α β γ δ ε ζ η θ ι κ λ μ ν ξ ο π ρ ς σ τ υ φ χ ψ ω Α Β Γ Δ Ε Ζ Η Θ Ι Κ Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ C Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω Ἷ Schließen Bewegen ?
Altgriechisch Wörterbuch - Forum
Pan und der panische Schrecken (108 Aufrufe)
Γραικύλος schrieb am 07.06.2021 um 16:52 Uhr (Zitieren)
Polyainos, Strategika I 2:
Der Feldherr [στρατηγός] des Dionysos war Pan. Dieser erfand als erster die Schlachtordnung [τάξις], nannte sie Phalanx [φάλαγγα ὠνόμασε] und ordnete den rechten und linken Flügel [κέρας]. Daher stellen die Künstler den Pan mit Hörnern [κερασφόρον] vor.

Aber er war es auch, der zuerst den Feinden durch Klugheit und Kunstgriffe Schrecken einflößte. Er war <Textlücke> für Dionysos in einer Waldschlucht; die Späher meldeten, dass eine unzählige Schar Feinde ihr Lager auf der anderen Seite habe. Da fürchtete sich Dionysos, nicht aber Pan; vielmehr ließ er in der Nacht das Heer des Dionysos auf ein gegebenes Zeichen ein gewaltiges Kriegsgeschrei erheben.

So geschah es: Da warfen die Felsen ein Echo [ἦχος][,] und die Wölbung der Schlucht bewirkte, dass die Feinde das Geschrei wie von einer viel größeren Kriegsmacht wahrnahmen. Voll Furcht flohen sie.

Um die Kriegslist [στρατήγημα] des Pan zu ehren, besingen wir Echo als Pans Freundin und benennen eitle und nächtliche Schrecken der Heere nach dem Pan [φόβους Πανικὰ κληίζομεν].

Re: Pan und der panische Schrecken
Peter schrieb am 08.06.2021 um 00:34 Uhr (Zitieren)
Zitat von Γραικύλος am 7.6.21, 16:52Er war <Textlücke> für Dionysos in einer Waldschlucht;

Seltsam. Brodersen übernimmt zwar die Lücke, die Melber angesetzt hat, liefert dann aber eine Übersetzung, für die die Annahme einer Lücke gar keinen Sinn macht.
Zitat von Γραικύλος am 7.6.21, 16:52Da warfen die Felsen ein Echo [ἦχος]

(Nicht ganz das, was tatsächlich im Text steht.)
Re: Pan und der panische Schrecken
Γραικύλος schrieb am 08.06.2021 um 13:25 Uhr (Zitieren)
Bei der ersten Stelle habe auch ich mir gedacht, daß da ein Wort fehlen könnte, aber nicht muß: "Er war <als was?> für Dionysos in einer Waldschlucht."
Als Anführer der Vorhut o.ä.?

Die zweite Stelle ist recht frei übersetzt:
οἱ μὲν ἠλάλαξαν, ἀντήχησαν δὲ αἱ πέτραι καὶ τὸ κοίλον τῆς νάπης ἦχον πολλῷ μείζονος δυνάμεως τοῖς πολέμιοις ἐνεποίησεν.

Brodersen gibt ja sehr viele Bücher heraus, und ich beginne zu verstehen, daß darunter gelegentlich die Sorgfalt leidet.
Re: Pan und der panische Schrecken
Peter schrieb am 08.06.2021 um 15:23 Uhr (Zitieren)
Zitat von Γραικύλος am 8.6.21, 13:25Bei der ersten Stelle habe auch ich mir gedacht, daß da ein Wort fehlen könnte, aber nicht muß: "Er war <als was?> für Dionysos in einer Waldschlucht."

Naja, Melber, auf dessen Edition Brodersen sich ja stützt, hat die Lacuna vermutet, weil er den Dativ Διονύσῳ als Possessivus bei ἦν ansieht. Und dann muss eben das, was besessen wird, z. B. ein στρατόπεδον, wie Melber als Eränzung vorschlägt, ausgefallen sein. Die Melber-Lesart müsste man also mit "Dionysos hatte <ein Heer> in einer hohlen Schlucht" o. ä. übersetzen. Versteht man den Dativ - wie Brodersen - als dat. commodi, gibt es keinen zwingenden Grund, ein ausgefallenes Wort anzunehmen.
Zitat von Γραικύλος am 8.6.21, 13:25Die zweite Stelle ist recht frei übersetzt

Meine Bemerkung bezog sich nicht auf die Übersetzung. Aber das Echo, das die Felsen zurückwerfen, hat nicht, wie deine Angabe nahelegt, seine Entsprechung in ἦχος, sondern ist im Verb enthalten.
Re: Pan und der panische Schrecken
Γραικύλος schrieb am 08.06.2021 um 15:46 Uhr (Zitieren)
Verstehe. Danke für die Erläuterung.
Re: Pan und der panische Schrecken
Γραικύλος schrieb am 08.06.2021 um 15:52 Uhr (Zitieren)
Meine Datei habe ich entsprechend korrigiert; hier gibt es leider keine Korrekturfunktion.
 
Antwort
Titel:
Name:
E-Mail:
Eintrag:
Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Akropolis (Athen)

Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.