α β γ δ ε ζ η θ ι κ λ μ ν ξ ο π ρ ς σ τ υ φ χ ψ ω Α Β Γ Δ Ε Ζ Η Θ Ι Κ Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ C Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω Ἷ Schließen Bewegen ?
Altgriechisch Wörterbuch - Forum
Ein neuerliches Rätsel (654 Aufrufe)
Γραικίσκος schrieb am 06.11.2009 um 14:41 Uhr (Zitieren)
Ein Anonymus hat gedichtet:
Ἀβρότονον Θήρισσα γυνὴ πέλον, ἀλλὰ τεκέσθαι
τὸν μέγαν Ἕλλησιν φημι ... .

Von wessen Mutter ist hier die Rede? Welcher Name muß eingefügt werden?
Re: Ein neuerliches Rätsel
Ὑληβάτης schrieb am 06.11.2009 um 14:44 Uhr (Zitieren)
Nicht Pan, oder? (ho Pan megas ...)
Re: Ein neuerliches Rätsel
Ὑληβάτης schrieb am 06.11.2009 um 14:51 Uhr (Zitieren)
Ich verstehe das, glaub ich, noch nicht ganz:
Darf ich übersetzen?
Re: Ein neuerliches Rätsel
Γραικίσκος schrieb am 06.11.2009 um 14:55 Uhr (Zitieren)
Nein, Pan ist es nicht, sondern ein Sterblicher - übrigens eine historische Persönlichkeit, keine fiktive.
Natürlich darfst Du übersetzen. Wer wollte (dürfte) es Dir verwehren?
Re: Ein neuerliches Rätsel
Ὑληβάτης schrieb am 06.11.2009 um 15:01 Uhr (Zitieren)
Vielleicht willst Du den Text (und das Rätsel) noch für andere aufheben.
"Therissa, eine Frau, hat die dunkle Eberraute,
aber den Hellenen den großen ... geboren, sage ich"

Ich sehe jetzt erst, dass ich mit dem Satz so gar nicht klarkomme. Das ἀλλὰ nach dem Komma müsste doch darauf hinweisen, dass hier zwei Dinge genannt werden. Therissa auf der einen, jemand anders auf der anderen Seite.
...
Stimmt die Eberraute, oder ist das ein Name?

Hmm.
Re: Ein neuerliches Rätsel
Γραικίσκος schrieb am 06.11.2009 um 15:05 Uhr (Zitieren)
Ἀβρότονον: der Name der Frau
Θήρισσα γυνὴ: eine Frau aus Thrakien

(Ich sehe gerade: Im Griechischen steht wirklich βρότονον (Spiritus asper); aber der Übersetzer schreibt "Habrotonon". Tja, aber das macht für die Übersetzung nicht so viel aus.)
Re: Ein neuerliches Rätsel
Γραικίσκος schrieb am 06.11.2009 um 15:08 Uhr (Zitieren)
Man kann hinzufügen: "... nur eine thrakische Frau, ἀλλὰ ...
Re: Ein neuerliches Rätsel
Γραικίσκος schrieb am 06.11.2009 um 15:13 Uhr (Zitieren)
Und wer war nun das berühmte Kind der schlichten Thrakierin?
Re: Ein neuerliches Rätsel
Ὑληβάτης schrieb am 06.11.2009 um 15:24 Uhr (Zitieren)
Ich komm nicht drauf.
Gehört ein Name im Neutrum nicht immer einer Hetäre?
Re: Ein neuerliches Rätsel
Ὑληβάτης schrieb am 06.11.2009 um 15:25 Uhr (Zitieren)
Alexanders Mutter wird ja keine einfache Thrakerin gewesen sein.
Weil es "den Hellenen" heißt, ist es sicher auch kein Kaiser ...
Re: Ein neuerliches Rätsel
Γραικίσκος schrieb am 06.11.2009 um 15:27 Uhr (Zitieren)
τὸν μέγαν ...: Das ist doch ein Akkusativ maskulinum!
Oder stehe ich jetzt auf dem Schlauch?
Re: Ein neuerliches Rätsel
Γραικίσκος schrieb am 06.11.2009 um 15:27 Uhr (Zitieren)
Nein, weder Alexander noch ein Kaiser. Ein "Demokrat"!
Re: Ein neuerliches Rätsel
Ὑληβάτης schrieb am 06.11.2009 um 15:28 Uhr (Zitieren)
Aber "Abrotonon" nicht.
Re: Ein neuerliches Rätsel
Ὑληβάτης schrieb am 06.11.2009 um 15:36 Uhr (Zitieren)
Viele Demokraten habe ich durch ... aber keinen mit thrakischer Mutter gefunden.
Vielleicht suche ich in der falschen Richtung.
Re: Ein neuerliches Rätsel
John schrieb am 06.11.2009 um 16:04 Uhr (Zitieren)
Es müsste aber Θρήισσα sein, oder?
Θρήκη (mit iota subscr.) = Thrakien
Re: Ein neuerliches Rätsel
Γραικίσκος schrieb am 06.11.2009 um 19:40 Uhr (Zitieren)
Das: Θρήισσα ist richtig - mein Versehen.
Allerdings war das mit "thrakisch" ja schon geklärt.

Nun, das Wort, das ... - der Name, den man einsetzen
muß, lautet:
Θεμιστοκλέα.
Re: Ein neuerliches Rätsel
Ὑληβάτης schrieb am 06.11.2009 um 23:39 Uhr (Zitieren)
*vor die Stirn klatsch*
*seufz*
Re: Ein neuerliches Rätsel
Γραικίσκος schrieb am 07.11.2009 um 13:59 Uhr (Zitieren)
Das heißt dann wohl, daß Themistokles kein attischer Vollbürger war, oder? Allerdings hat die Rechtslage gewechselt.
 
Antwort
Titel:
Name:
E-Mail:
Eintrag:
Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Wasserfall

Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.