α β γ δ ε ζ η θ ι κ λ μ ν ξ ο π ρ ς σ τ υ φ χ ψ ω Α Β Γ Δ Ε Ζ Η Θ Ι Κ Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ C Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω Ἷ Schließen Bewegen ?
Altgriechisch Wörterbuch - Forum
Ein AcI des Lukian (579 Aufrufe)
Γραικίσκος schrieb am 15.09.2009 um 22:43 Uhr (Zitieren)
[...] τήν γε ἀρχὴν [...] Ἡσίοδος ἥμισυ τοῦ παντὸς ἔφη εἶναι.

(Lukian: Hermotimos 3)

Na, so ganz einfach ist das nicht.
Re: Ein AcI des Lukian
John schrieb am 16.09.2009 um 12:32 Uhr (Zitieren)
Ich musste auch überlegen... Man sollte vielleicht dazu sagen, dass (τὸ) ἥμισυ hier nicht Nominativ, sondern Akkusativ ist. Ansonsten hätten wir nur einen halben Hesiod.:)
Re: Ein AcI des Lukian
Γραικίσκος schrieb am 16.09.2009 um 19:53 Uhr (Zitieren)
(Hauptsatz:)
Ἡσίοδος ἔφη
(folgt der AcI:)
τήν γε ἀρχὴν ἥμισυ τοῦ παντὸς εἶναι.

[Lao Tse:
"Eine Reise von 10000 Meilen beginnt mit einem einzigen Schritt."
Hesiod:
... mehr als das!]
Re: Ein AcI des Lukian
John schrieb am 17.09.2009 um 12:17 Uhr (Zitieren)
Mir stellt sich die Frage, ob ein doppelter Akkusativ eine wirkliche Gleichsetzung zweier Begriffe bedeutet. Könnte man demnach in beide Richtungen denken und sagen, dass die Hälfte auch der Anfang des Ganzen sei? Ich denke dabei an eine Logikvorlesung an der Philosophischen Fakultät, in der uns damals solche - letztlich ja auch semantische - Probleme beschäftigt haben. Oder grenzt das schon an Haarspalterei?
Re: Ein AcI des Lukian
Ὑληβάτης schrieb am 18.09.2009 um 11:32 Uhr (Zitieren)
Diesen Spruch hat meine Fachleiterin mal als Aristoteles-Zitat gebracht. Da dachte ich nur, dass das ja jeder sagen kann und habe gesucht und gesucht. Ich meine noch, einen Spruch von Horaz ausfindig gemacht zu haben. Gut, dass ich nicht dumm ins Wochenende gehen muss und weiß, dass es tatsächlich nicht von Aristoteles stammt (hätte mich auch gewundert).
 
Antwort
Titel:
Name:
E-Mail:
Eintrag:
Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: kapitolinische Wölfin

Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.