α β γ δ ε ζ η θ ι κ λ μ ν ξ ο π ρ ς σ τ υ φ χ ψ ω Α Β Γ Δ Ε Ζ Η Θ Ι Κ Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ C Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω Ἷ Schließen Bewegen ?
Altgriechisch Wörterbuch - Forum
Ein dramatischer Tod, knapp dargestellt (146 Aufrufe)
Γραικύλος schrieb am 24.04.2021 um 00:03 Uhr (Zitieren)
Livius, Periocha zu Buch CXX:
[...] C. Caesar [d.h. Octavian] schloß Frieden mit Antonius und Lepidus auf der Grundlage, daß er selbst, Lepidus und Antonius für fünf Jahre eine Dreierkollegium zur Neuordnung des Staates bilden [ut tresviri rei publicae constituendae per quinquennium essent] und daß jeder seine persönlichen Gegner auf eine Ächtungsliste setzen solle [ut suos quisque inimicos proscriberent]. Auf dieser Ächtungsliste standen sehr viele römische Ritter und die Namen von 130 Senatoren, darunter auch L. Paulus, ein Bruder des M. Lepidus, L. Caesar, ein Onkel des Antonius, und M. Cicero. Er wurde in seinem 63. Lebensjahr von M. Popilius, einem einfachen Legionssoldaten, getötet, sein Kopf mitsamt seiner rechten Hand auch auf der Rednertribüne ausgestellt [Huius occisi a Popilio legionario milite, cum haberet annos LXIII, caput quoque cum dextra manu in rostris positum est].

(Titus Livius: Römische Geschichte. 11 Bde., hrsg. v. Hans Jürgen Hillen; Bd. 11, Darmstadt 2000, S. 310-313)
Re: Ein dramatischer Tod, knapp dargestellt
Aurora schrieb am 24.04.2021 um 07:33 Uhr (Zitieren)
Der ganze Text/kurze Buch im Original:
C. Caesar cos. legem tulit de quaestione habenda in eos quorum opera Caesar pater occisus esset; postulatique ea lege M. Brutus, C. Cassius, Dec. Brutus absentes damnati sunt.

Cum M. Antoni uires Asinius quoque Pollio et Munatius Plancus cum exercitibus suis adiuncti ampliassent, et Dec. Brutus, cui senatus ut persequeretur Antonium mandauerat, relictus a legionibus suis profugisset, caesus iussu Antoni, in cuius potestatem uenerat, a Capeno Sequano interfectus est.

C. Caesar pacem cum Antonio et Lepido fecit ita ut III uiri rei p. constituendae per quinquennium essent ipse et Lepidus et Antonius et ut suos quisque inimicos proscriberent. In qua proscriptione plurimi equites R., CXXX senatorum nomina fuerunt, et inter eos L. Pauli, fratris M. Lepidi, et L. Caesaris, Antoni auunculi, et M. Ciceronis. Huius occisi a Popillio, legionario milite, cum haberet annos LXIII, caput quoque cum dextra manu in rostris positum est.

Re: Ein dramatischer Tod, knapp dargestellt
Γραικύλος schrieb am 24.04.2021 um 18:31 Uhr (Zitieren)
Kleine Ergänzung: "im Original" meint in diesem Falle natürlich eine Zusammenfassung aus späterer Zeit (περιοχή); der originale Livius-Text ist verloren.

In der Handschrift steht sicherlich "III uiri", woraus Hillen "tresviri" macht.
 
Antwort
Titel:
Name:
E-Mail:
Eintrag:
Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Gebirge

Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.