α β γ δ ε ζ η θ ι κ λ μ ν ξ ο π ρ ς σ τ υ φ χ ψ ω Α Β Γ Δ Ε Ζ Η Θ Ι Κ Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ C Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω Ἷ Schließen Bewegen ?
Altgriechisch Wörterbuch - Forum
Alexanders Marsch durch die Gedrosische Wüste #3 (80 Aufrufe)
Γραικύλος schrieb am 13.07.2021 um 16:36 Uhr (Zitieren)
Arrian, Anabasis VI 24-26:
Eine ganze Anzahl von Leuten wiederum starb gerade an übermäßigem Genuß von Flüssigkeit, sooft man nach Erschöpfung und langem Dürsten auf reichlich Wasser stieß. Aus diesem Grunde pflegte Alexander sein Lager meist nicht in unmittelbarer Wassernähe aufzuschlagen, sondern hielt sich stets etwa 20 Stadien entfernt, damit man sich nicht in hellen Haufen an das Wasser stürzte und dabei sich und die Tiere gar zugrunde richtete, wobei die Haltlosesten geradewegs in die Quellen oder die Bäche hineinstiegen und auf diese Weise für sich selbst wie für die anderen das Wasser ungenießbar machten.
[...]

Schließlich stieß der Armee in diesem Lande noch folgendes zu: Zu guter Letzt behaupteten die Führer, sie wüßten nicht mehr weiter, denn der Wind habe die Wegmarkierungen verweht. Wie berichtet, gab es in der überall einförmigen ebenen Sandwüste keinen Anhaltspunkt für einen Pfad, und nirgends waren wie sonst Bäume am Rand des Weges zu sehen, auch ragte kein Hügel als fester Punkt heraus, und die Führer waren ohne Erfahrung darin, sich in der Nacht nach den Gestirnen oder am Tage nach der Sonne auf dem Marsche zu orientieren, so wie sich die Seeleute nach dem Bären – die Phöniker nach dem Kleinen, die anderen nach dem Großen – zu richten pflegen.

Da sei Alexander instinktiv der Gedanke gekommen, man müsse sich links halten, und mit einigen wenigen Reitern sei er vorausgeritten: Und als deren Pferde vor Hitze nicht mehr weiter konnten, habe er die Mehrzahl auch von diesen noch zurückgelassen, sei mit ganzen fünf Mann weitergeritten und habe schließlich das Meer gefunden. Als er aber dort im Kiesgeröll an der Küste nach Wasser grub, sei er auf reines, süßes Trinkwasser gestoßen, und darauf sei ihm das ganze Heer zu dieser Stelle gefolgt.
Nun sei man sieben Tage längs des Meeres dahingezogen, wobei man sich am Ufer Wasser suchte, und dann – die Führer hatten bereits die Orientierung wiedergefunden – wieder ins Landesinnere marschiert.

 
Antwort
Titel:
Name:
E-Mail:
Eintrag:
Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Löwe

Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.