es nicht).....aber mir ist Hobby Latein/Griechisch doch lieber....Übrigens mein Vater hat Physik studiert, obwohl er im Humanistischen Gymnasium war ;-)
Re: γραμματεῖον
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 16.08.2009 um 01:12 Uhr (Zitieren)
@ διψαλέος:
Bei der Note kann nichts zusammenfallen :-)
Re: γραμματεῖον
Γραικίσκος schrieb am 16.08.2009 um 01:15 Uhr (Zitieren)
Auch in meiner Klasse gab es mehrere Mitschüler, die später Physik studiert haben bzw. Ingenieure geworden sind. Insgesamt scheint dieser Schultyp dafür keine schlechte Voraussetzung zu sein. Die beiden häufigsten Berufe waren allerdings der des Lehrers und ... der des Arztes. Einer hat es bis zum Professor (für Pädiatrie) gebracht.
Re: γραμματεῖον
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 16.08.2009 um 01:19 Uhr (Zitieren)
Ich wünsche euch eine gute Nacht und weiter viel Spaß beim Griechisch lernen....
Re: γραμματεῖον
διψαλέος schrieb am 16.08.2009 um 01:20 Uhr (Zitieren)
Γραικίσκος
Ich denke heute, wer Ing. oder einen anderen
"praktischen" Beruf" ergreifen will, sollte sich
unbedingt mit den alten Griechen auseinandersetzen!
Oder auch mit Mark Aurel:
"Was ist das Ding an sich? Was ist sein Wesen?"
;-)
Re: γραμματεῖον
διψαλέος schrieb am 16.08.2009 um 01:22 Uhr (Zitieren)
im Moment läuft Joe Cocker auf WDR3...

der erste "Luft-Gitarrist"
;-)
Re: γραμματεῖον
Γραικίσκος schrieb am 16.08.2009 um 01:24 Uhr (Zitieren)
Die allermeisten meine alten Kameraden haben beruflich gar nichts mit Latein & Griechisch zu tun. Aber wenn ich eine E-Mail von einem von ihnen bekomme, steht mit ziemlicher Sicherheit irgendeine lateinische Redensart darin.

Nun auch meinerseits: gute Nacht!
Re: γραμματεῖον
Γραικίσκος schrieb am 16.08.2009 um 01:28 Uhr (Zitieren)
Ich kenne diesen Film schon. Vor einigen Tagen lief - auch auf WDR - ein Dokumentarfilm "Wie Woodstock zum Mythos wurde". Darin gab es interessante Szenen. Ich habe hier ja auch kürzlich mal von einer berichtet, im Hinblick auf die Idee der Demokratie, wie sie dieser Farmer Max Yasgur ganz schlicht, aber beeindruckend formuliert hat.
(Ich meine nicht seinen Auftritt in dem Woodstock-Film, sondern bei den Auseinandersetzungen mit den anderen Bewohnern von Bethel, ob man diesen Hippies das Land zur Verfügung stellen solle.)
Re: γραμματεῖον
Γραικίσκος schrieb am 16.08.2009 um 14:03 Uhr (Zitieren)
oder den "Bornemann" (360 Seiten!)

Der "Bornemann", da bin ich jetzt hintergekommen, ist der Fortsetzer des "Kaegi". Aha, den gibt's also immer noch. Das war die Grammatik meiner Schulzeit. Damit waren wir sechs Jahre beschäftigt. So wird's hier wohl nicht laufen.
 
Antwort
Titel:
Name:
E-Mail:
Eintrag:
Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Reiterstatue

Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.