α β γ δ ε ζ η θ ι κ λ μ ν ξ ο π ρ ς σ τ υ φ χ ψ ω Α Β Γ Δ Ε Ζ Η Θ Ι Κ Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ C Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω Ἷ Schließen Bewegen ?
Altgriechisch Wörterbuch - Forum
Lernen als Erinnerung (64 Aufrufe)
Γραικίσκος schrieb am 04.07.2019 um 20:44 Uhr (Zitieren)
Wir sagen, daß der Name Mathematik und Mathemata diesen Wissenschaften gegeben ist, weil alles sogenannte Lernen Erinnerung ist [ὃ πᾶσα καλουμένη μάθησις ἀνάμνησίς ἐστιν], indem es nicht von außen in die Seele hineingelegt wird, wie die von den sinnlichen Dingen ausgehenden Eindrücke in der Vorstellung sich bilden, und auch nicht äußerlich, wie eine nur auf Meinung gegründete Erkenntnis [δοξαστικὴ γνῶσις], sondern zwar hervorgerufen von den Erscheinungen, aber erzeugt aus dem Innern von sich selbst, indem das Denkvermögen [διάνοια] in sich zurückkehrt seinem Wesen nach; und es beschließt in sich im voraus die Begriffe davon, und wenn es auch nicht sich darin betätigt, hat es sie doch alle in sich dem Wesen nach und verborgen, und jeder kommt zum Vorschein, sobald das in den sinnlichen Eindrücken liegende Hindernis entfernt wird; denn die Sinnen verknüpfen sie mit dem Teilbaren, die Vorstellung aber mit den Bewegungen der Form, und die Triebe ziehen sie auf das leidenschaftliche Leben ab, alles Teilbare aber ist ein Hindernis für unser Zurückkehren in uns selbst.[/quote]
[Heron: Definitiones; Heronis Alexandrini opera quae supersunt omnia. Vol. IV, ed. Johannes Ludwig Heiberg. Stuttgart 1912, Nachdr. 1976, S. 110 f.]

Das hat Heron mit Sicherheit aus Platons Ἀνάμνησις-Lehre übernommen.
 
Antwort
Titel:
Name:
E-Mail:
Eintrag:
Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Akropolis (Athen)

Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.