α β γ δ ε ζ η θ ι κ λ μ ν ξ ο π ρ ς σ τ υ φ χ ψ ω Α Β Γ Δ Ε Ζ Η Θ Ι Κ Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ C Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω Ἷ Schließen Bewegen ?
Altgriechisch Wörterbuch - Forum
Der Gordische Knoten (56 Aufrufe)
Γραικύλος schrieb am 19.07.2021 um 14:32 Uhr (Zitieren)
Plutarch, Alexander 18, 2-4:
Nachdem er [sc. Alexander] die Stadt Gordion, die angeblich der Wohnort des alten Midas gewesen war, eingenommen hatte, nahm er den von vielen Autoren erwähnten Wagen in Augenschein, der mit Bast von der Kornelkirsche fest zusammengebunden war, und hörte von einer Geschichte über ihn, die von den meisten Barbaren als glaubwürdig angesehen wird, nämlich dass derjenige, der den Knoten löse, vom Schicksal bestimmt sei, König der bewohnten Erde zu werden.

Die meisten Autoren sagen nun, die Bänder hätten verbogene Enden gehabt und seien in gekrümmten Windungen mehrfach verflochten gewesen. Und Alexander, nicht imstande sie zu lösen, habe mit dem Schwert den Knoten durchschlagen[,] und aus dem zerteilten Gebilde seien zahlreihe Enden zu Tage getreten.

Aristobulos (1) hingegen behauptet, es sei Alexander ganz leichtgefallen, den Knoten zu lösen, indem er nur den Spannnagel aus der Deichsel herauszog, mit dem der Jochriemen festgehalten wurde, und damit das Joch entfernte.

(1) Aristobulos von Kassandreia, Teilnehmer des Alexanderzuges
Re: Der Gordische Knoten
Γραικύλος schrieb am 19.07.2021 um 17:15 Uhr (Zitieren)
Ein ausführlicherer Bericht bei Arrian, Anabasis II 3.
 
Antwort
Titel:
Name:
E-Mail:
Eintrag:
Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Regenbogen

Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.