α β γ δ ε ζ η θ ι κ λ μ ν ξ ο π ρ ς σ τ υ φ χ ψ ω Α Β Γ Δ Ε Ζ Η Θ Ι Κ Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ C Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω Ἷ Schließen Bewegen ?
Altgriechisch Wörterbuch - Forum
KANTHAROS 15 (1627 Aufrufe)
ανδρέας schrieb am 25.11.2009 um 20:18 Uhr (Zitieren)

Diese Kapitel war sehr lang. Ich werde daher geduldig warten und bin dankbar für jeden Tipp:

1. Σωκράτης Πότερον δὲ περὶ ἀρετῆς μόνον σοι οὑτω δοκεῖ, ὦ Μένων, ἢ καὶ περὶ ὑγιείας καὶ περὶ ἰσχύος καὶ τῶν ἅλλων;

Sokrates: Welches von beiden, Oh Menon scheint dir hinsichtlich der Tauglichkeit (Pl.) nur so, wäre es hinsichtlich der Gesundheit (Pl.) und hinsichtlich der Kraft jeweils unterschiedlich (und der anderen?) ?

2. Ἄλλη μὲν ἀνδρὸς δοκεῖ σοι εἶναι ὑγίεια, ἅλλη δὲ γυναικός, ἢ τὸ αὐτό, εἴτε ἐν ἀνδρί, εἴτε ἐν γυναικί;

Einerseits scheint dir die Gesundheit des Mannes zu sein (zugehörig zu sein), andererseits der Frauen oder das selbe, sei es im Mann , sei es in der Frau?

3. Μένων Ἡ αὐτή μοι δοκεῖ ὑγίειά γε εἶναι καὶ ἀνδρὸς καὶ γυναικός.

Menon: Die selbe Gesundheit scheint mir dem (beim) Mann und (bei) der Frau zu sein.

4. Σω. Ἡ δὲ ἀρετὴ διαφέρει τι, εἴτε ἐν παιδὶ εἴτε ἐν πρεσβυτέρῳ εἴτε ἐν γυναικὶ εἴτε ἐν ἀνδρί;

Sokrates: Die Tauglichkeit unterscheidet sich aber irgendwie, sei es im (beim) Kind, sei es in (bei ) den Älteren, sei es in (bei) der Frau oder im (beim) Manne.

5. Με. Ἔμοιγέ πως δοκεῖ, ὦ Σώκρατες, τοῦτο οὐκέτι ὅμοιον εἶναι τοῖς ἄλλοις.

Menon: Mir (betont) scheint wenigstens , Oh Sokrates, dieses (bei) den anderen nicht mehr gleich zu sein.

6. Σω. Τί δέ; οὐκ ἀνδρῶν μὲν ἀρετὴν ἔλεγες πόλιν εὖ ἐπιτροπεύειν, γυναικῶν δὲ οἰκίαν;

Sokrates: Was aber ? (Aber was?) Sagtest du nicht, dass die Männer den Staat (die Stadt) gut verwalten, die Frauen dagegen das Haus?

7. Με. Ἔγωγε.

Menon: Ich (betont). >>> Mir scheint es so.

8. Σω. Ἆρʹ οὖν ἔξεστιν ἀνδράσιν ἢ γυναιξὶν εὖ ἐπιτροπεύειν ἢ πόλιν ἢ οἰκίαν ἢ ἄλλο τι εἰ μὴ σωφρόνως καὶ δικαίως;

Sokrates: Ist es also Männern oder Frauen möglich, Staat oder Haus oder irgendetwas anderes gut zu verwalten, wenn nicht besonnen und gerecht?

9. Με. Οὐ δῆτα.

Menon: Nicht wirklich. >>> gewiss nicht!

10. Σω. Οὐκοῦν εἰ δικαίως καὶ σωφρόνως ἐπιτροπεύουσιν, δικαιοσύνῃ καὶ σωφροσύνῃ ἐπιτροπεύσουσιν;

Sokrates: Wenn sie folglich gerecht und besonnen verwalten werden, werden (Futur) Gerechtigkeit und Besonnenheit verwalten (werden … walten) ?

11. Με. Ἀνάγκη.

Menon: Notwendigerweise.

12. Σω. Τῶν αὐτῶν ἄρα ἀμφότεροι δέονται, εἴπερ μέλλουσιν ἀγαθοὶ εἶναι, καὶ ἡ γυνὴ καὶ ὁ ἀνήρ, δικαιοσύνης καὶ σωφροσύνης.

Sokrates: Der selben (beides: Gerechtigkeit und Besonnenheit) brauchen beide, wenn sie fähig sein wollen, sowohl der Mann als auch die Frau.

13. Με. Φαίνονται.

Menon: Sie werden gezeigt (Pass.). >>> es wird sich zeigen.

14. Σω. Τῷ αὐτῷ ἄρα τρόπῳ πάντες οἱ ἄνθρωποι ἀγαθοί εἰσιν.

Sokrates: Die Menschen sind also durch den selben Charakter alle gut (tauglich/fähig).
Re: KANTHAROS 15
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 26.11.2009 um 09:29 Uhr (Zitieren)
Hallo ανδρέας,
Das Kapitel ist wahrlich lang!
Satz 1:
Bei πότερον ...ἤ (siehe Beiheft) einfach nur mit "(ob)....oder" verknüpfen.
ἀρετῆς und ὑγιείας sind Gen. Sg. (kein Plural) abhängig von περί mit Genitiv (betreffs....).
τῶν ἅλλων ist Genitiv Plural auch abhängig von περί
(schau mal unter τὰ ἄλλα nach, substantivert).
Beginne den Satz dan so als Frage:
Scheint es dir nur so, o Menos, betreffs der Tugend, oder auch....(dann die Aussagen mit περί einfach hintereinanderschalten)
Bei 2:
Nicht einerseits ...andererseits. . Ἄλλη gehört zu ὑγίειά :
Ἄλλη μὲν ἀνδρὸς δοκεῖ σοι εἶναι ὑγίεια, ἅλλη δὲ γυναικός.....scheint dir (zwar) die Gesundheit eine andere/anders zu sein, eine andere als bei einer Frau (γυναικός Gen.comparationis)....
ἐν ....hier eher "bei"
Bei 3:
Die Gesundheit scheint mir diesselbe zu sein...usw.
Bei 4:
siehst du ";" Du mußt den Satz als Frage beginnen....
ἐν πρεσβυτέρῳ (Dat.Sg.) beim Älteren.

Rest folgt noch....da ich gerade unterbrochen werde...;-)
Re: KANTHAROS 15
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 26.11.2009 um 10:12 Uhr (Zitieren)
So jetzt geht´s gerade wieder....noch ein paar Amerkungen:
Achte bei 4. noch auf τι.
Zu 5:
πως -> irgendwie (fehlt)
...nicht mehr gleich den anderen (τοῖς ἄλλοις)
Zu 6:
Subjekt im A.c.I ist ἀρετὴν .....ἀνδρῶν/γυναικῶν sind Genitiv Plural!
...sagtest du nicht, dass die Tugend der Männer die zwar die Stadt gut verwaltet, (die Tugend) der Frauen aber das Haus?...(eigentlich jeweils ohne Artikel,klingt aber sonst nicht gut)
7. ist o.k. (eigentl.betontes Ich)

(Forsetzung folgt)
Re: KANTHAROS 15
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 26.11.2009 um 11:18 Uhr (Zitieren)
.....und noch etwas weiter:
Zu 8.:
ἢ πόλιν ἢ οἰκίαν ἢ ἄλλο τι..... entweder eine Stadt oder ein Haus oder irgendetwas anders...
9. o.k.
10. ist wieder eine Frage (Zeichen ";").....Οὐκοῦν bei Fragen "nicht wahr?"
ἐπιτροπεύουσιν ist 3. Pers.Pl.[i]Präsens Aktiv
ἐπιτροπεύσουσιν...das ist das Futur dazu (achte auf das eingeschobene -σ-
–δικαιοσύνῃ καὶ σωφροσύνῃ....Dativ! –> ....werden sie mit Gerechtigkeit und Besonnenheit verwalten?
Zu 11:
o.K.
Re: KANTHAROS 15
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 26.11.2009 um 15:15 Uhr (Zitieren)
...und der Rest:
Zu 12:
ἄρα -> folglich, daher;
δέομαι mit Gen. .Die selben (Τῶν αὐτῶν) ((Tugenden.(δικαιοσύνης καὶ σωφροσύνης.))....
ἀγαθοὶ....gut
Zu 13:
φαίνονται (3.Pl.Präs.Pass.) ...wörtlich sie (er)scheinen, zeigen sich (so)
Zu 14:
Τῷ αὐτῷ ... τρόπῳ -> auf diesselbe Weise
πάντες οἱ ἄνθρωποι (siehe R37) -> alle Menschen

Puh....das war viel Text.....aber heute hatte ich etwas Zeit
Re: KANTHAROS 15
ανδρέας schrieb am 26.11.2009 um 20:12 Uhr (Zitieren)
Danke Βοηθὸς Ἑλληνικός

ich bin heute später nach hause gekommen und werde die Ergänzungen einarbeiten. Aber ich glaube ich bin zu ungeduldig und überstrapaziere deine Geduld und meine Aufnahmekapazität. Wenn ich zu schnell vorgehe leidet das Detail.
Binn ich allein auf weiter Flur?

Ich danke dir für die aufwendige (heute: aufwÄndige) Hilfe.

Gruß ανδρέας
Re: KANTHAROS 15
Λυκόμαχος schrieb am 26.11.2009 um 23:43 Uhr (Zitieren)
nein ανδρέας, Du bist nicht allein; ich verfolge das mit zunehmender Begeisterung. DAß es da noch eine Ecke im Netz gibt, in der Griechisches kompetent verhackstückt wird..... und was heißt bloß Βοηθὸς;
Re: KANTHAROS 15
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 27.11.2009 um 08:48 Uhr (Zitieren)
Hallo ανδρέας,
Ich habe genügend Geduld;-) Mir macht das nichts aus. Gestern hatte ich mehr Zeit. Du mußt nur die Konstruktionen in den Sätzen genauer betrachten. Sonst bewundere ich deine Energie für KANTHAROS.

Hallo Λυκόμαχος!
Wenn du mitmachen willst, nur zu! Lernst du Griechisch oder hast es gelernt? Welches Lehrbuch?
Βοηθός heißt "Helfer" ....Βοηθὸς Ἑλληνικός heißt soviel wie "Griechischhelfer"....
Re: KANTHAROS 15
John schrieb am 27.11.2009 um 13:11 Uhr (Zitieren)
Es ist allgemein ein wenig stiller geworden hier. Wo ist Γραικίσκος?
Re: KANTHAROS 15
Νησσάριον schrieb am 16.01.2011 um 21:50 Uhr (Zitieren)
An der Stelle hänge ich, mehr als ein Jahr später, nun auch fest. ;-)

Griechischhelfer, ich bin mir nicht sicher, ob ich deine Anmerkungen zum 1. Satz richtig verstanden habe...

Πότερον δὲ περὶ ἀρετῆς μόνον σοι οὑτω δοκεῖ, ὦ Μένων, ἢ καὶ περὶ ὑγιείας καὶ περὶ ἰσχύος καὶ τῶν ἅλλων;

Scheint es dir aber, Menon, nur betreffs der Tugend so, oder auch betreffs der Gesundheit und der Stärke und der anderen (Dinge)?

und zum 4.

Ἡ δὲ ἀρετὴ διαφέρει τι, εἴτε ἐν παιδὶ εἴτε ἐν πρεσβυτέρῳ εἴτε ἐν γυναικὶ εἴτε ἐν ἀνδρί;

Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 26.11.2009 um 10:12 Uhr:
Achte bei 4. noch auf τι.


Ist das ein Acc. Graec. /Akk. der Beziehung?

Aber unterscheidet sich die Tugend/Tauglichkeit in (Hinsicht auf) irgendetwas, sei es im (beim) Kind oder im (beim) Älteren, sei es im (beim) Mann oder in (bei) der Frau?
Re: KANTHAROS 15
ανδρέας schrieb am 16.01.2011 um 22:21 Uhr (Zitieren)
1.Scheint es dir nur so, o Menos, betreffs der Tugend, oder auch hinsichtlich der Gesundheit und der Kraft und dem weiteren?
4.Die Tugend scheint mir , o Menon, die selbe zu sein beim Mann und bei der Frau .
Re: KANTHAROS 15
Νησσάριον schrieb am 16.01.2011 um 22:29 Uhr (Zitieren)
andreas,
"Die Tugend scheint mir , o Menon, die selbe zu sein beim Mann und bei der Frau ." ist der 3. Satz. ;-)

Mein erster Satz stimmt also? Du hast ihn ja fas genauso übersetzt...
Re: KANTHAROS 15
Βοηθὸς Ἑλληνικός schrieb am 17.01.2011 um 08:42 Uhr (Zitieren)
Hallo Νησσάριον,
Satz 1 stimmt so wie du primär geschrieben hast.
Bei Satz 4 mit τι, vgl. dazu R44 im Beiheft, das hatte ich als Anmerkung gemeint:
R44: διαφέρειν τι : sich in etwas (in einer Hinsicht) unterscheiden....Akk. der Beziehung
Re: KANTHAROS 15
Νησσάριον schrieb am 17.01.2011 um 21:17 Uhr (Zitieren)
Okay, danke, Griechischhelfer! :) Die Anmerkung im Beiheft hatte ich übersehen...
 
Antwort
Titel:
Name:
E-Mail:
Eintrag:
Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Löwe

Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.