α β γ δ ε ζ η θ ι κ λ μ ν ξ ο π ρ ς σ τ υ φ χ ψ ω Α Β Γ Δ Ε Ζ Η Θ Ι Κ Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ C Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω Ἷ Schließen Bewegen ?
Altgriechisch Wörterbuch - Forum
Delphi/Ὀμφαλός (643 Aufrufe)
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 25.09.2009 um 10:56 Uhr (Zitieren)
Der Omphalos in Delphi als “Nabel der Welt” ist auch ein interessantes Thema:
ein nach der Sage vom Himmel gefallener (Meteor-) Stein in Delphi, den Mittelpunkt, gleichsam den Nabel, der Erde bezeichnend, wurde im Apollonheiligtum aufbewahrt und göttlich geehrt, d. h. mit Binden umwunden und gesalbt. Er war Attribut des Apollon, der oft auf ihm sitzend dargestellt ist, wird aber auch seinem Sohn Asklepios beigegeben.



Pausanias schreibt darüber im Buch 10, XVI (3):
τὸν δὲ ὑπὸ Δελφῶν καλούμενον Ὀμφαλὸν λίθου πεποιημένον λευκοῦ, τοῦτο εἶναι τὸ ἐν μέσῳ γῆς πάσης αὐτοί τε λέγουσιν οἱ Δελφοὶ...


Vielleicht habe ich hiermit bei dem ein oder anderen Interesse für die heilige Stätte Delphi geweckt. Ich werde mich am freien Wochenende mal auf die Suche nach den Originaltexten von Pausanias und Plutarch über das Orakel machen.....
Re: Delphi/Ὀμφαλός
Γραικίσκος schrieb am 25.09.2009 um 12:20 Uhr (Zitieren)
Im "Lexikon der Antike" habe ich als Quellenangabe nur Pausanias gefunden. Falls Du auch bei Plutarch etwas aufspürst, gib uns mal die Fundstelle an.
Re: Delphi/Ὀμφαλός
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 25.09.2009 um 20:46 Uhr (Zitieren)
Plutarch hat ja einiges über das Orakel geschrieben, auch viel religiöse Abläufe, er war ja Priester in Delphi.
(De E Delphico, De Pythiae oraculis, De defectu oraculorum)

Aber das werde ich heute nicht mehr durchsehen ;-)
Vielleicht dann morgen.
Re: Delphi/Ὀμφαλός
Γραικίσκος schrieb am 25.09.2009 um 20:48 Uhr (Zitieren)
Der verehrte Meteorstein erinnert ja an die islamische Kaaba in Mekka.
 
Antwort
Titel:
Name:
E-Mail:
Eintrag:
Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Pfau

Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.