α β γ δ ε ζ η θ ι κ λ μ ν ξ ο π ρ ς σ τ υ φ χ ψ ω Α Β Γ Δ Ε Ζ Η Θ Ι Κ Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ C Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω Ἷ Schließen Bewegen ?
Altgriechisch Wörterbuch - Forum
In the magic the Homer dusk (156 Aufrufe)
Γραικύλος schrieb am 11.05.2021 um 18:15 Uhr (Zitieren)
DORTMUNDER

In the magic the Homer dusk
past the red spire of sanctuary
I null and the royal hulk
hasten to the violet lamp to the K'in music of the bawd.
She stands before me in the bright stall
sustaining the jade splinters
the scarred signaculum (1) of purity quiet
the eyes the eyes black till the plagal (2) east
shall resolve the long night phrase.
Then as a scroll, folded,
and the glory of her dissolution enlarged
in me. Habbakuk, mard of all sinners.
Schopenhauer is dead and the bawd
puts her lute away.

In der magischen Homer-Dämmerung
vorbei an der roten Turmspitze des Heiligtums
ich Nichts sie königlicher Rumpf
hasten zur violetten Lampe zur dünnen K'in-Musik der Madame.
Sie steht vor mir in der hellen Kabine
hält die Jadesplitter hoch
das schartige Signaculum der Reinheit still
die Augen die Augen schwarz bis der plagale Osten
auflöst die lange Klangfolge der Nacht.
Dann zur Pergamentrolle gefaltet,
und die Pracht ihres Verfalls gesteigert
in mir, Habakuk, Mard aller Sünder.
Schopenhauer ist tot und Madame
legt die Laute weg.

(Samuel Beckett; zitiert nach: Weitermachen ist mehr, als ich tun kann. Briefe 1929-1940. Hrsg. v. George Craig et al. Frankfurt/Main 2013, S. 305, 309)

(1) Erkennungsmarke der römischen Soldaten
(2) Begriff der kirchenmusikalischen Harmonik, etwa: gegenläufige Kadenz

Becketts Beschäftigung mit der Antike wird in den Briefen öfters erwähnt, aber die Art, wie er sie in seiner Literatur umsetzt, ist schwer zu beschreiben.

Das Gedicht ist Ende Januar 1932 "unter dem Einfluß von Dortmunder Bier" entstanden (Auskunft Beckett).
Re: In the magic the Homer dusk
Aurora schrieb am 12.05.2021 um 09:36 Uhr (Zitieren)
Das Gedicht ist Ende Januar 1932 "unter dem Einfluß von Dortmunder Bier"

Dazu gehört, dass Beckett nicht nur in Jugendjahren (das war bekannt), sondern Zeit seines Leben immer wieder zwanghaft zum Alkohol griff. Und dazu gehört außerdem, dass er bis ins Alter Verhältnisse mit schönen und intelligenten Frauen hatte, auch körperlich
.

https://taz.de/!1167863/
Re: In the magic the Homer dusk
Marcella schrieb am 12.05.2021 um 13:12 Uhr (Zitieren)
Ist das auf exotisch tuendes Larifari? Steckt eine wichtige Message dahinter, kunstvoll verrätselt, so dass es bloß die Eingeweihten verstehen. Oder hat er bloß zu tief ins Dortmunder-Glas geguckt?
Am Beuys-Tag 2021
Re: In the magic the Homer dusk
Γραικύλος schrieb am 12.05.2021 um 16:23 Uhr (Zitieren)
Literarisch muß man für den frühen Beckett an seine enge Beziehung zu James Joyce und dessen "Finnegan's Wake" berücksichtigen.
Auch das ist voller Anspielungen, aber die Sinnfrage läßt sich dort nicht mehr in klassischer Weise beantworten.
Re: In the magic the Homer dusk
Γραικύλος schrieb am 12.05.2021 um 23:48 Uhr (Zitieren)
für den frühen Beckett an --> für den frühen Beckett
 
Antwort
Titel:
Name:
E-Mail:
Eintrag:
Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Löwe

Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.