α β γ δ ε ζ η θ ι κ λ μ ν ξ ο π ρ ς σ τ υ φ χ ψ ω Α Β Γ Δ Ε Ζ Η Θ Ι Κ Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ C Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω Ἷ Schließen Bewegen ?
Altgriechisch Wörterbuch - Forum
Antike Haustafeln (823 Aufrufe)
John schrieb am 18.11.2009 um 23:01 Uhr (Zitieren)
Ich habe vor längerer Zeit einmal von meiner Arbeit zu Plutarch's Περὶ δεισιδαιμονίας oder De superstitione berichtet. Ich wollte dahinter kommen, warum Christen im 1. Jahrhundert - in welchem Ausmaß auch immer - verfolgt wurden. Prozesse gegen sie sind ja frühestens seit Plinius d. J. belegt.
Meine These ist, dass die frühen Christen nicht durch ethische Vergehen, flagitia, wie Tacitus sie nennt, anstößig für die antike Gesellschaft waren, sondern ihre Missionsbemühungen. Sie haben den antiken οἶκος unmittelbar gestört und wurden durch das Eindringen in die Privatsphäre zur Belästigung und zur Gefahr.
Anhand einer Haustafel im 1. Petrusbrief habe ich versucht nachzuweisen, dass christliche Ethik vor allem in Unterordnung und Eingliederung in den römischen Staatsapparat bestand.
Meine Frage in die Runde ist nun, ob euch andere "Haustafeln" (ein Wort, das Luther geprägt hat) bekannt sind. Das meint antike Bestimmungen für das Zusammenleben im οἶκος. Plutarch hat eine in Περὶ φιλαδελφίας und auch bei Aristoteles und Platon soll es Belegstellen geben.
Re: Antike Haustafeln
Γραικίσκος schrieb am 19.11.2009 um 08:06 Uhr (Zitieren)
Ich bin nicht sicher, ob ich verstehe, was Du meinst; aber Xenophon hat etwas über den οἶκος geschrieben. Allerdings kann ich das jetzt hier nicht nachschauen.
Re: Antike Haustafeln
John schrieb am 19.11.2009 um 10:55 Uhr (Zitieren)
Zum Thema Haussklaven steht z.B. im 1. Brief des Petrus, Kapitel 2, Vers 18:
Οἱ οἰκέται ὑποτασσόμενοι ἐν παντὶ φόβῳ τοῖς δεσπόταις, οὐ μόνον τοῖς ἀγαθοῖς καὶ ἐπιεικέσιν ἀλλὰ καὶ τοῖς σκολιοῖς

In Περὶ φιλαδελφίας (491 D) schreibt Plutarch dazu:
οἰκέτας τε φιλοδεσπότους ἀσπάζεσθαι καὶ φιλοφρονεῖσθαι

Zwei interessante Ansätze, die sich gegenseitig nicht ausschließen, aber unterschiedlich konnotiert sind...
Re: Antike Haustafeln
ανδρέας schrieb am 19.11.2009 um 18:08 Uhr (Zitieren)
Hier ein interessanter link zum Thema:

"In der Hausväterliteratur verbindet sich griechische Hauslehre mit römischer Agrarlehre, die in einen christlichen Rahmen gestellt werden. "

http://www.deutsches-museum.de/bibliothek/unsere-schaetze/enzyklopaedien/hohbergs-georgica/vorlaeufer/
 
Antwort
Titel:
Name:
E-Mail:
Eintrag:
Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Helm

Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.