α β γ δ ε ζ η θ ι κ λ μ ν ξ ο π ρ ς σ τ υ φ χ ψ ω Α Β Γ Δ Ε Ζ Η Θ Ι Κ Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ C Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω Ἷ Schließen Bewegen ?
Altgriechisch Wörterbuch - Forum
Eine Antigone (76 Aufrufe)
Γραικύλος schrieb am 10.01.2022 um 15:02 Uhr (Zitieren)
Vor dem Aufbruch der attischen Flotte nach Sizilien im Peloponnesischen Krieg (415 v.u.Z.) hatte es in Athen einen doppelten Skandal gegeben: den Hermenfrevel und eine Verhöhnung der eleusinischen Mysterien. Zumindest an letzterem war Alkibiades beteiligt, einer der drei Strategen der Expedition nach Sizilien. Um deren Ziel nicht zu gefährden, hatten die Athener zunächst die gerichtliche Untersuchung der Rolle des Alkibiades bei den Skandalen zurückgestellt, ihn dann aber während des Feldzugs zurückbeordert, um sich vor Gericht zu verantworten. Durch Flucht entzog sich Alkibiades diesem Befehl und lief zu den Spartanern, den Kriegsgegnern der Athener, über. Daraufhin wurde Alkibiades in absentia zum Tode verurteilt.
Nachdem sie ihn in Abwesenheit verurteilt und sein Vermögen eingezogen hatten, beschlossen sie darüber hinaus noch, daß alle Priester und Priesterinnen ihn verfluchen sollten. Als einzige von ihnen, wird berichtet, widersprach Theano, die Tochter Menons, von Agryle dem Beschluß mit der Begründung, sie sei zum Beten, nicht zum Verfluchen Priesterin geworden [φάσκουσαν εὐχῶν οὐ καταρῶν ἱέρειαν γεγονέναι].

(Plutarch, Alkibiades 22)
Re: Eine Antigone
Γραικύλος schrieb am 11.01.2022 um 14:24 Uhr (Zitieren)
Übrigens war auch Sokrates solch ein "Antigonos": Bei allen Beschlüssen gegen Recht und Sitte hat er dagegen gestimmt, manchmal als einziger.
 
Antwort
Titel:
Name:
E-Mail:
Eintrag:
Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Schwert

Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.