α β γ δ ε ζ η θ ι κ λ μ ν ξ ο π ρ ς σ τ υ φ χ ψ ω Α Β Γ Δ Ε Ζ Η Θ Ι Κ Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ C Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω Ἷ Schließen Bewegen ?
Altgriechisch Wörterbuch - Forum
Eine vollständige Niederlage für die stoische Ethik (629 Aufrufe)
Γραικίσκος schrieb am 19.11.2009 um 09:12 Uhr (Zitieren)
Wir waren uns einig, daß das Ziel des Menschen darin besteht, glücklich zu sein.

Wie aber wird man glücklich?

Zwei Menschen habe ich vorgestellt:

Mensch 1: hat nur sehr wenige, ganz grundlegende und leicht zu befriedigende Wünsche

Mensch 2: hat viele und anspruchsvolle Wünsche, so daß er alle Hände voll zu tun hat ... und doch nicht alle befriedigen kann


Frage: Welcher dieser beiden Menschen ist nun glücklicher?

Jaaaa. Nun, ja, sicher ... ABER ....
Nicht ein einziger war bereit, den Typ 1 ernsthaft für sein Leben in Betracht zu ziehen. Nicht einer! Es fehlte für eine Diskussion völlig die Verteilung auf verschiedene vertretene Standpunkte.
Und ehrlich: Lebe ich denn selber gemäß Typ 1?

Kompletter konnte die Niederlage der Stoa nicht sein.

(Meditation nach einer Unterrichtsstunde)
Re: Eine vollständige Niederlage für die stoische Ethik
ανδρέας schrieb am 19.11.2009 um 18:25 Uhr (Zitieren)
Diese Haltung (Bedürfnislosigkeit ) betrifft doch eher den κυνισμός, denke ich.
Dagegen die Haltung aus der Στοά nach Marc Aurel (Selbstbetrachtungen) über das richtige Leben:
12. Laborem sustine neque ut miser, neque ut qui miserationem aut admirationem consequi velis, sed unum modo tibi sit propositum, moveri et motum sistere, prout ratio civilis exigit.
(Arbeite! Aber nicht wie ein Unglücklicher oder wie einer, der bewundert oder bemitleidet werden will. Arbeite oder ruhe, wie es das Beste für die Gemeinschaft ist.)
>>> einen griech. Text habe ich dazu nicht (dazu fehlt mir die Übung), aber das drückt doch aus, dass die Bedürfnislosigkeit nicht ausschließlich gemeint ist.
Re: Eine vollständige Niederlage für die stoische Ethik
Γραικίσκος schrieb am 20.11.2009 um 13:41 Uhr (Zitieren)
Nietzsche hat das mal so ausgedrückt: Wenn jemanden der Schuh drückt, dann kauft sich ein normaler Mensch neue Schuhe; der Stoiker aber schneidet sich die Füße ab.

Ich denke schon, daß der Weg der Bedürfnisreduzierung statt der Bedürfnisbefriedigung der stoische Weg ist ... und in Teilen auch dejenige Epikurs: Reduzierung auf die (natürlichen und) notwendigen Bedürfnisse.
Re: Eine vollständige Niederlage für die stoische Ethik
Γραικίσκος schrieb am 20.11.2009 um 13:55 Uhr (Zitieren)
Um ein Beispiel zu geben: Sexuelle Bedürfnisse hält Epikur zwar für natürlich (wie auch nicht?), aber nicht für notwendig. Also, weg damit! Sie stören nur die Gemütsruhe. Der Stoiker applaudiert.
Wem soll man denn sowas vermitteln?

Marc Aurel hatte ja 12 Kinder; aber er spottet über die Sexualität: "Soviel Aufregung um ein bißchen Schleim!"
Re: Eine vollständige Niederlage für die stoische Ethik
ανδρέας schrieb am 20.11.2009 um 17:49 Uhr (Zitieren)
>>> Marc Aurel hatte ja 12 Kinder; aber er spottet über die Sexualität: <<<

Man kann auch Wasser predigen, aber Wein trinken ...
Re: Eine vollständige Niederlage für die stoische Ethik
Γραικίσκος schrieb am 20.11.2009 um 18:02 Uhr (Zitieren)
Man kann auch Wasser predigen, aber Wein trinken ...

Genau das werde ich heute abend mit Freunden tun. Aber ohne den Predigt-Teil.

Einen (ebenfalls) schönen Abend für alle!
"Mögen alle Lebewesen glücklich sein."
Re: Eine vollständige Niederlage für die stoische Ethik
ανδρέας schrieb am 20.11.2009 um 18:40 Uhr (Zitieren)

Das wünsche ich auch!

Wir haben Besuch und werden uns "geistig - önologisch" betätigen.

Symposion ist ja auch griechisch!

Schönen Abend!


 
Antwort
Titel:
Name:
E-Mail:
Eintrag:
Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Speerspitzen

Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.